Gibt es am Rhein noch Raubfische?

Hier geht es ums Angeln am Rhein
JOKERseven
Beiträge: 5
Registriert: 11.06.2019, 17:27

Gibt es am Rhein noch Raubfische?

Beitragvon JOKERseven » 11.06.2019, 20:00

Hey

Wie man vielleicht aus meiner Vorstellung schon lesen konnte bin ich mehr oder weniger - eher weniger erfolgreich am Rhein und neckar unterwegs.

Da ich in Oftersheim wohne bin ich meist zwischen Altlusheim (krieger) bis ketscher Rhein Insel unterwegs.
Meist mit der Spinrute auf Zander und Barsch.
Allerdings muss ich sagen das ich einfach nichts fange...

Ich Zweifel schon an meinen Fähigkeiten.
Ich habe vor 10 Jahren in Karlsruhe gewohnt und hatte da eine Rheinkarte - da habe ich fisch gefangen...
Nach längerer Pause fische ich seit 3 Jahren wieder in unserem Abschnitt...

Faulenzen und Jiggen in den Buhnen Feldern und am Kopf...wenn die Bühnen mal frei sind die strlmungskante entlang, in den einmündungen in der Kehrströmung...keine fische...kein Zander

Ich war die letzten 6 Tage jeden morgen am wasser mit UL aus Barsch, ketscher altrhein, Monsterloch, brühl bei der slippanlage.
Mannheim Hafen beim Tierheim...nichts...nicht mal ein zupfer...
Habe an jedem Platz alles versucht, durchkurbeln, Faulenzen, twitschen, schleifen und zupfen... leichte Gewichte und etwas schwerer. Gummifisch dem Wetter und Wasser Verhältnisse angepasst...nix...kein Barsch...
Überhaupt kein fisch Kontakt...

Vielleicht hat jemand ne Idee, oder es geht ihm ähnlich...

Grüße Joker

Kermeet
Beiträge: 6
Registriert: 02.09.2015, 16:02

Re: Gibt es am Rhein noch Raubfische?

Beitragvon Kermeet » 13.06.2019, 20:49

Hi Joker,

Geht mir ähnlich es ist echt schwer was zu bekommen. War heute, da gab es nix. Mitte Mai hatte ich einen kleinen Barsch.

Vg

Fliegender Holländer
Beiträge: 114
Registriert: 19.04.2017, 16:25
Wohnort: Heidelberg

Re: Gibt es am Rhein noch Raubfische?

Beitragvon Fliegender Holländer » 13.06.2019, 21:59

Hoi Joker,

ja, der Rhein ist echt schwierig. Ich selbst bin immer auf der Rheinland-Pfalz-Seite in der Gegend um Speyer unterwegs, weil man da Nachtangeln darf. Neben Rapfen und mal ein, zwei Barsche fange ich gelegentlich gezielt Zander mit Gummiköder, aber nur nachts und vor allem bei Mondlicht.

Viel Erfolg

Kurt


Zurück zu „Angeln am Rhein“