Schnur für Gufi, Blinker etc.

Es ist nicht einfach auf Zander am Neckar zu gehen. Man braucht Erfahrung.

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Rudi Oswald
Beiträge: 23
Registriert: 25.12.2019, 15:26
Wohnort: Reichelsheim/Odw.
Kontaktdaten:

Schnur für Gufi, Blinker etc.

Beitragvon Rudi Oswald » 29.12.2019, 15:50

Hallo,
ich überlege gerade welche Schur ich am Neckar auf Zander Hecht und Co. Nehmen soll. Ich kenne nur Mono, mit geflochtenen habe ich keine Erfahrung, denke aber das gerade zum spinnen diese Vorteile hat.
Ich würde mir eine .14 mit ca. 9kg aufspulen.
Oder habt ihr andere Vorschläge.
Bei einer 5000er Rolle kommen da einige Meter drauf. Unterfüttert ihr mit mono ?
Viele Grüße,
Rudi

Benutzeravatar
Hechtjäger66
Beiträge: 30
Registriert: 31.12.2018, 18:09
Wohnort: Waldkatzenbach

Re: Schnur für Gufi, Blinker etc.

Beitragvon Hechtjäger66 » 29.12.2019, 17:31

Hallo Rudi
Also ich nutze zum Spinnfischen maximal ne 12er Geflochtene und nen 22-26 Fluorocarbon davor,natürlich für Barsch und Zander ...Hecht wirst du ,glaub ich in dem Abschnitt den du befischen willst nicht antreffen . Da wirst du in Richtung Mannheim abwandern müssen.
Petri
René

Benutzeravatar
Hechtjäger66
Beiträge: 30
Registriert: 31.12.2018, 18:09
Wohnort: Waldkatzenbach

Re: Schnur für Gufi, Blinker etc.

Beitragvon Hechtjäger66 » 29.12.2019, 17:32

Rolle nutze ich ne 2500er und ne 2,60 Rute .
Petri
René

Benutzeravatar
Hechtjäger66
Beiträge: 30
Registriert: 31.12.2018, 18:09
Wohnort: Waldkatzenbach

Re: Schnur für Gufi, Blinker etc.

Beitragvon Hechtjäger66 » 29.12.2019, 17:35

Ja und rechne am Neckar auf jeden Fall mit Hängern und damit einhergehenden Verlusten :x :x
Petri
René

Benutzeravatar
Hans
Site Admin
Beiträge: 8202
Registriert: 19.05.2007, 14:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Schnur für Gufi, Blinker etc.

Beitragvon Hans » 29.12.2019, 18:18

Zum Spinnfischen nehme ich eine 18er Geflochtene. Ein Hauptgrund eher etwas stärker zu nehmen ist die Hängergefahr. Da löst sich halt doch noch so mancher verlorengeglaubter Köder. Als Vorfach 60er Hardmono.
Ich habe 4000 er Rollen da gehen ein paar Meter Unterfütterung Mono oder ausgediente stärkere Geflochtene + ca. 80 bis 100 Meter Hauptschnur drauf.
Rudi bei einer 5000 er Rolle würde ich auch nicht alles mit teurer Hauptschnur befüllen. Dekathlon 1000m Mono ca.10 € tuns als Unterfüllung.
Gruß Hans

Benutzeravatar
Hechtjäger66
Beiträge: 30
Registriert: 31.12.2018, 18:09
Wohnort: Waldkatzenbach

Re: Schnur für Gufi, Blinker etc.

Beitragvon Hechtjäger66 » 29.12.2019, 18:25

So stark Hans....
Wenn's hängt ist es fast immer garantiert das der Köder weg ist ....die Erfahrung hab ich jedenfalls gemacht.dabei reißt nie die geflochtene ..immer das Fuoro ist abgerissen.
Petri
René

Benutzeravatar
Rudi Oswald
Beiträge: 23
Registriert: 25.12.2019, 15:26
Wohnort: Reichelsheim/Odw.
Kontaktdaten:

Re: Schnur für Gufi, Blinker etc.

Beitragvon Rudi Oswald » 29.12.2019, 18:31

Danke für die Tipps.
Mir ist grade eingefallen das ich eine quick impulse 440 fd rumliegen habe. Die Aluspule rüste ich um auf geflochtene, tendiere da auch zu 0.16 bis 0.18. Das Argument von Hans finde ich gut. Da passen 230m 0.30er mono drauf.
Viele Grüße,
Rudi

Benutzeravatar
Hans
Site Admin
Beiträge: 8202
Registriert: 19.05.2007, 14:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Schnur für Gufi, Blinker etc.

Beitragvon Hans » 29.12.2019, 18:51

Hechtjäger66 hat geschrieben:So stark Hans....
Wenn's hängt ist es fast immer garantiert das der Köder weg ist ....die Erfahrung hab ich jedenfalls gemacht.dabei reißt nie die geflochtene ..immer das Fuoro ist abgerissen.


Geschätze 80 % Hänger bekommst du mit schnalzen lassen wieder gelöst. Klar....manche sind halt unlösbar. 2 Wochen ohne Hänger dann in einer Stunde 5 Wobbler weg. :JGS:
Gruß Hans

Benutzeravatar
Rudi Oswald
Beiträge: 23
Registriert: 25.12.2019, 15:26
Wohnort: Reichelsheim/Odw.
Kontaktdaten:

Re: Schnur für Gufi, Blinker etc.

Beitragvon Rudi Oswald » 30.12.2019, 12:23

So habe nun Schnur aufgespult. Eine 0,15er ist es geworden. Am Donnerstag wird die Jahreskarte geholt und anschließend gleich mal die Gufis ans Neckarwasser gewöhnt.
Danke für eure Tipps
Viele Grüße,
Rudi

DaniK
Beiträge: 145
Registriert: 08.06.2015, 16:59
Wohnort: Würzburg

Re: Schnur für Gufi, Blinker etc.

Beitragvon DaniK » 03.01.2020, 23:33

Also meine Erfahrung ist, dass die Kollegen mit dickere Schnur einen Hänger eher gelöst bekommen. Allerdings biegen die eben dann einen Haken auf der sich durch "schnalzen" nicht lösen lässt. Ich persönlich fische trotzdem nicht zu dick, da ich mir einbilde Hänger besser erkennen zu können und so einige Köder los zu bekommen bevor ich die Köder fest verhake durch weiteres ziehen etc :)


Zurück zu „Die Zander Spezialisten sind hier richtig“