partickel richtig vorbereiten

Hier sind die Karpfen Spezialisten gefragt

Moderator: Moderatoren

carphunter82
Beiträge: 118
Registriert: 17.05.2012, 19:27
Wohnort: kreis esslingen

partickel richtig vorbereiten

Beitragvon carphunter82 » 05.03.2013, 12:44

dachte mir da einige zu diesem tehma immer wieder fragen haben,mach ich mal nen kleinen bericht.



als erstes lasse ich die die partickel,1-2 tage im wasser quellen egal ob mais,hanf,tigernüsse,weizen u.s.w. die tigernüsse lasse ich in einem extra eimer

Bild

Bild



anschliesend koche ich sie ab zwischen 30-45min,danach werden sie in einen grossen eimer/fass eingelagert ich mache noch chilli rein für die schärfe. die tigernüsse bleiben wieder in einem extra eimer

Bild

Bild



das ganze lass ich jetzt 2 tage im fass stehn bevor ich füttern gehe,teilweise mache ich 25-50kg aufeinmal somit hab ich immer futter wen ich spontan ans wasser gehe.


Bild

Bild

Bild



hoffe das ich es einigermassen einfach erklärt habe , bilder sagen doch mehr als worte :lol:

Benutzeravatar
Hans
Site Admin
Beiträge: 7882
Registriert: 19.05.2007, 14:57
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Hans » 05.03.2013, 12:47

Vielen Dank Ronny
Gruß Hans

carphunter82
Beiträge: 118
Registriert: 17.05.2012, 19:27
Wohnort: kreis esslingen

Beitragvon carphunter82 » 05.03.2013, 12:51

kein problem hans,kannst gerne mit ein paar themen vorschlagen was interesant wäre :wink:

Benutzeravatar
Hans
Site Admin
Beiträge: 7882
Registriert: 19.05.2007, 14:57
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Hans » 05.03.2013, 12:54

Wenn du ein paar Montagen mit wichtigen "Kleinigkeiten" und "Warum" hättest, das wäre sehr interessant.
Bilder machst du ja immer schöne dazu :wink:
Gruß Hans

russischerkarpfen
Beiträge: 289
Registriert: 08.07.2012, 22:20
Wohnort: freiberg

Beitragvon russischerkarpfen » 05.03.2013, 14:39

hihi danke ronny!! klasse ! alles wegen mir :D :D :D




gruß andi
ich angele am 7er und vereinssee

Benutzeravatar
ACER
Beiträge: 2147
Registriert: 20.09.2007, 11:50
Wohnort: Remseck

Beitragvon ACER » 05.03.2013, 16:13

Super Sache, vielen Dank dafür.
Man sollte noch dazu erwähnen, dass die Partikel im Faß immer mit ca. 5 cm Wasser bedeckt sein sollten, ansonsten bildet sich Schimmel (Achtung! Der Schaum, der sich auf der Oberfläche bildet, ist KEIN Schimmel! Den kann man einfach unter rühren). Die Partikel sollten auch immer wieder mal umgerührt werden.
Das Faß stellt ihr am besten in eine Ecke, wo´s keinem "in die Nase steigt", das Zeug fängt mächtig an zu stinken - tut aber der Fängigkeit keinen Abbruch, ganz im Gegenteil!
Ein paar Tage vor Gebrauch kann man auch noch Weizen oder Reis als "Schwamm" dazu geben. Hier wird das "Gschmäckle" vom Wasser schön aufgenommen und im Wasser wieder abgegeben, was die Lockwirkung erhöht.

Hab ich noch was vergessen?
Gruß Steff

Ich angle an der Rems, am Neckar nur noch selten...

Member of BCG Neckar
Member of SBF

russischerkarpfen
Beiträge: 289
Registriert: 08.07.2012, 22:20
Wohnort: freiberg

Beitragvon russischerkarpfen » 05.03.2013, 16:21

hmm ne hast nichts vergessen ! habs ja gestern gekocht und tut erst ein tag gähren und stinkt jetzt schon richtig! :D :D aber das ist nur für uns ein poblem! für die karpfen ist das ein schmauß! :lol: faustregel:um so mehr es stinkt desto besser ist die lockwirkung das lieben die karpfen! ich kann am sonntag ein kleinen bericht machen von allem montage patikel ...



gruß andi
ich angele am 7er und vereinssee

Benutzeravatar
Hans
Site Admin
Beiträge: 7882
Registriert: 19.05.2007, 14:57
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Hans » 05.03.2013, 16:39

Da könnte man doch auch....Kay was meinst du
http://www.manager-magazin.de/images/im ... 9-qoix.jpg
Ich mein mit dem Rest angeln.
Gruß Hans

Halgar
Beiträge: 158
Registriert: 03.03.2010, 16:17
Wohnort: Ditzingen

Beitragvon Halgar » 05.03.2013, 16:54

Ahh die Anleitung kommt ja wie gerufen )
genau was ich wissen wollte )

Dankee
Ich angle nicht wirklich .. ich bade nur die Würmer .

Benutzeravatar
23tedric
Beiträge: 951
Registriert: 26.06.2011, 11:46
Wohnort: Kirchheim/Teck

Geruch

Beitragvon 23tedric » 05.03.2013, 18:56

"Stinken" ist glaube ich nicht der richtige Ausdruck. Als ich das Zeug in Eimern im Kofferraum zum Tripp an den Schnackensee hatte, hatte ich echt Schiss, dass aus irgendeinem Grund der Deckel abgeht und sich das Futter im Auto verteilt. Die Karre hätte ich wegschmeißen können, die bekommt man nicht mehr verkauft. Auch durch den geschlossenen Deckel durch hatte ich den Geruch noch eine ganze Weile im Auto. Wenn man damit 50m entfernt am anderen Ufer anfüttert und der Wind geschickt steht, kommt so eine Wolke mit Duft von Erbrochenem rüber.

Wenn man die Partikel im Keller gären lässt und die neugierige Göttergattin den Deckel lupft, um nachzuschauen, was da wohl drin sei, könnte das unter Umständen dazu führen, dass der Haussegen eine Weile schief hängt. Dafür wird man dann das verlängerte Angelwochenende über nicht mit Anrufen in der Ruhe gestört.
Oberboihingen bis Stuttgart

enzangler1996
Beiträge: 129
Registriert: 18.04.2012, 16:43

Beitragvon enzangler1996 » 05.03.2013, 20:32

mal ne ganz blöde frage aber wozu chilli?? ich pack immer nur bissle vanillinzucker ein :D
Angeln ist der beste Sport :)

Urian-Guiding
Beiträge: 217
Registriert: 30.12.2012, 19:50
Wohnort: Wernau
Kontaktdaten:

Beitragvon Urian-Guiding » 05.03.2013, 20:37

Ich hab im Keller nen Fass vom November...

Ich überleg ernsthaft ob ich die so aufgebläht net einfach entsorgen soll!! :D auf machn könnte extrem wiederlich werden...
Urian-Guiding - Wir führen Sie zum Traum Waller!
Facebook.com/UrianGuiding

TEAM JENZI Siluro Special

Benutzeravatar
ACER
Beiträge: 2147
Registriert: 20.09.2007, 11:50
Wohnort: Remseck

Beitragvon ACER » 06.03.2013, 06:41

enzangler1996 hat geschrieben:mal ne ganz blöde frage aber wozu chilli?? ich pack immer nur bissle vanillinzucker ein :D


blöde Fragen gibt´s nicht.
Karpfen stehen auf scharf, du kannst aber auch mit anderen Gewürzen (z.B. Curry, Knoblauch, Zimt, etc.) experimentieren. Das ist wesentlich billiger als das Zeug aus dem Angelladen...
Gruß Steff



Ich angle an der Rems, am Neckar nur noch selten...



Member of BCG Neckar

Member of SBF

Benutzeravatar
Georg.mp
Beiträge: 613
Registriert: 24.11.2012, 09:07
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Georg.mp » 06.03.2013, 18:49

Mal ne andere blöde Frage, muss man die Partikel kochen? Und warum? Werden die nur aufgeweicht nicht von den Fischen verspeist?
Gruß Georg
Ich angle am 9er

"Eine Stunde musste ich kämpfen, bis der Fisch draussen war."
Ja, ja, so einen Büchsenöffner hatte meine Frau auch."

Petri Heil

russischerkarpfen
Beiträge: 289
Registriert: 08.07.2012, 22:20
Wohnort: freiberg

Beitragvon russischerkarpfen » 06.03.2013, 22:04

@georg em man tut sie ja einweichen und kochen :lol: durchs kochen werden sie noch weicher.. vlt sag ich auch was falsches dann korrigert mich :lol:




gruß andi
ich angele am 7er und vereinssee


Zurück zu „Wo und wie fangt Ihr Karpfen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste