Forellen Angeln

Die neuesten Fangmeldungen. Wenn Ihr auch was gefangen habt, könnt Ihr es hier melden

Moderator: Moderatoren

Shonda
Beiträge: 6
Registriert: 11.05.2022, 23:29

Forellen Angeln

Beitragvon Shonda » 12.05.2022, 00:37

Guten Abend,

wir machen in ca 5 Wochen Urlaub in der Nähe von Heidelberg. Mein würde in dieser zeit auch gerne Angeln gehen. Laut einer Webseite müsste es dort auch Forellen geben. Um mich allerdings abzusichern, wollte ich hier mal nachfragen ob mir jeman sagen kann, ob es dort tatsächlich welche gibt.

Danke schon einmal.

LG

Fliegender Holländer
Beiträge: 199
Registriert: 19.04.2017, 16:25
Wohnort: Heidelberg

Re: Forellen Angeln

Beitragvon Fliegender Holländer » 16.06.2022, 22:59

Hoi Shonda,

bei Eberbach (circa 40 Kilometer von Heidelberg) soll es Gastkarten für die Itter, einen Forellenbach geben, Aber selbst habe ich dort noch nicht geangelt. Natürlich gibt es auch noch andere Gewässer, aber die sind alle fest in Privathand. Ansonsten: Die Lauter an der Grenze zwischen Deutschland und dem Elsass. Schwer zu befischen, aber wunderschön, und hat richtig fette Bachforellen. 90 Kilometer einfache Strecke. Fahre da immer wieder selber hin, Tageskarten bekommst Du online via der AAPPMA Lauterbourg.

Viel Erfolg

Kurt

Jackiben87
Beiträge: 5
Registriert: 02.07.2022, 14:57

Re: Forellen Angeln

Beitragvon Jackiben87 » 05.07.2022, 12:37

Fliegender Holländer hat geschrieben:Hoi Shonda,

bei Eberbach (circa 40 Kilometer von Heidelberg) soll es Gastkarten für die Itter, einen Forellenbach geben, Aber selbst habe ich dort noch nicht geangelt. Natürlich gibt es auch noch andere Gewässer, aber die sind alle fest in Privathand. Ansonsten: Die Lauter an der Grenze zwischen Deutschland und dem Elsass. Schwer zu befischen, aber wunderschön, und hat richtig fette Bachforellen. 90 Kilometer einfache Strecke. Fahre da immer wieder selber hin, Tageskarten bekommst Du online via der AAPPMA Lauterbourg.

Viel Erfolg

Kurt

Ja vo dem Forellenbach habe ich auch schon gehört, aber war selber persönlich noch nicht da.


Zurück zu „Was beißt gerade am Neckar“