Was beißt im Oktober

Die neuesten Fangmeldungen. Wenn Ihr auch was gefangen habt, könnt Ihr es hier melden

Moderator: Moderatoren

Andrey
Beiträge: 48
Registriert: 02.04.2016, 20:40

Was beißt im Oktober

Beitragvon Andrey » 06.10.2019, 11:18

Ich starte mal Oktober Thread mit schönen Barschen. Waren mit meinem Sohn für zwei Stunden am Samstag Nachmittag (nach dem Regen) am Neckar Barsche angeln und es war wir im Angler Traum. So was haben wir noch nicht gesehen. Angekommen, Rute ausgepackt, eingeworfen - Biss. Kapitaler über 40-ger Barsch. Abgehakt, eingeworfen - Biss. Ein 1.5 Kilo Barsch!!! :shock: Abgehakt, durchgeschnauft, eingeworfen - Biss. Traumahft. Wir hatten einige 40-ger Barsche in ca. halbe Stunde fast eins nach dem anderen, und ein-Paar kleinere später. Un-glaub-lich. Alles an einem kleinen Spot, auf zwei total verschiedene Gummifische (zwei Gufi's blieben am Grund hängen, aber das war zu verschmerzen). Am selben Spot im Sommer war *rein gar nichts*. :cry:

Die Barsche haben einen extremen Hunger gerade, die fressen sich voll vor dem Winter. Einer hatte soger dem anderen (den wir drillten), wahrscheinlich aus Futterneid, bis zum Ufer verfolgt, und schwam sogar fast in den Kescher rein. :JGS:
IMG_20191005_150902.jpg
IMG_20191005_150902.jpg (152.35 KiB) 2214 mal betrachtet

IMG_20191005_161907.jpg
IMG_20191005_161907.jpg (171.91 KiB) 2214 mal betrachtet

rodger78
Beiträge: 79
Registriert: 06.09.2012, 18:33
Wohnort: Mössingen

Re: Was beißt im Oktober

Beitragvon rodger78 » 06.10.2019, 11:29

Petri zu den Barschen !!!! Sowas wünschte ich mir mal am oberen Neckar :roll:

Benutzeravatar
Hans
Site Admin
Beiträge: 8039
Registriert: 19.05.2007, 14:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Was beißt im Oktober

Beitragvon Hans » 06.10.2019, 11:35

Glückwunsch zu so einem tollen Angeltag :GR:
Gruß Hans

C&R Martin
Beiträge: 22
Registriert: 15.03.2018, 13:34

Re: Was beißt im Oktober

Beitragvon C&R Martin » 06.10.2019, 12:14

Top Fische!!!!
....Der Köder muß dem Fisch schmecken, nicht dem Angler... :roll:

# Alex #
Beiträge: 662
Registriert: 07.02.2013, 14:01
Wohnort: Bammental

Re: Was beißt im Oktober

Beitragvon # Alex # » 06.10.2019, 14:15

Glückwunsch zu den super Barschen!

War gestern auch seit Ewigkeiten mal wieder am Wasser.
Nach 382 Würfen bleibt der Wobbler im Mittelwasser stehen. Anhieb. Sitzt. Schüttelt sich wie Bolle - Hecht.
Erster Sprung - hängt noch.
Zweiter Sprung - hängt immer noch. (jetzt bin ich überzeugt dass der gut gehakt ist)
3m vor den Füssen geschüttelt - weg.
Schei*e.

Schätze mal auf 70+
Nun ja - hat Spaß gemacht.

Viele Grüße und schönen Sonntag!
Alex
Mannheim -> Heidelberg -> Neckargemünd

Benutzeravatar
Mitschman
Beiträge: 488
Registriert: 17.02.2015, 13:41
Wohnort: bei Esslingen (10er-Abschnitt)

Re: Was beißt im Oktober

Beitragvon Mitschman » 07.10.2019, 10:10

Gratulation zu den Barschen! Da habt ihr den richtigen Moment erwischt. Top!
Und auch zum fast gelandeten Hecht! Mir geht es so, dass mir das Gefühl, einen guten Fisch am Haken gehabt zu haben, schon gut tut und einen Erfolg darstellt, auch wenn ich den Fisch letztlich nicht landen kann. Vor allem, wenn ich ihn schon gesehen habe und weiß, mit wem ich da gekämpft habe :D

Grüße von Michael

Benutzeravatar
Markus K.
Beiträge: 100
Registriert: 31.10.2017, 15:57
Wohnort: Esslingen

Re: Was beißt im Oktober

Beitragvon Markus K. » 07.10.2019, 14:25

:GR: Petri zu den tollen Barschen!
Neckarabschnitt X

ToTi
Beiträge: 188
Registriert: 27.03.2016, 09:33
Wohnort: Auenwald

Re: Was beißt im Oktober

Beitragvon ToTi » 07.10.2019, 20:50

Super schöne Barsche habt ihr da gefangen. :GR:

Gruß
ToTi
"Leg dich niemals mit einem Anglern an. Wir kennen Orte, an denen dich niemand findet" ;-)

Fliegender Holländer
Beiträge: 122
Registriert: 19.04.2017, 16:25
Wohnort: Heidelberg

Re: Was beißt im Oktober

Beitragvon Fliegender Holländer » 09.10.2019, 11:36

Jessas, was für Klopper, herzlichen Glückwunsch! Anscheinend war da ein ganzer Trupp unterwegs. Was mich aber wundert: Große Barsche sind normalerweise Einzelgänger. Vermutlich gab es dort unten also irgendeine sehr ergiebige Nahrungsquelle. Glück gehabt!

Beste Grüße

Kurt

Andrey
Beiträge: 48
Registriert: 02.04.2016, 20:40

Re: Was beißt im Oktober

Beitragvon Andrey » 09.10.2019, 11:52

Fliegender Holländer hat geschrieben:Vermutlich gab es dort unten also irgendeine sehr ergiebige Nahrungsquelle. Glück gehabt!


Nicht irgendeine Nahrungsquelle - Grundeln, die sind doch die Plagge im Hafen. Allerdings klappt es mit Barschen wesentlich seltener als mit Grundeln :-) Wie gesagt, im Sommer ging es gar nicht, hab mehrfach probiert, ohne einen einzigen Biss, dafür gingen Grundeln am Gufi :mrgreen: . Hab hier schon mal Fotos gepostet.

Benutzeravatar
gunne
Beiträge: 69
Registriert: 03.12.2010, 13:58
Wohnort: Mosbach

Re: Was beißt im Oktober

Beitragvon gunne » 14.10.2019, 08:06

Petri zu den super Kirschen!!! :GR:
Da kann ich nicht ganz mithalten, war gestern Mittag kurz am Wasser, konnte aber immerhin nen 28er ans Band kriegen...
Dateianhänge
20191013_113320.jpg
20191013_113320.jpg (102.78 KiB) 1429 mal betrachtet
Der Fisch, den man fängt, ist immer groß. :D



Abschnitt III+V

Benutzeravatar
Mitschman
Beiträge: 488
Registriert: 17.02.2015, 13:41
Wohnort: bei Esslingen (10er-Abschnitt)

Re: Was beißt im Oktober

Beitragvon Mitschman » 14.10.2019, 13:46

Gratulation zum hübschen Barsch, Gunne! Der macht sich gut.

Mir ist in diesem Herbst bei mehreren Versuchen am Xer noch kein einziger Barschfang geglückt. Es ist echt komisch; sonst hab ich mich nicht so schwer getan ...

Grüße von Michael

Benutzeravatar
Lukas99
Beiträge: 13
Registriert: 28.05.2019, 13:22
Wohnort: Leutenbach

Re: Was beißt im Oktober

Beitragvon Lukas99 » 18.10.2019, 07:15

Hatte am Montag gegen 19:00 (grade noch so hell gewesen) einen Zander mit knapp 50 cm auf Gummifisch, mein erster Zander auf Gummi vom Neckar.

Benutzeravatar
Markus K.
Beiträge: 100
Registriert: 31.10.2017, 15:57
Wohnort: Esslingen

Re: Was beißt im Oktober

Beitragvon Markus K. » 19.10.2019, 10:01

:GR: Petri zum Barsch und Zander. Bei mir läuft es auf Beides nicht. Zumindest hatte ich nen Miitt-70er Hecht am Band - leider ging er kurz vor Landung ab. Habe insbesondere bei Barsch schon einiges an Köder und Führungsmethoden versucht, vielleicht hab ich auch einfach die falschen Zeiten und Stellen :mrgreen: Viel Erfolg allen am Wasser am WE !!!
Neckarabschnitt X

Fliegender Holländer
Beiträge: 122
Registriert: 19.04.2017, 16:25
Wohnort: Heidelberg

Re: Was beißt im Oktober

Beitragvon Fliegender Holländer » 19.10.2019, 13:37

Salút Markus,

schon mal Tauwurm an Paternoster-Montage (mit nur einem Haken) oder Dropshot versucht? Damit habe ich letztes Jahr im Herbst mehrere gute Barsche und ein fettes Rotauge gefangen. Wichtig: Der Köder muss etwa 30 cm vom Boden wegbleiben, sonst hängen gleich wieder die Grundel dran.

Beste Grüße aus Heidelberg

Kurt


Zurück zu „Was beißt gerade am Neckar“