Hafengebiet Mannheim

Hier geht es ums Angeln am Rhein
Matthias.K
Beiträge: 2
Registriert: 20.10.2016, 09:38
Wohnort: Mannheim

Hafengebiet Mannheim

Beitragvon Matthias.K » 24.10.2016, 13:46

Hallo Leute,

da ich, wie in meiner vor kurzen verfassten Vorstellung zu lesen war, noch neu in der Szene bin, würde ich euch gerne um eure Einschätzung bitten.
Ich bin jetzt erst seit ca. 3 Monate aktiv am Angeln im Gebiet Rhein bzw. Neckar.

Schon unser damaliger Lehrgangsleiter hatte uns gewarnt dass man dem Neckar jeden Fisch Entreißen muss und die Population bei weitem nicht mit alten Zeiten zu vergleichen ist.
Als frisch gebackener und wohl auch etwas naiver Angler stellt das natürlich keine Hürde da und ich habe die Gegend um Mannheim an den mir vielversprechend erschienenen Stellen beangelt die wohl den meisten Leuten bekannt sind.

Mündungsbereich, Schleuße, Brücken, Klinikum, Maruba und noch gut 5-6 km weiter Strom abwärts bis kurz vor Ilvesheim. über ca. 3. Monate hinweg
Ausbeute: Nichts!

Etwas deprimiert und nach Rücksprache mit ein paar Anglern die ich bei Touren am Wasser getroffen habe bekam ich auch hier nur die Rückmeldung: " "die Zeiten sind vorbei" oder letzte Woche mal ein Rotauge, sonst nichts.

Das habe ich erst einmal so hingenommen und mir gedacht gut, dein Fisch kommt schon noch!
Gesagt getan habe ich einfach mal das Revier gewechselt und mich etwas mehr dem Rhein gewidmet.

Gestern habe ich den Sonntag genutzt und eine etwas längere Tour von fast 6 Std. am Rhein vorrangig um die Friesenheimer Insel gemacht.
Bild


Ich denke der Tag war zum Angeln nicht der schlechteste.
Ich muss sagen das auch hier leider nichts zu holen war, kein zupfer kein Taster, nichts.
Nur an einer Stelle im Wasser konnte man etwas Bewegung ausmachen und hatte den Eindruck dass kurz vor der Dämmerung etwas Bewegung war.
Ich hatte einen Barschschwarm vermutet und die Ködergröße dementsprechend etwas angepasst aber auch hier war ich erfolglos.

Zum allgemeinen Verständnis habe ich hauptsächlich mit Gummifisch geangelt. an einigen Stellen habe ich auch mal einen Blinker und Wobbler durch das Wasser gezogen. Leider alles vergebens. Sicher ist meine Technik noch nicht perfektioniert aber durch Lehrbücher, abschauen, Videos und Forenbeiträge würde ich jetzt mal behaupten das es möglich sein sollte damit etwas zu fangen.

Köder waren hauptsächlich Gufis (Westin) mit 03/04 Hacken und Rundblei zwischen 14-20g.
Straffe Rute von spro mit 40-80g für einen satten Anschlag und guten Grundkontakt.

Lange Rede und Zeit zur eigentlichen Frage zu kommen. Was könnte ich verbessern oder was muss ich anders machen.
Liegt es echt am Revier bestätigt durch die anderen, erfolglosen Fischer?
Ist der Bereich rund um Mannheim einfach nicht so das Raubfisch Revier oder eben nicht mehr?
Gestütz durch die im Spätjahr veröffentlichen Rückgänge der Population im Neckar welche durch den Sportfischerverband ja auch hier im Forum Thematisiert wurden!

Klar ist der Zander mein Hauptziel aber ich wäre auch mit einem Hecht Barsch, Rapfen, Döbel ..... was auch immer zufrieden.
Mir würde es schon reichen einfach mal einen zu fangen. Jeder ist hier willkommen!

Meine einzige Ausbeute bisher waren vor ca. 2 Monaten ein kleiner Barsch auf Höhe Tierheim mit einem Minitwister und extrem kleinen Bleikopf.

Es wird langsam echt etwas frustrierend. Noch habe ich die Motivation 1-2 mal die Woche Abends für 1-2 Std. loszuziehen und am Wochenende auch mal eine größere Tour zu machen, jedoch bin ich echt am Überlegen ob ich mir für das kommende Jahr überhaupt noch Gewässerkarten für die angesprochene Gebiete besorgen sollte.

Mich würde einfach interessieren ob es euch in diesem Abschnitt ähnlich geht oder Ihr andere Erfahrungen machen konntet?
Natürlich bin ich auch für jeden Tipp dankbar egal ob Hotspot, Köderwahl, Tageszeit, Wasserstand, oder was auch immer.
Ich komme einfach echt nicht mehr weiter und habe bedenken das ich irgendwann die Lust verliere! :(

PS: Ich habe hier im Forum auch schon des öfteren etwas vom Raubfischguiding Rhein-Neckar gelesen. Über Googel lande ich jedoch nur hier im Forum.
Wird soetwas noch angeboten? Was kostet der Spaß? Vielleicht ist ja das die Lösung?

Vorweg schon einmal Besten Dank für eure Hilfe!

Benutzeravatar
pmrdj
Beiträge: 36
Registriert: 30.05.2015, 14:34
Wohnort: Ilvesheim

Re: Hafengebiet Mannheim

Beitragvon pmrdj » 24.10.2016, 15:42

Hallo
leider habe ich das gleiche erlebt an diesen stellen. Es gibt gute stellen
z.b seckenheim unter der brücke guter platz für rapfen hecht.weiter oben rotaugen brassen ...
ilvesheim unter der A6 brücke barsch hecht vieleicht auch zander kann dir die stellen nur empfehlen.
Mannheim Fernsehturm zander rotaugen ...

Mfg Peter R.

Benutzeravatar
Hans
Site Admin
Beiträge: 7854
Registriert: 19.05.2007, 14:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Hafengebiet Mannheim

Beitragvon Hans » 24.10.2016, 17:03

Hallo Matthias, unterhalte dich mit Fliegenfischerhannes. Hannes kennt die Gegend sehr gut und hilft dir gerne weiter.
Gruß Hans

Benutzeravatar
Fliegenfischer-Hannes
Beiträge: 1113
Registriert: 13.02.2011, 15:02
Wohnort: Edingen-Neckarhausen
Kontaktdaten:

Re: Hafengebiet Mannheim

Beitragvon Fliegenfischer-Hannes » 24.10.2016, 19:11

Hallo Matthias,

wie Hans geschrieben hat, kannst du gerne per pn mit mir Kontakt aufnehmen.

Matthias.K hat geschrieben:PS: Ich habe hier im Forum auch schon des öfteren etwas vom Raubfischguiding Rhein-Neckar gelesen. Über Googel lande ich jedoch nur hier im Forum.
...Irgendwann wird die Internetseite fertig sein. :roll: Ich pirsch mich in meiner Freizeit lieber am Neckar entlang, als vor dem Computer zu sitzen...

Wird soetwas noch angeboten? Ja
Was kostet der Spaß? die Preise schicke ich dir per pn
Vielleicht ist ja das die Lösung? Das möchte ich dir fast versprechen. Ein Gast aus der Region, mit dem ich noch in Kontakt bin, hat seit seinem Einzelguiding Ende Juli über 20 Zander gefangen. Dazu Rapfen, Hecht, einen 44cm Barsch und drei Barben, alle auf Gummifisch. Er hatte schon Erfahrung an stehenden Gewässern, konnte aber bis dato mit Gummifisch keinen Räuber an Rhein und Neckar überlisten.


Köder waren hauptsächlich Gufis (Westin) mit 03/04 Hacken und Rundblei zwischen 14-20g.
Straffe Rute von spro mit 40-80g für einen satten Anschlag und guten Grundkontakt.

Du angelst mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit mit zu schweren Bleiköpfen, auch evtl. infolge einer zu schwer gewählten Rute.

Meine einzige Ausbeute bisher waren vor ca. 2 Monaten ein kleiner Barsch auf Höhe Tierheim mit einem Minitwister und extrem kleinen Bleikopf.

Daran solltest du auf jeden Fall anknüpfen und versuchen mit feinen und leichteren Montagen zu fischen. Manchmal reicht dem Zander ein knapp 2-3,5gr Blei am 12,5cm Gummifisch!


Liegt es echt am Revier bestätigt durch die anderen, erfolglosen Fischer? Ist der Bereich rund um Mannheim einfach nicht so das Raubfisch Revier oder eben nicht mehr?

Es liegt nicht am Revier. Der Neckar hatte früher mal eine bessere Raubfischpopulation, das habe ich auch schon gehört, es ist aber mit etwas Gewässerkenntnis und den richtigen Spinangelmethoden ein gutes Raubfischrevier. Hier kannst du auch mit etwas Glück den Fisch des Lebens fangen, allein die große Vielfalt an Raubfischarten und die Größe des Reviers sind schon beeindruckend. Geb bloß nicht auf und kauf dir nächstes Jahr wieder die Karten für Rhein und Neckar. Aller Anfang ist schwer. Du hast deinen Fischereischein auch erst seit kurzem und "besser ein kleiner Barsch als kein Barsch" :wink:

Würde mich freuen von dir zu hören,

Gruß, Hannes
Abschnitt-0 und Rhein / HD-MA
Neckarpate Abschnitt-0

Benutzeravatar
Maehae
Beiträge: 33
Registriert: 02.05.2015, 23:07
Wohnort: Heidelberg

Re: Hafengebiet Mannheim

Beitragvon Maehae » 24.10.2016, 20:02

Hallo Matthias,

ich kenne das nur zu gut - mache gerade das Gleiche durch wie Du! Habe bisher nur Erfahrungen an stehenden Gewässern gemacht und dort auch ganz gut gefangen, auch Zander. Nur klappt es bei mir am Neckar bisher auch noch nicht. Vielleicht hast Du ja Lust, Dich zusammen zu tun, um sich über die (Miss-)Erfolge und gemachten Erfahrungen auszutauschen. Vielleicht geht das gemeinsam ja schneller. Über ein Guiding habe ich auch schon nachgedacht. Aber selbst dann wird man nicht alles lernen und nicht jede Topstelle gezeigt bekommen :)

FishingLarry
Beiträge: 174
Registriert: 02.04.2016, 20:34

Re: Hafengebiet Mannheim

Beitragvon FishingLarry » 25.10.2016, 01:20

Durch beissen ist das Stichwort, der Neckar ist eine zickige Bitch aber wenn man ihn mal kennen gelernt hat kann es wie geschmiert laufen ;).
Gegen das Schweigegelübde, der Fluss ist für alle da!
Neid und Missgunst ist DIE Volkskrankheit der heutigen Zeit, ich vertrete alte Werte!
Miteinander nicht gegeneinander. :JGS:

Benutzeravatar
Hans
Site Admin
Beiträge: 7854
Registriert: 19.05.2007, 14:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Hafengebiet Mannheim

Beitragvon Hans » 25.10.2016, 07:53

Bei einem kleinen Treffen mit Hannes am 0er Neckar, wir waren ungefähr 6 Angler, sah man dass es auch auf Kleinigkeiten ankommen kann.
Schon mittags wurden Barsche gefangen. Aber eben nur von den Anglern (Hannes und Co) die weiße oder helle Köder benutzten. Bei den dunklen Ködern ging nichts .
Erst als wir dann alle auf hell umstiegen hat es überall gerappelt.
Abends haben wir dann noch 3 schöne Zander gefangen, die allerdings wieder auf dunkle Köder.
Die Ködergröße war für mich auch etwas ungewohnt. Für Barsch 12cm Gummis :shock: . Manchmal gehört einfach mal was anderes auf den Haken. Wenn ich es nicht gesehen hätte würde ich heute noch mit 5cm Kopyto auf Barsch angeln. :D
Also Mannheimer Jungs, Danke und fangt was.
Gruß Hans

Benutzeravatar
pmrdj
Beiträge: 36
Registriert: 30.05.2015, 14:34
Wohnort: Ilvesheim

Re: Hafengebiet Mannheim

Beitragvon pmrdj » 25.10.2016, 08:27

Morgen
Petrie Heil an euch :GR:
Würde gerne wissen wo genau am Hafen hier geangelt hattet da ich sehr oft dort Angle und leider nichts bis auf Rotaugen gefangen habe.

Mfg Peter R.

boernie
Beiträge: 39
Registriert: 27.03.2017, 14:49

Re: Hafengebiet Mannheim

Beitragvon boernie » 04.04.2017, 17:03

Hi Jungs also die Gebiete die ihr auf der Karte schon eingezeichnet habt sind absolute Hotspots im Sommer auf Barsch, Hecht und Rapfen. Die Lagune wir leider seit einiger Zeit aber vom Berufsfischer genutzt und die Durchschnittliche Größe ist sehr zurück gegangen. Jedoch kannst du mit 2-3 inch Ködern am Leichten bis UL Geschier hier richtig gut abräumen.
Meine liebste Methode ist es eigentlich im Hochsommer dort mit Badehose und ein paar Badeschuhen lang zu laufen und kleine Wobbler an der 3-14g Rute durchzuziehen. Da hier schöne Muschelbänke und Sandlöcher sind.
Versucht es einfach mal vllt sieht man sich.

Neupi
Beiträge: 10
Registriert: 31.12.2017, 09:17

Re: Hafengebiet Mannheim

Beitragvon Neupi » 23.07.2018, 00:40

Hallo Matthias,

probier es mal am Tierheim in Mannheim mit Gummis zwischen 7,5 und 10cm in Brauntönen. Also Joker kannst du Köder mit einem rot oder orangenen Schwanz nehmen. Stehe meistens auf den Treppen (Seite Stinkkanal) oder auf der Spitze direkt.
Zander beißen früh, sehr früh! Am besten noch vor Sonnenaufgang da sein, es schadet nie nen flachlaufenden wobbler an der Packung entlang zu ziehen ;)

Am Fernsehturm in Mannheim habe ich bei steigendem Wasser super Erfahrungen gemacht, top Köder war hier immer weiß!

Hoffe ich konnte dir helfen.

Grüße Neupi


Zurück zu „Angeln am Rhein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast