Kajak-Angeln auf den Altrhein-Armen

Hier geht es ums Angeln am Rhein

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Andreas D
Beiträge: 30
Registriert: 24.03.2015, 19:00
Wohnort: Schwetzingen
Kontaktdaten:

Kajak-Angeln auf den Altrhein-Armen

Beitragvon Andreas D » 05.09.2015, 08:38

Hallo !
Bräuchte mal die Erfahrungen der erfahrenen "Freizeitkapitäne"...

Ich bin aktuell dabei, die Anschaffung eines Kajaks zu planen. Fischen möchte ich damit in erster Linie auf den Altrheinarmen rund um Brühl, Ketsch und gegenüber von Speyer. Es sind aber noch ein paar Fragen offen, die ich vorab durch Eure Erfahrungen oder auch mit der Wasserschutzpolizei klären möchte.

1. Darf ich auf dem "Monsterloch" (zwischen Ketsch und Speyer auf der BaWü-Seite gelegen) mit dem Kajak fischen?
Von den Altrheinarmen "nördl. Baggersee"(Brühl), "südl. Baggersee"(Ketsch) und "Schiffsbau/Langbau" (auf Höhe Speyer) weiß ich, daß man dort vom Kajak aus Fischen darf. Natürlich nur mit dem entsprechenden Erlaubnisschein von der RNPG...

2. Bin ich bei der Nutzung des Kajaks zum Fischen von einer Registrierung des Kajaks befreit (Einstufung wie Belly-Boote) oder brauche ich eine Kennzeichnung/Zulassung wie die in den Altrhein-Armen vor Anker liegenden Ruderboote/Nachen ?
Die Kajaks, die von Tourern/Sportlern genutzt werden, sind in der Regel alle ohne Registrierungsnummer unterwegs.

Gruß - und vorab Danke für Eure Hinweise,
Andreas

Benutzeravatar
Hans
Site Admin
Beiträge: 8657
Registriert: 19.05.2007, 14:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Kajak-Angeln auf den Altrhein-Armen

Beitragvon Hans » 05.09.2015, 10:08

Hallo Andreas, Gegenfrage, Was für ein Kajak nimmst du ? Habe auch vor mit Kajak zu angeln.
Bei mir sollte es ein Aufblasbares sein.
Gruß Hans
Neckar Abschnitt 9

Benutzeravatar
Andreas D
Beiträge: 30
Registriert: 24.03.2015, 19:00
Wohnort: Schwetzingen
Kontaktdaten:

Re: Kajak-Angeln auf den Altrhein-Armen

Beitragvon Andreas D » 05.09.2015, 10:22

Hallo Hans !
Es wird auf jeden Fall ein Sit on Top-Kajak. Bis maximal 30kg Eigengewicht (ich muss das Teil ja aufs Autodach wuchten können) mit einer Zuladung von mind. 170 kg. Nicht daß ich so schwer wäre... aber ein wenig Reserve dient auch zur Beruhigung meiner Gattin.

Als "Einstiegsdroge" gehen meine Planungen generell in Richtung dieser oder ähnlicher Bauweise:
http://www.angel-domaene.de/waterside-g ... 21303.html

Ich hoffe, daß der Link in Ordnung geht.

Gruß,
Andreas

Calimero
Beiträge: 154
Registriert: 13.01.2015, 16:32

Re: Kajak-Angeln auf den Altrhein-Armen

Beitragvon Calimero » 05.09.2015, 11:05

Hallo,

Belly Boot isse der Name nichte ganz korrekt, da es nichte als Boot ausgewiesen wird, du haste ja auche die Füße im Wasser.
Erlaubte sind kennzeichnungspflichtige Boote ohne Motor und mit Bootskarte.
Höchstens der Aspi weiße was anderes!

Benutzeravatar
Hans
Site Admin
Beiträge: 8657
Registriert: 19.05.2007, 14:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Kajak-Angeln auf den Altrhein-Armen

Beitragvon Hans » 05.09.2015, 11:21

Andreas das ist auch ein tolles Kajak.
Ich suche was aufblasbares mit wenig Gewicht. Habe da auch schon etwas bestimmtes im Sinn.
Gruß Hans
Neckar Abschnitt 9

Skipper
Beiträge: 1543
Registriert: 14.01.2013, 10:45
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Kajak-Angeln auf den Altrhein-Armen

Beitragvon Skipper » 05.09.2015, 11:42

Hallo Andreas.
Schickes Teil hast du dir da ausgesucht, perfekt zum Kajak-angeln. Ein Kajak fürs angeln sollte unbedingt oben offen sein, mit einem kleinen Einstieg wie bei einem Wildwasser-Kajak bekommt man sofort Probleme mit den Handling und der Bewegungsfreiheit. Ein durch Pedale bedienbares Ruder ist sehr von Vorteil. Einziger Tipp fürs Kajak: Bau dir noch zwei Rutenhalter an, du wirst sie brauchen. Sonst liegen sie dir beim Fahren oder Manövrieren früher oder später im Weg.Top finde ich den Paddelhalter, auch sehr wichtig.
Zur Anmeldepflicht kann ich nur sagen wie es am unteren Neckar damit aussieht. Allerdings müßte in deiner Rhein-Karte stehen, ob an deinem Abschnitt ein Angelboot anmeldepflichtig ist. Wenn ja, wovon ich eigentlich ausgehe, ist für dich wahrscheinlich das WSA-Mannheim ( Wasser-und Schifffahrtsamt) zuständig. Die Anmeldung ist kein Problem, einen Vordruck kann man sich online runter laden und ausdrucken. Fertig ausgefüllt dauert es beim WSA 10 Minuten und kostet hier 18 € und das Boot ist angemeldet. Dann mußt du nur noch die Registriernummer mit 10cm hohen Buchstaben aufs Kajak kleben, ich hab dazu Isolierband benutzt. Beim WSA kann man sich auch ein Merkheft mit Regeln und Karten mitnehmen, das ist sehr hilfreich und kostet nichts. Sollten in dem Merkheft keine entsprechenden Karten für deine Bereiche sein, bekommst du die wahrscheinlich bei deinem Kartendealer.
Viel Spaß mit dem Teil!

Gruß Jörg
Es gibt immer einen noch größeren Fisch!

Ich angel am 0er bei Heidelberg

Benutzeravatar
Andreas D
Beiträge: 30
Registriert: 24.03.2015, 19:00
Wohnort: Schwetzingen
Kontaktdaten:

Re: Kajak-Angeln auf den Altrhein-Armen

Beitragvon Andreas D » 05.09.2015, 12:09

Hallo Jörg !
Danke für die Informationen.

Die Vordrucke hab' ich bereits entdeckt. Und die Gebühr von 18 Euro ist ja nicht so wild - ich denke, ich werde das Kajak auf jeden Fall registrieren lassen - selbst wenn es auf den Altrheinarmen nicht erforderlich sein sollte. Dann könnte ich das Boot neben der Nutzung auf dem Altrhein (Befahren des Hauptstromes ist nicht geplant) auch im Neckar nutzen, ohne Probleme mit der WSP zu bekommen.

Es sind beim verlinkten Modell zumindest zwei Einsteck-Rutenhalter hinter dem Sitz im Bootsrumpf eingelassen - zum Transport der Ruten dürfte das ausreichen. Zum Schleppfischen werde ich mich eh' noch nach einem anderen Rutenhalter umsehen müssen.

Das Paddel wird in meiner Planung auf jeden Fall mit einem "Armband" zusätzlich gesichert - so ganz ohne Antrieb wird's bei Wind wohl selbst auf einem Altrheinarm etwas schwierig. Und die "Sit on Top"-Bauweise ist für mich ein "Muss" - ich hatte vor gut 20 Jahren ein "Normal-Kajak" aus GFK und damit beim Fischen immer ein mulmiges Gefühl - selbst bei diesem schweren Teil war ein Hecht der 60cm-Klasse ein Erlebnis...

Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
Hans
Site Admin
Beiträge: 8657
Registriert: 19.05.2007, 14:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Kajak-Angeln auf den Altrhein-Armen

Beitragvon Hans » 05.09.2015, 12:31

Ein Kajak oder Schlauchboot ohne Motor gilt nicht als kennzeichenpflichtiges Kleinfahrzeug und muß auch nicht angemeldet sein.
Es genügt z.B. innen eine Tafel mit der Adresse und Namen.
https://www.elwis.de/Freizeitschifffahr ... index.html

Ab wann es ein Kennzeichenpflichtiges Kleinfahrzeug ist wird im Link beschrieben.
Also keine 18.-€
Gruß Hans
Neckar Abschnitt 9

Calimero
Beiträge: 154
Registriert: 13.01.2015, 16:32

Re: Kajak-Angeln auf den Altrhein-Armen

Beitragvon Calimero » 05.09.2015, 15:04

Korrekto Hans,

du kannst da rumschippern wie du möchtest, a b e r sobalde du de Angesport in Verbindung mit einem Boot betreibste, gilte das nicht mehr!

Benutzeravatar
Andreas D
Beiträge: 30
Registriert: 24.03.2015, 19:00
Wohnort: Schwetzingen
Kontaktdaten:

Re: Kajak-Angeln auf den Altrhein-Armen

Beitragvon Andreas D » 05.09.2015, 15:20

Hi zusammen !
Vielen Dank für die zusätzlichen Infos. Wieder was dazugelernt...

Wenn noch jemand was zum Kajak-Fischen auf dem Monsterloch sagen kann - gerne. Bin mir wegen diesem Alt-Gewässer nicht ganz sicher, da ausser einem kleinen Stichkanal vom Schiffsbau-Altarm und einem "Abflußrohr" in den Strom kein größerer, direkter Zu- bzw. Ausgang zum Rhein besteht. Aber zur Not kann ich diesbezüglich ja noch bei der WSP nachfragen.

@ Hans: welches Schlauch-Kajak hast Du denn ins Auge gefasst?

Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
Hans
Site Admin
Beiträge: 8657
Registriert: 19.05.2007, 14:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Kajak-Angeln auf den Altrhein-Armen

Beitragvon Hans » 05.09.2015, 16:43

Calimero, für Angeln vom Boot gelten andere Bestimmungen wie sie z.B. in der Angelkarte stehen.

Die Kennzeichnung eines Bootes ist ab 2,21 KW vorgeschrieben . Habe das auch mal gemacht mit 5 PS Motor und Schlauchboot.

Wichtig in diesem Falle ist auch das man eine Konfirmitätsbescheinigung des Bootes vorlegen kann. Hier genaueres http://www.wsa-ko.wsv.de/schifffahrt/fr ... aerung.pdf. Da geht es um das CE Zeichen

Wenn das Boot älter als 1998 ist benötigt man das nicht.
Desweiteren ist ein Kaufvertrag oder Nachweis über Boot und Motor vorzulegen.
Gruß Hans
Neckar Abschnitt 9

Benutzeravatar
Hans
Site Admin
Beiträge: 8657
Registriert: 19.05.2007, 14:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Kajak-Angeln auf den Altrhein-Armen

Beitragvon Hans » 05.09.2015, 16:59

Andreas ich hatte Gelegenheit drei Kajaks auszuprobieren.
1. Ein Aldi Kajak 40.-€
Das ist der größte Flopp gewesen. dachte das Material kann ja nix sein aber das ganze Ding taugt höchsten am Strand zum planschen unter Aufsicht!!!
Habe aber meine Fische gefangen und bin so erst auf Angeln mit Kajak neugierig geworden.
2. Ein Einerkajak aus irgend einem Italienischen Dekathlon
Ein Italiener war so nett und hat mich fahren lassen. Ein Unterschied wie Tag und Nacht zum Aldi aber eben zu Klein.
3. Ein Gumotex Solar
Das hat mir auch jemand kurz geliehen und das war nicht schlecht. Ich kam zügig vorwärts und Platz war auch da. Das wäre zum Angeln bestimmt super. 17 Kg ist gut alleine tragbar, Preis ca. 640.-€ und Material wie die alten Metzeler Boote.
Genau das habe ich auf der Liste. Allerdings schau ich mich noch etwas um.
4. Ein Sevylor habe ich auch jemand getroffen, die haben aber PVC Schäuche mit einer Nylonhülle. Ist jetzt nicht so das was ich mir vorstelle.

So ein festes Kajak wie deines wäre auch nicht schlecht aber für mich soll es leicht und Klein transportabel sein.
Gruß Hans
Neckar Abschnitt 9

Calimero
Beiträge: 154
Registriert: 13.01.2015, 16:32

Re: Kajak-Angeln auf den Altrhein-Armen

Beitragvon Calimero » 05.09.2015, 22:25

Ich möchte nichte wiedersprechen, daß liegte mir fern, aber wir reden von Altarmen und die haben gesonderte Bestimmungen.
Ansonsten gelten:
Für welche Fahrzeuge gilt die Kennzeichnungspflicht nach der Verordnung?

Unabhängig vom Verwendungszweck für alle Wasserfahrzeuge mit weniger als 20 m Länge, ausgenommen sind:

• Kleinfahrzeuge die nur mit Muskelkraft betriebenen werden können*)
• Segelboote ohne Motor mit einer Länge bis zu 5,50 m *),
• Motorboote mit nicht mehr als 2,21 kW Antriebsleistung *),

In Altarmen gibts keine Genehmigung für Boote mit Motor zu betreiben, ob zum schippern oder zu angeln, ein Sporkajak als Hightech-Kajak wurde für nichtse andres gebaut und muß sich Kennzeichnen.

Ich hoffe das geht so ok.

Benutzeravatar
Hans
Site Admin
Beiträge: 8657
Registriert: 19.05.2007, 14:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Kajak-Angeln auf den Altrhein-Armen

Beitragvon Hans » 06.09.2015, 09:19

Calimero wo steht das Gesetz für den Altarm?
Gruß Hans
Neckar Abschnitt 9

Calimero
Beiträge: 154
Registriert: 13.01.2015, 16:32

Re: Kajak-Angeln auf den Altrhein-Armen

Beitragvon Calimero » 06.09.2015, 16:58

"Wasserschutzgesetz" für Baden-Würrtemberg und Rheinland Pfalz!

z.B. Kaja-(nu)betrieb in folgenden Gewässern:

Rhein nördl. Altrheingebiet Gemarkung Schwanau-Ottenheim ganzjähriges Befahrungsverbot, Ausnahmen: Elzkanal, Rappenköpfle, Seitengraben entlang Seitendamm, Schutterentlastungskanal, Hauptarm Mühlbach 3 DEU
NRW
SWD Details
452,1 454,6 ganzjähriges Uferbetretungsverbot, gilt nur für das rechte Ufer 3
469 478 NSG Kühkopf-Knoblochsaue mit Erfelder Altrhein Uferbetretungsverbot des rechten Ufer. Ausnahme km 469 bis 472,7 und 474 bis 477,15. Im Bereich des Erfelder Altrheins Uferbetretungsverbot auf der linken Seite 3
484,82 485,5 Wasserflächen innerhalb der Parallelwerke an der Südspitze der Insel Kisselwörth 15.10.-31.03. Befahrungsverbot, übrige Zeit erlaubt 2
486 487 gegenüber Nackenheim ganzjähriges Uferbetretungsverbot, gilt nur für das linke Ufer 3
502 505,3 gegenüber Schloß Wiesbaden-Biebrich ganzjähriges Uferbetretungsverbot, Ausnahme im Bereich 503,4 bis 505 1
508 509,38 Li. Wasserfläche hinter Längswerk ganzjähriges Befahrungsverbot 1
512,04 517,35 Wasserflächen innerhalb der die Insel Mariannenaue umgebenden Parallelwerke ganzjähriges Befahrungsverbot. Zwischen den Parallelwerken und der getonnten Linie ist vom 01.04. bis 20.09. die Befahrung bis auf Widerruf erlaubt 1,2
513,5 514 zwischen Leitwerk im Rhein und der B42, rechter Stromzug gegenüber Mariannenaue ganzjähriges Befahrungsverbot und Uferbetretungsverbot 3
520,5 525,3 Wasserfläche zwischen den Inseln Fulder Aue und Ilmen Aue, den anschließenden Parallelwerken und li. Rheinufer 15.10.-31.03. Befahrungsverbot, übrige Zeit erlaubt 2
Winkeler Aue 01.04.-31.05. freiwilliges Uferbetretungsverbot 4
525,2 526,85 60m breite Wasserfläche oberstromig entlang Parallelwerk und Insel Rüdesheimer Aue 15.10.-31.03. Befahrungsverbot 2
537,8 539,8 Niederheimbach (linksseitig) und Lorch (rechtsseitig) 16.09.-31.03. Uferbetretungsverbot an d. Insel, Leitwerken u. Sandbänken 3
537,8 539,8 Stillwasserzone ganzjähriges Befahrungsverbot 1
597,2 598,4 Vallendarer Stromarm bei Insel Graswerth, Insel Ketsch 15.10.-31.03. Befahrungsverbot (außer Befahren der -Rote Nahrung-) 2
602,15 604,65 Stromarm zwischen Urmitzer Werth und rechtem Rheinufer 15.10.-31.03. Befahrungsverbot (zügige Durchfahrt für Kleinfahrzeuge ohne Antriebsmaschine erlaubt) 3
641,3 852,4 Bad Honnef - Emmerich ganzjährig flache Stellen meiden, zahlreiche Fischschonbezirke 3
716,8 721,2 Urdenbacher Altrhien/Baumberger Aue sowie Rheinufer ganzjähriges Befahrungsve