Was beißt im April am Neckar

Die neuesten Fangmeldungen. Wenn Ihr auch was gefangen habt, könnt Ihr es hier melden

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Addi
Beiträge: 466
Registriert: 24.01.2017, 21:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Was beißt im April am Neckar

Beitragvon Addi » 11.04.2018, 05:51

Petri den Fichfängern Forelle und Waller :Daumenhoch: .


Addi
Abschnitt X :Daumenhoch:

MBse
Beiträge: 5
Registriert: 05.06.2017, 21:09

Re: Was beißt im April am Neckar

Beitragvon MBse » 11.04.2018, 08:02

@Skipper
Danke für die Tipps :) werd ich das nächste mal beachten. Hatte gestern ein 60g Birnenblei dran, ist das zu viel?

Benutzeravatar
Esslingen
Beiträge: 363
Registriert: 29.01.2013, 14:54
Wohnort: Esslingen

Re: Was beißt im April am Neckar

Beitragvon Esslingen » 11.04.2018, 08:40

Petri zu der Forelle und dem Wels!! :GR:
Grüße Joachim

Ich angle am 10er

Skipper
Beiträge: 1541
Registriert: 14.01.2013, 10:45
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Was beißt im April am Neckar

Beitragvon Skipper » 11.04.2018, 11:27

Petri Dank an alle!!

@MBse: Ich frage mich langsam, ob deine Fragen ernst gemeint sind. Denk einfach mal nach: Wofür braucht man das Gewicht beim Angeln? Damit der Köder an der Stelle bleibt und nicht abgetrieben wird! Das Gewicht richtet sich also nach der Strömung. So viel Gewicht wie nötig und so wenig wie möglich. Ich kann dir also unmöglich sagen ob deine 60 gr. zu viel sind, wenn ich nicht weiß wo du angelst, also ob in der Strömung oder an strömungsarmen Stellen? Und selbst dann könnte ich dir es nicht sagen, weil ich nicht wissen kann, wie stark die Strömung zu diesem Zeitpunkt an deinem Angelspot war. Also denke nach und probiere aus, bevor noch jemand auf die Idee kommt, dass du vielleicht überhaupt keine Sachkundeprüfung abgelegt hast. Die Fragen die du stellst solltest du nämlich selbst beantworten können, wenn bzw. falls du einen Fischereischein besitzt :? :wink:

Gruß Jörg
Es gibt immer einen noch größeren Fisch!

Ich angel am 0er bei Heidelberg

MBse
Beiträge: 5
Registriert: 05.06.2017, 21:09

Re: Was beißt im April am Neckar

Beitragvon MBse » 11.04.2018, 16:14

Da hast du recht ^^ Ziehe die Frage zurück ;)

Benutzeravatar
Mitschman
Beiträge: 398
Registriert: 17.02.2015, 13:41
Wohnort: bei Esslingen (10er-Abschnitt)

Re: Was beißt im April am Neckar

Beitragvon Mitschman » 11.04.2018, 21:22

Hallo MBse,

ich finds gut, dass Du gefragt hast. Das erinnert mich an meine Anfänge vor wenigen Jahren, wo ich völlig ahnungslos war. Damals hab ich einerseits am Wasser viel ausprobiert, aber andererseits auch hier im Forum Fragen gestellt, über die ich heute auch grinsen muss. Aber das AAN-Forum finde ich in dieser Hinsicht toll, dass oft jemand bereit war, mir als Anfänger auch "Basics" zu erklären.

Gerade z.B. Jörg (Skipper) ist jemand, der Ahnung hat, gut erklären kann und von dem ich schon viel gelernt habe, ohne ihn bisher zu treffen :D

Deshalb: Ruhig weiter fragen!

Viel Spaß und Erfolg am Wasser,
Grüße von Michael

Benutzeravatar
Markus K.
Beiträge: 79
Registriert: 31.10.2017, 15:57
Wohnort: Deizisau

Re: Was beißt im April am Neckar

Beitragvon Markus K. » 11.04.2018, 22:05

Petri an alle Erfolgreichen! :GR: Schöne Fische dabei! Wir waren letzten Sonntag am Neckar aber bis auf gefühlten 100 Grundeln war nichts zu holen! Heute war es neben dem genialen Wetter mal schön den lieben Addi live und in Farbe zu treffen :8) viel Erfolg euch allen weiterhin!

https://picload.org/view/dawcargr/img_2 ... 7.jpg.html
Neckarabschnitt X

Skipper
Beiträge: 1541
Registriert: 14.01.2013, 10:45
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Was beißt im April am Neckar

Beitragvon Skipper » 12.04.2018, 08:20

We´ll meet again....
Der Köder war vielleicht grad mal 5 Minuten im Wasser, da ruckte es auch schon. Diesmal nicht wie bei einer Grundel, sondern mit Kraft dahinter.
Zum Vorschein kam ein alter Bekannter, der eine oder andere erinnert sich vielleicht noch. Schon drei mal hatte ich ihn am Haken-unfassbar. Vor 3 Jahren kurz vor Ostern riss er mir das Vorfach durch, damals ging ich noch mit 0,25er Vorfach ans Wasser, an meiner 10-40gr.Rute (Black Panther von Delta Fishing). Zwei Wochen später hing dann wieder einer dran, den ich auch landen konnte und fand in seinem Maul mein Vorfach samt Haken und Stopper. Ich gab ihm den Namen "Käptn. Flint", weil ihm ein ganzes Stück fehlte, wahrscheinlich von einem Schiffspropeller abgetrennt. Und heute hatte ich ihn wieder an der Angel.
Und er ist seit damals gute 30cm gewachsen.
Finds immer noch unglaublich, dass er diese Verletzung überlebt hat und wie ich heute sehen konnte, kerngesund und kräftig ist. Geiler Fisch!!
135cm

Bild

Bild

Gruß Jörg
Es gibt immer einen noch größeren Fisch!

Ich angel am 0er bei Heidelberg

Benutzeravatar
Esslingen
Beiträge: 363
Registriert: 29.01.2013, 14:54
Wohnort: Esslingen

Re: Was beißt im April am Neckar

Beitragvon Esslingen » 12.04.2018, 08:45

Toller Fisch ..... :GR:

ein dickes Petri ..
Grüße Joachim



Ich angle am 10er

rustaweli
Beiträge: 354
Registriert: 19.07.2011, 18:27

Re: Was beißt im April am Neckar

Beitragvon rustaweli » 12.04.2018, 08:47

Glückwunsch zum Wiedersehen mit Käpt'n Flint!
Toll das er sich so wacker schlägt und allen Widrigkeiten trotzt!
Petri und Gruß
Marco

Benutzeravatar
Hans
Site Admin
Beiträge: 7855
Registriert: 19.05.2007, 14:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Was beißt im April am Neckar

Beitragvon Hans » 12.04.2018, 08:48

Ist ja der Wahnsinn Jörg.
Gruß Hans

twin
Beiträge: 108
Registriert: 02.02.2014, 09:45
Wohnort: Mundelsheim

Re: Was beißt im April am Neckar

Beitragvon twin » 12.04.2018, 09:07

:GR: Petri zum alt bekannten Wels.
Ich angle am 7er.

Skipper
Beiträge: 1541
Registriert: 14.01.2013, 10:45
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Was beißt im April am Neckar

Beitragvon Skipper » 12.04.2018, 09:22

Petri Dank!!!
War heute morgen extra mit meiner "The CAT" am Wasser, eine würdige Einweihung der Rute. Und Flint ist wirklich ein Rabauke, hat quasi mit nem Kopfstoß gebissen. Ich war sofort wach :lol: :lol:
Es gibt immer einen noch größeren Fisch!

Ich angel am 0er bei Heidelberg

rustaweli
Beiträge: 354
Registriert: 19.07.2011, 18:27

Re: Was beißt im April am Neckar

Beitragvon rustaweli » 12.04.2018, 10:35

Jörg,

darf man fragen mit was Du ihn zum kurzweiligen Landgang überreden konntest?
Petri und Gruß
Marco

Skipper
Beiträge: 1541
Registriert: 14.01.2013, 10:45
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Was beißt im April am Neckar

Beitragvon Skipper » 12.04.2018, 11:22

Klar, beide Welse haben auf ein Stück Rinderherz gebissen, gabs vor ein paar Tagen sehr günstig bei Penny.
Schönes festes Fleisch in der Farbe frischer Leber, bleibt gut am Haken.
Scheinen sie drauf abzufahren. Ist auch kein Wunder, kein anderer Muskel enthält mehr Eiweiß.
Aber eigentlich ist der Köder im Moment nicht sooo wichtig, Tauwürmer oder Köderfisch gehen sicher genauso gut, sind halt grade sehr hungrig.

Gruß Jörg
Es gibt immer einen noch größeren Fisch!

Ich angel am 0er bei Heidelberg


Zurück zu „Was beißt gerade am Neckar“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste