Ultralight Fishing auf Barsch - Montage

Natürlich gibte es auch Spezialisten für diese Fische

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
23tedric
Beiträge: 1003
Registriert: 26.06.2011, 11:46
Wohnort: Kirchheim/Teck

Ultralight Fishing auf Barsch - Montage

Beitragvon 23tedric » 10.08.2019, 17:28

Seit einer Weile habe ich jetzt auch eine Ultralight-Combo und versuche mich damit auf Barsch. Gut aufeinander abgestimmtes Gerät, eine 1-7g Rute, 1000er Rolle mit 0,08mm Geflochtener. Das ist ein richtig schönes Angeln, so 1-2 Stunden nach Feierabend, mit diesem filigranen Gerät. Am Xer war ich die letzten Jahre schon gerne Barsche angeln mit der Spinnrute, doch mit diesem UL-Gerät macht es noch einmal mehr Spaß und bringt auch Erfolg.

Als Gummiköder bieten sich kleine Creature-Baits mit 1-2 Inch (2-5 cm) und Gummifischchen an. Ich mag die Keitech Swing Impact, Easy Shiner oder Berkley Flex-Cutt ganz gerne.

IMG_9349.JPG
Gummiköder
IMG_9349.JPG (96.54 KiB) 1568 mal betrachtet


Bei den Jipköpfen (Größe 4 oder 6 mit 3,5-5 Gramm) gibt es einerseits von den Kopf-Formen unterschiedliche, rund, Slider, etc. pp. - auch wichtig bei UL ist aber die Halterung des Gummiköders. Wie man hier auf diesem Bild sieht ist sie oft sehr dick (bei den drei Jigköpfen rechts) und da reißt schonmal gerne der Gummi beim Drüberziehen. Das ist nicht nur beim Angeln doof. Daher bieten sich dünndrahtigere Jigköpfe an.

IMG_9350.JPG
Jigköpfe
IMG_9350.JPG (96.13 KiB) 1568 mal betrachtet


Zum Vorfach ist zu sagen, dass man um hechtsicher zu sein, Stahl, Kevlar etc. verwenden sollte, wenn man weiß, dass Hechte im Gewässer sind. Die haben spitze Zähne und machen mit einem FC kurzen Prozess. Das will man natürlich nicht. Was man aber auch nicht will ist, sich die filigrane Montage mit Wirbeln, Klemmhülsen und dickem Draht zu ruinieren.

IMG_9351.JPG
Stahlvorfach mit FC
IMG_9351.JPG (95.27 KiB) 1568 mal betrachtet


Das Fluorcarbon dient dazu, erstmal unauffällig zu sein wegen seiner geringen Lichtbrechung, zum anderen aber auch über Steinen Abriebfestigkeit zu haben gegenüber der sehr dünnen geflochtenen Schnur. Bei FC gibt es von der Tragkraft und Dicke her große Unterschiede. Hier im Bild seht ihr zwei mit gleichem Durchmesser, die eine hat jedoch die doppelte Tragkraft. Stahl reibt. Zur Verbindung verwende ich einen Albright-Knoten.

IMG_9353.JPG
FC-Stahl mit Albright
IMG_9353.JPG (48.38 KiB) 1568 mal betrachtet


Das sieht dann sehr dezent aus.

IMG_9355.JPG
Albright-Verbindung FC-Stahl
IMG_9355.JPG (87.79 KiB) 1568 mal betrachtet
Zuletzt geändert von 23tedric am 10.08.2019, 18:21, insgesamt 7-mal geändert.
Oberboihingen bis Stuttgart

Benutzeravatar
23tedric
Beiträge: 1003
Registriert: 26.06.2011, 11:46
Wohnort: Kirchheim/Teck

Re: Ultralight Fishing auf Barsch - Montage

Beitragvon 23tedric » 10.08.2019, 17:34

Zum Abschluss kommt dann ein Clinch-Knoten am 1x19 Stahl und einem Karabiner Größe 2.

IMG_9352.JPG
Clinchknoten Stahl
IMG_9352.JPG (69.94 KiB) 1567 mal betrachtet


Das sieht doch sehr leicht aus und brachte mir diese Woche schon den erwünschten Barsch. Beim Knoten mit 1x19 0,20mm Stahl muss man etwas vorsichtig sein. Man darf nicht ziehen wie bei monofiler Schnur, sondern muss ein bisschen mit dem Fingernagel den Knoten zusammenschieben. Sonst kringelt der Stahl schnell. Geradeziehen ist dann mühsam und ein Erhitzen mit dem Feuerzeug, wie teilweise empfohlen, macht den Stahl porös. Kleiner Zugtest: Ist sofort gerissen. So wie hier beschrieben hält die Montage aber ein bisschen was aus und ist dezent.
Oberboihingen bis Stuttgart

C&R Martin
Beiträge: 22
Registriert: 15.03.2018, 13:34

Re: Ultralight Fishing auf Barsch - Montage

Beitragvon C&R Martin » 11.08.2019, 09:32

Wir fischen fast gleich :D

Rute , Rolle 0,08er Geflochtene...
Mein absoluter Lieblingsköder ist eindeutig der Easy Shiner.
Jetzt möchte ich mir eine neue UL Rute zulegen.
Mit meiner alten ( Savage Gear ) sind mir die Würfe zu ungenau ( etwas wabbelig )

Gruß
Martin
....Der Köder muß dem Fisch schmecken, nicht dem Angler... :roll:

FishingLarry
Beiträge: 183
Registriert: 02.04.2016, 20:34

Re: Ultralight Fishing auf Barsch - Montage

Beitragvon FishingLarry » 11.08.2019, 10:54

Ich kann die Diaflash von Shimnao nur empfehlen, damit werfe ich alles ab 2g mit 2er Trailer.
Mit ihr geht auch mal 10g mit 3er Trailer, da ziehe ich allerdings nicht ganz durch beim Wurf aber ich kann die Rute echt wärmstens empfehlen!
Gegen das Schweigegelübde, der Fluss ist für alle da!
Neid und Missgunst ist DIE Volkskrankheit der heutigen Zeit, ich vertrete alte Werte!
Miteinander nicht gegeneinander. :JGS:

Benutzeravatar
23tedric
Beiträge: 1003
Registriert: 26.06.2011, 11:46
Wohnort: Kirchheim/Teck

Re: Ultralight Fishing auf Barsch - Montage

Beitragvon 23tedric » 11.08.2019, 11:48

Genau die Diaflash-Rute hab ich mir gegönnt. Nicht ganz günstig, war aber gerade im Angebot. Als Rolle wieder die Stradic CI4+. Früher hatte ich die RedArc von Spro. Auch ne tolle Rolle. Als ich dann aber den direkten Vergleich hatte, gleiche Schnur, gleiche Rute, gleicher Köder und beim ersten Wurf mit der Stradic gleich mal gegenüber im Baum gelandet bin mit meinem Blinker, was ich mit der Spro nie geschafft habe, war mir klar, dass man da schon ein bisschen mehr in die Rolle investieren kann.
Oberboihingen bis Stuttgart

FishingLarry
Beiträge: 183
Registriert: 02.04.2016, 20:34

Re: Ultralight Fishing auf Barsch - Montage

Beitragvon FishingLarry » 11.08.2019, 14:29

Ja, ist eine absolut geile Rute, habe aber die bis 15g gewählt damit ich ein bisschen mehr Backbone habe falls mit mal nenen Wels einsteigen sollte.
Davon hat es in diesem Jahr wieder einige und bis 1.00 möchte ich schon noch die Chance haben, den auch raus zu bekommen.

Ich habe als Rolle die 1000er Ultegra drauf, ein echt feines Röllchen für unter 100€.
Ganz leichtes Zanderangeln mit 7,5er Gummmis ist ein wahrer Genuss, ein 50er Zander ist da schon ein echt geiler Gegner aber auch Barsche ab 20cm sind ein Genuss.

Ich bin mit dem Lightangeln voll infiziert!
Gegen das Schweigegelübde, der Fluss ist für alle da!
Neid und Missgunst ist DIE Volkskrankheit der heutigen Zeit, ich vertrete alte Werte!
Miteinander nicht gegeneinander. :JGS:

Benutzeravatar
kirk
Beiträge: 2262
Registriert: 19.09.2008, 21:55
Wohnort: Stuttgart Nord

Re: Ultralight Fishing auf Barsch - Montage

Beitragvon kirk » 12.08.2019, 13:41

Hey Tedric,
kannst du mir die Notwendigkeit der Ultralight-Geschichte erklären.
Ich bin ein grober Klotz und habe eher an großen Barschen Freude.

Ist UL für den Fall ... dass der Bestand eher kleine Größen vorhält
und diese nur auf diese Feinst-Montage ansprechen?

... oder der Drill von kleinen Fischen mit schwerem Gerät eben keinen Spass macht?

Interessant siehts aus. Danke.
Schönen Tag und lasst was hängen, ich machte es bis 2014 am IXer.

Benutzeravatar
23tedric
Beiträge: 1003
Registriert: 26.06.2011, 11:46
Wohnort: Kirchheim/Teck

Re: Ultralight Fishing auf Barsch - Montage

Beitragvon 23tedric » 13.08.2019, 12:56

Einige auch hier im Forum sind der Meinung, dass die Barsche auf UL-Köder besser beißen, wenn es gerade schwierig ist mit dem Angeln und berichten von Ü40-Barschen auch im Sommer auf diese Kleinstköder. Dazu hab ich selbst noch zu wenig Erfahrung und Fänge mit diesem Gerät.

Ein großer Vorteil ist, dass man eben mit leichteren Ködern weiter werfen kann an interessante Stellen, die man mit schwererem Gerät nicht erreicht. So ein 7cm Gummifisch oder größer geht aber auch noch - aber wie FishingLarry schon geschrieben hat zieht man da lieber nicht voll durch damit.
Oberboihingen bis Stuttgart

Benutzeravatar
23tedric
Beiträge: 1003
Registriert: 26.06.2011, 11:46
Wohnort: Kirchheim/Teck

Re: Ultralight Fishing auf Barsch - Montage

Beitragvon 23tedric » 03.09.2019, 18:45

Bin gerade am Grüntensee und angle UL und mit "normalem" Spinngeschirr. Hab auch mit ein paar anderen Anglern gesprochen. Wenn, dann gingen nur kleine Barsche.

IMG_9588.jpg
Faltboot am Grüntensee
IMG_9588.jpg (158.61 KiB) 623 mal betrachtet


Die 2" Swing Impact attackierten zwei größere Barsche. Einer mit 30cm ging ran. Kleinere wie bei den anderen auch, klar. Bei UL müssen die Fische also nicht unbedingt auch UL sein.

IMG_9589.jpg
30er Barsch auf UL
IMG_9589.jpg (106.85 KiB) 623 mal betrachtet


Ich bin noch ne Woche hier und werde ein paar Sachen ausprobieren. Bin heute sicher 6 mal über den See zum Schleppen gerudert. Eine vom Verein hier meinte, geht gerade nicht so viel, da doch sehr viele Urlauber zum Baden, Bootfahren, Stehpaddeln und Angeln hier waren.
Oberboihingen bis Stuttgart

Freischnautze2
Beiträge: 101
Registriert: 27.06.2017, 16:13
Wohnort: Brackenheim

Re: Ultralight Fishing auf Barsch - Montage

Beitragvon Freischnautze2 » 04.09.2019, 07:14

Moin moin

Habe mal eine Frage, ich habe auf meine Baitcast Rolle eine 0,12mm 8 fach Geflochtener auf gespult und wollte diese Fischen aber bin mit dieser kaum raus gekommen so im die ca. 3-4 Meter habe dan auf eine 2000 Spinrolle gewechselt mit einer 0,22mm Mono drauf und bin mit dieser um einiges weitet rausgekommen so ca. 10-15 Meter. Zur Rute: es ist eine White Bird mit 0-7g Wurfgewicht und mit 2,40 Meter, die Rolle DAM RED BLACK was für eine 8 fach Geflochtene würdest du mir Empfehlen?.

Lg
Frei
Lebe dein Leben solange wie du kannst es kann nämlich schnell Vorbeisein.

( Angelt am 5er und am 6er Abschnitt jetzt. )

Benutzeravatar
23tedric
Beiträge: 1003
Registriert: 26.06.2011, 11:46
Wohnort: Kirchheim/Teck

Re: Ultralight Fishing auf Barsch - Montage

Beitragvon 23tedric » 04.09.2019, 14:40

Ich bin so schlecht im Schätzen, aber ich denke, ich komm mit 3,5g plus Gummi weiter als 10-15 Meter. Die haben mir im Laden die Daiwa J-Braid Evo drauf gemacht. Er meinte, er fische die selber sehr gerne und ich bin bislang auch sehr zufrieden damit.
Oberboihingen bis Stuttgart

Benutzeravatar
TJ
Beiträge: 1641
Registriert: 01.12.2007, 15:41
Wohnort: Heilbronn

Re: Ultralight Fishing auf Barsch - Montage

Beitragvon TJ » 04.09.2019, 21:59

Hallo miteinander. Melde mich auch mal wieder

UL Ist eine richtig geile kurzweileige Fischerei und was die Fischgröße betrifft alles andere als klein. Konnte beim Ul fischen erst letzte Woche nen 74er rapfen auf nen kleinen Hornet verhaften und auch sonst gabs an der Ul rute schon 70+ Hechte, Barsche bis 47 und auch den ein oder anderen Zander wobei die jetzt von der kampfkraft nicht mit den vorherigen zu vergleichen sind. Dann eher die 50+ döbel die ich schon hatte oder 50+ Bachforellen allws an der Ul rute wohlgemerkt

Bei den Köder setzte ich auch auf 1-2" wobei ich als auch noch kleinere einsetzte. Köpfe von 1-2gr sind bei mir keine seltenheit. Major kraft hat da echt geile im sortiment.

Als rute hab ich auch ne Mj mit 0,5-7gr und als rolle ne kleine ninja mit 0,06er geflecht und 20er flouro.

Zu freischnautze BC ist so ein fall für sich gerade im Ul bereich sind die BF Rollen schon recht kostspielig. Mit billig zeug ul fischen ist da meist nicht. Meine kumpels fischen fast ausschließlich die aldebaran.
Also wenn günstig sein soll lieber bei spinning bleiben.
Dann sind auch 20m+ kein problem bei passender kombi(dünnere schnur verwenden)

Ich werd demnächst mal einen versuch starten und mir ne low budget bc kombi zulegen und testen. Wobei es sich zwar um china direktimporte handelt aber low budget inmernoch bei 150€ für ne kobo liegt. BF ist halt doch die Königsklasse.

Gruß Thomas
Abschnitt 5/6

Limit your catch, don’t catch your limit


Zurück zu „Barsch, Forelle usw.“