Was beißt im Juni?

Die neuesten Fangmeldungen. Wenn Ihr auch was gefangen habt, könnt Ihr es hier melden

Moderator: Moderatoren

Fliegender Holländer
Beiträge: 116
Registriert: 19.04.2017, 16:25
Wohnort: Heidelberg

Was beißt im Juni?

Beitragvon Fliegender Holländer » 13.06.2019, 21:40

Salút an alle!

Nach zwei erfolglose Versuche in den vergangen Wochen, einen Wels mit Kunstköder zu überlisten, war ich heute endlich mal wieder kurz zum Stippfischen am Neckar. Ort des Geschehens: die "Wasserschachtel" an der Heidelberger Neckarwiese. Matchrute, Gleitposenmontage, Maden als Köder und ein paar Hände Semmelbrösel als Grundfutter. Ergebnis: Nach gut einer Stunde (mehr Zeit hatte ich leider nicht) drei Döbel, die größten 43- und 41 cm, eine Ukelei und fünf Rotaugen zwischen 20- und 30 cm Länge - 1a für die Küche also. Die auch hier in Heidelberg immer mal wieder geäußerte Beschwerde, es gäbe im Neckar keine Fische der mittleren Längenklassen mehr, kann ich mal wieder nicht bestätigen. Als Beifang gab es übrigens nur vier Grundel. Kann man mit Leben...;-)

Herzliche Grüße

Kurt

Benutzeravatar
Mitschman
Beiträge: 481
Registriert: 17.02.2015, 13:41
Wohnort: bei Esslingen (10er-Abschnitt)

Re: Was beißt im Juni?

Beitragvon Mitschman » 14.06.2019, 09:10

Gratulation, Kurt, zu den Junifischen!

Nimmst du die Döbel auch für die Küche mit? Falls ja, wie machst du sie genießbar :D ? Ich hatte mir letztes Jahr mal einen fürs Grillen mitgenommen, aber es war kein Spaß, ihn zu verzehren, einerseits wegen der vielen Gräten, und andererseits geschmacklich. :?

Grüße von Michael

Benutzeravatar
Esslingen
Beiträge: 391
Registriert: 29.01.2013, 14:54
Wohnort: Esslingen

Re: Was beißt im Juni?

Beitragvon Esslingen » 14.06.2019, 09:50

Petri zu dem erfolgreichen Angeltag!!

:GR:
Grüße Joachim

Ich angle am 10er

# Alex #
Beiträge: 660
Registriert: 07.02.2013, 14:01
Wohnort: Bammental

Re: Was beißt im Juni?

Beitragvon # Alex # » 14.06.2019, 10:00

Sehr gut Kurt!

Schönes Wochenende!


Alex
Mannheim -> Heidelberg -> Neckargemünd

Benutzeravatar
Markus K.
Beiträge: 95
Registriert: 31.10.2017, 15:57
Wohnort: Esslingen

Re: Was beißt im Juni?

Beitragvon Markus K. » 14.06.2019, 21:53

Petri Kurt, toller Angeltag sicherlich! :GR: Grüße in die Heimat nach HD :mrgreen:
Neckarabschnitt X

Fliegender Holländer
Beiträge: 116
Registriert: 19.04.2017, 16:25
Wohnort: Heidelberg

Re: Was beißt im Juni?

Beitragvon Fliegender Holländer » 15.06.2019, 11:54

Danke, danke! An Michael: Nein, mit Döbel habe ich dieselben kulinarischen Erfahrungen wie Du gemacht. Mit den Gräten käme man noch klar, aber der Geschmack... Muss echt nicht sein also, nicht mal als Fischfrikadellen. Die Kleinen nehme ich als Köderfische, die Großen rutschen mit immer wieder aus der Hand...:-)

Beste Grüße

Kurt

Andrey
Beiträge: 38
Registriert: 02.04.2016, 20:40

Re: Was beißt im Juni?

Beitragvon Andrey » 19.06.2019, 21:17

doebel.jpg
doebel.jpg (108.18 KiB) 2519 mal betrachtet

Ich war lange nicht am Neckar in diesem Jahr, dafür war Gestern ein schöner Tag. War am Oberen Neckar bei Wendlingen, hab dort Döbel rauben sehen, und nach ca eine Stunde vergeblichen Köderbaden könnte ich ihn verhaften. War gut 50cm, raubte mitten in der Strömung.

Das Wasser war nicht so trübe wie bei Hochwasser, aber immer noch weit von dem was man normal im Oberen Neckar sehen kann/will. Was mich dabei immer wieder wundert : wie können die Fische in diesem K... braunen Wasser überhaupt etwas sehen, geschweige denn jagen? Wenn ich ein Fisch wäre, würde ich mich permanent übergeben.

Sergej2608
Beiträge: 91
Registriert: 17.08.2017, 10:22
Wohnort: Stuttgart

Re: Was beißt im Juni?

Beitragvon Sergej2608 » 19.06.2019, 23:09

Petri zum Döbel Andrey, vielleicht mithilfe der Seitenlinie? :?:
Gruß Sergej
Neckar Abschnitt 9

Benutzeravatar
Hans
Site Admin
Beiträge: 8024
Registriert: 19.05.2007, 14:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Was beißt im Juni?

Beitragvon Hans » 19.06.2019, 23:50

:GR: zum Döbel.
Ja ist schon enorm wie die Fische Nahrung finden.Ich wunder mich auch immer wieder.
Gruß Hans

Benutzeravatar
Mitschman
Beiträge: 481
Registriert: 17.02.2015, 13:41
Wohnort: bei Esslingen (10er-Abschnitt)

Re: Was beißt im Juni?

Beitragvon Mitschman » 24.06.2019, 12:51

Petri zum schönen Döbel, Andrey!
Mir ging am Wochenende auch einer an den Haken, der aber nicht so stattlich war wie deiner.

Noch ein nettes Erlebnis vom Fronleichnams-Feiertag: Abends hatte ich in Esslingen bei Nico, einem Bekannten, noch etwas zu erledigen. Als das getan war, schlug ich Nico vor, dass ich ihm noch eine Viertelstunde lang zeige, wie und wo ich im nur wenige Meter entfernten Neckar den Fischen nachstelle. Er ist Nichtangler, aber wir hatten uns schon manchmal über meine Angelei unterhalten, er fand es interessant und war gleich einverstanden. So holte ich meine Angel aus dem Auto, wir gingen ans Ufer und ich machte ein paar Würfe.

Um ihn nicht zu langweilen, wollte ich dann schon bald wieder zusammenpacken, aber Nico wollte nicht. Er fand es super. Die Atmosphäre war toll, es war sommerlich warm, die tiefe Sonne schien seitlich übers Wasser und tauchte alles in ein gelblich-oranges Licht. Für ihn war es neu und aufregend, er war ganz im Angelfieber und reichte mir immer wieder andere Köder aus meiner Box, die ich ihm mal vorführen sollte. Und dann kam plötzlich ein heftiger Biss. Hektik, Freude, Adrenalin! Es war kein Kleiner, der da am Haken hing, und ich brauchte eine Weile, bis ich ihn in Ufernähe hatte. Nico hatte den Kescher in der Hand und hatte schon die Schuhe ausgezogen, um dem Fisch notfalls entgegenwaten zu können :D

Keine zwei Meter vom Ufer entfernt gelang es dem Fisch, den Köder abzuschütteln. Weg war er. Für mich hatte es sich beim Drill wie ein guter Hecht angefühlt; Nico, der näher dran war, meinte, eher etwas forellenartiges erkannt zu haben (Forellen sind allerdings die einzigen Fische, die er identifizieren kann :D ). Obwohl wir keinen Fangerfolg vorweisen konnten, hatte es großen Spaß gemacht, und ich bin mal gespannt, ob Nico tiefer in die Materie einsteigen will.

Grüße von Michael

ToTi
Beiträge: 182
Registriert: 27.03.2016, 09:33
Wohnort: Auenwald

Re: Was beißt im Juni?

Beitragvon ToTi » 24.06.2019, 17:06

Schöne Story Mitschman, auch wenn es nicht ganz zu 100% Fangerfolg gereicht hat, aber ich denke dein Begleiter wird schon angefixt sein. Musst ihm wahrscheinlich nur noch erzählen, dass er gleich um die Ecke beim WAV seinen Angelschein machen kann :-)

ToTi
"Leg dich niemals mit einem Anglern an. Wir kennen Orte, an denen dich niemand findet" ;-)

Benutzeravatar
Esslingen
Beiträge: 391
Registriert: 29.01.2013, 14:54
Wohnort: Esslingen

Re: Was beißt im Juni?

Beitragvon Esslingen » 25.06.2019, 09:27

Hallo Michael,

haben wir nicht alle so angefangen? Wir haben gesehen, wie ein anderer Angler plötzlich einen Fisch an der Angel hatte und waren gespannt, was das wohl sein würde!

Tolle Geschichte - bin gespannt ob dein Bekannter sich bald bei der Schulung zur Fischerprüfung anmeldet!
Grüße Joachim



Ich angle am 10er

Benutzeravatar
Mitschman
Beiträge: 481
Registriert: 17.02.2015, 13:41
Wohnort: bei Esslingen (10er-Abschnitt)

Re: Was beißt im Juni?

Beitragvon Mitschman » 25.06.2019, 13:17

Ja, er hat bei unserer Angelsession viel von dem mitbekommen, was für mich die Faszination dieses Hobbys ausmacht. Mal sehen, was passiert, er wird demnächst umziehen und könnte dann von seiner Wohnung aus das WAV-Vereinsheim fast zu Fuß erreichen … :wink:

Grüße von Michael

Örti
Beiträge: 207
Registriert: 08.10.2013, 12:51
Wohnort: Deutschland

Re: Was beißt im Juni?

Beitragvon Örti » 26.06.2019, 01:17

Hallo Leute,

Ich war heute Abend seit langer Zeit mal wieder gezielt auf Aal. Hab mir ne Gumpe an unserer scheenen kleinen Alb gesucht und siehe da, es hat geklappt. Neben nen schönen ü20 Barsch (schon ganz ordentlich für die Alb), und 4 Grundeln kamen dann noch 2 Aale dazu. Keine Riesen, aber der 52er ging mit nach Hause und wird übermorgen aufm Balkon geräuchert. Der andere hatte um die 40 und durfte natürlich wieder gehen. War echt super dass es auf Anhieb mit dem Zielfisch geklappt hat und mein Plan aufging. Zudem sind es einfach herrliche Fische wie ich finde.

Grüße in die Runde und Petri an alle Fänger der letzten Wochen

Dazu noch ein Küchenbild
Dateianhänge
IMG_20190626_005348-800x600.jpg
IMG_20190626_005348-800x600.jpg (68.34 KiB) 1986 mal betrachtet

# Alex #
Beiträge: 660
Registriert: 07.02.2013, 14:01
Wohnort: Bammental

Re: Was beißt im Juni?

Beitragvon # Alex # » 26.06.2019, 08:10

super!
Aal fehlt noch auf meiner Liste..

Schönen Tag Euch allen
Mannheim -> Heidelberg -> Neckargemünd


Zurück zu „Was beißt gerade am Neckar“