Knoten für Flurcarbon und Wirbel

Hier gibt es all die wichtigen Tipp's zum Selbermachen von Angelzubehör, Montagen und nützlichem Allerlei

Moderator: Moderatoren

DerDon
Beiträge: 41
Registriert: 24.01.2017, 12:33

Knoten für Flurcarbon und Wirbel

Beitragvon DerDon » 18.05.2017, 13:15

Hallo zusammen,

Ich habe seither immer einen Clinch gebunden, wobei ich am Anfang zwei mal durch die Öse des Wirbels/Karabiner bin. Eigentlich war ich damit auch zufrieden...
Bis mir beim letzten mal am Neckar mal dieser entweder aufging oder gerissen ist..? Beide Male ist beim starken Auswerfen der Bügel zugeschnappt und ich vermute durch das sofortige Abbremsen hat sich der Knoten aufgezogen oder ist gerissen.
Wie macht ihr das? Ich hab jetzt auch schon viel von Klemmhülsen gelesen aber da bekommt man ja normal Hauptsächlich Schlaufen?
Philipp

haniball
Beiträge: 393
Registriert: 25.03.2012, 13:12

Re: Knoten für Flurcarbon und Wirbel

Beitragvon haniball » 18.05.2017, 16:09

Fische mit dem Knoten schon seit Jahren und hatte bisher noch nie Probleme am Wirbel!
Neckarabschnitt VII / 7 2013
Neckarabschnitt VI / 6 2014
Neckarabschnitt VII / 7 2015

http://neckar-carpfishing.tumblr.com/

Benutzeravatar
gecko03
Beiträge: 640
Registriert: 05.08.2012, 23:30

Re: Knoten für Flurcarbon und Wirbel

Beitragvon gecko03 » 18.05.2017, 16:35

schau Dir mal hier http://www.angelknotenpage.de/Fibeln/PerfektAngelknotenBinden_Teil2.pdf
den verbesserten Trileneknoten an.
Den benutze ich für Nanofil, allerdings mit wesentlich mehr Wicklungen, das kommt aber auf die Schnurdicke an.

Benutzeravatar
23tedric
Beiträge: 1004
Registriert: 26.06.2011, 11:46
Wohnort: Kirchheim/Teck

Re: Knoten für Flurcarbon und Wirbel

Beitragvon 23tedric » 18.05.2017, 18:22

Bin mit FC (bzw. monofiler bei den Karpfenruten) und dem Clinch-Knoten auch sehr zufrieden. Bei FC würde ich keine Klemmhülsen verwenden, solange das FC in einem Bereich zum Barsch/Zander-Angeln ist. Da ist dann eher beim Quetschen die Gefahr, dass das FC beschädigt wird. Bei richtigen Quetschhülsenzangen hat man ja auch noch Quer-Quetschungen. Solange das Material knotbar ist, würde ich aus diesem Grund immer den Knoten bevorzugen. Zudem brauchst du nicht verschiedene Quetschhülsen für verschiedene FC-Durchmesser und keine extra Zange mitführen.
Oberboihingen bis Stuttgart

Benutzeravatar
Hans
Site Admin
Beiträge: 8039
Registriert: 19.05.2007, 14:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Knoten für Flurcarbon und Wirbel

Beitragvon Hans » 18.05.2017, 18:37

Ich mache schon lange nur noch diesen Knoten bei Geflochtener zu Mono

Und für Wirbel auch den Chlinchknoten aber immer doppelt durch die Wirbelöse.
Gruß Hans

Benutzeravatar
ACER
Beiträge: 2148
Registriert: 20.09.2007, 11:50
Wohnort: Remseck

Re: Knoten für Flurcarbon und Wirbel

Beitragvon ACER » 18.05.2017, 19:27

Hast du dir schon mal den Palomar Knoten angeschaut? Sehr einfach zu binden und hat eine der höchsten Tragkräfte.
Gruß Steff

Ich angle an der Rems, am Neckar nur noch selten...

Member of BCG Neckar
Member of SBF

DerDon
Beiträge: 41
Registriert: 24.01.2017, 12:33

Re: Knoten für Flurcarbon und Wirbel

Beitragvon DerDon » 19.05.2017, 07:51

Danke für die Antworten. O.k. Mit dem Quetschen bin ich dann wohl komplett daneben gelegen :OOPS:
Bis so um die 15lb also schon knotbar. Der Trileneknoten sieht dann ja fast so aus wie ich bzw . Auch Hans seinen clinch knotet bindet. Einziger unterschied dass ich zum Schluss nicht unter die Schnur an der Öse bin. Werde ich mal versuchen.
@Hans wollte auch schon FC an die geflochtene binden (seither habe ich hier den Wirbel) aber wenn ich dann mit kleinen Spinnern weit werfen will muss ich diesen komplizierteren Koten zerstören um z.b. ein Sbirolino auf die Hauptschnur zu bekomme . Werde ich aber auch mal versuchen

HNX
Beiträge: 134
Registriert: 16.01.2017, 19:51
Wohnort: Heilbronx

Re: Knoten für Flurcarbon und Wirbel

Beitragvon HNX » 19.05.2017, 09:55

Hi Don,

Genauso ist es mir auch schon ein paar mal gegangen, ich dachte dass das FC vielleicht zu dünn ist, Freund von mir hat mir dann den Tipp gegeben, dass es am Knoten liegt. Ich Konter seit dem den Clinchknoten nochmal, also ziehe das Stück Schnur nochmal durch die oben entstandene Lasche, bis jetzt hat es gehoben...

Monofile mit geflochtener verbinden mit Doppeltem Grinner, hält sich super bei mir!

Grüße

Björn
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Abschnitt V

Schönbucher
Beiträge: 325
Registriert: 11.03.2012, 15:30

Re: Knoten für Flurcarbon und Wirbel

Beitragvon Schönbucher » 19.05.2017, 15:55

Kann da Acer nur zustimmen.
Nachdem ich schon verschiedene Knoten ausprobiert habe verwende ich bei Schnur an Ring/ Öhse Verbindungen nur noch Palomar Knoten, hohe Tragkraft einfach unkompliziert zu binden.
Bei Schnur an Schnur Verbindungen verwende ich hauptsächlich den doppelten Gründer Knoten.
Gruß Herbert

Am Neckar zu finden von Tübingen - Neckartailfingen,
und an sonstigen Gewässern des FV Reutlingen.


Zurück zu „Basteln, Knoten, Tipp's und Trick's“