Rolle und Rute fürs Aal angeln

Wie fangt Ihr den Aal

Moderator: Moderatoren

thomas1980
Beiträge: 12
Registriert: 06.04.2020, 22:39

Rolle und Rute fürs Aal angeln

Beitragvon thomas1980 » 05.07.2020, 21:24

Hallo Zusammen,
in der nächsten Zeit möchte ich am 8er und 9er Neckar Abschnitt Aal angeln gehen.
Für den Einstieg habe ich an eine günstigere Rute und Rolle gedacht.
Rute: Cormoran Topfish Aal 2 tlg. 50-100 g 2,10 m.
Rolle : Okuma AK4000 Baitfeeder
Schur.: Monofile 0,30

Was haltet Ihr von dieser Zusammenstellung?

Vielen Dank im Voraus und noch einen schönen Abend.
Viele Grüße Thomas

Örti
Beiträge: 228
Registriert: 08.10.2013, 12:51
Wohnort: Deutschland

Re: Rolle und Rute fürs Aal angeln

Beitragvon Örti » 06.07.2020, 16:14

Hey,

ich angle ja nicht am Neckar und weiß daher nicht was ihr so an WG braucht. Allerdings reichts fürs Aalangeln jede erdenkliche Rute die halbwegs was aushält und genug WG fürs entsprechende Gewässer hat. Ich persönlich würde mir nicht extra eine Aalrute holen sondern lieber eine Rute, mit der ich auch andere Methoden fischen kann (ich feedere zb sehr gerne und würde mir dann eher ne Heavy Feeder holen, mit der ich auch auf Friedfische am Fluss fischen könnte).

Die Rolle hatte ich selbst vor ein paar Tagen in der Hand und ich denke mal das die echt ok ist für den Preis.

Grüße

thomas1980
Beiträge: 12
Registriert: 06.04.2020, 22:39

Re: Rolle und Rute fürs Aal angeln

Beitragvon thomas1980 » 06.07.2020, 21:30

Guten Abend Örti,
vielen Dank für Deine Antwort.
Ja, auch ich hatte letzte Woche die Rolle in den Händen. Die Rolle macht für ca. 30 Euro inkl Freilauf einen guten Eindruck.

Überlege ob für Aal angeln eine 0,30 monofile Schnur ausreicht oder lieber zu einer 0,35 greifen soll, wenn ich am Neckar angeln will? Eine 4000 Rolle müsste eigentlich reichen?

Ich habe Feederruten, mit 80, 120 und 150 g Wurfgewicht. Wollte jedoch die Aal Rute mal testen, da diese einen Knicklichthalter hat und mit 2,10 m wesentlich kürzer ist als meine Feederruten.

Danke im Voraus!
Viele Grüße Thomas

Örti
Beiträge: 228
Registriert: 08.10.2013, 12:51
Wohnort: Deutschland

Re: Rolle und Rute fürs Aal angeln

Beitragvon Örti » 07.07.2020, 18:37

Hey ho,

das mit der Schnur solltest du nach Bauchgefühl machen. Mir persönlich ist ne 0,35er Mono zu steif und fett. Auf der anderen Seite ist bei so ner kurzen Rute bei nem eventuellen Drill über Steinpackung etc. gar nicht verkehrt eine stärkere Schnur zu nehmen.
Ich sag mal so, wenn du unbedingt mal eine andere Rute probieren willst, kannste wahrscheinlich bei dem Stecken für den Preis nicht viel falsch machen. Wenn's nix ist, tut es nicht ganz so weh ^^ Trotzdem verstehe ich die Länge von 2,10 nicht so wirklich.
Naja, im Endeffekt ist ja auch alles Geschmackssache. Was ich sage, sehen bestimmt andere wieder ganz anders, ich hoffe aber ich konnte ein Stückchen weiter helfen ;)

Vielleicht gibt dir ja einer der Neckarangler noch ein paar Anregungen.

Grüße

thomas1980
Beiträge: 12
Registriert: 06.04.2020, 22:39

Re: Rolle und Rute fürs Aal angeln

Beitragvon thomas1980 » 07.07.2020, 21:00

Hallo Örti,

ja, ich sehe das mit der Schnurstärke auch genau so wie Du.

Das die Rute "Cormoran Topfish Aal" eine Länge von nur 2,10 m hat, verstehe ich auch nicht.
Normalerweise müssten die Rute zum Aal angeln so ca. 3 Meter lang sein. Wüsste auch gerne, warum Cormoran eine mit nur 2,10 m auf den Markt gebracht hat. Es gibt sogar ein Model mit nur 1,8 m... Zumindest vom Design ist die Rute ja ganz akzeptabel.

Nochmals vielen Dank für Deine Tipps und einen schönen Abend.

Viele Grüße
Thomas

Örti
Beiträge: 228
Registriert: 08.10.2013, 12:51
Wohnort: Deutschland

Re: Rolle und Rute fürs Aal angeln

Beitragvon Örti » 08.07.2020, 11:06

Jo kein Problem. Kannst ja dann mal berichten wie sich die Combo gemacht hat am Wasser. Ich gehe heute auch das erste mal Aaalangeln dieses Jahr.
Mal sehen ob sie schon hungrig sind.


Zurück zu „Die Aal Profi's sind hier richtig“