Was beißt im Januar

Die neuesten Fangmeldungen. Wenn Ihr auch was gefangen habt, könnt Ihr es hier melden

Moderator: Moderatoren

Andrey
Beiträge: 95
Registriert: 02.04.2016, 20:40

Re: Was beißt im Januar

Beitragvon Andrey » 25.01.2022, 18:29

Petri zu allen die was gefangen haben. Ich hatte noch keine Chance in diesem Jahr ans Wasser zu kommen.
Und übrigens, Grundeln schmecken lecker - so gesehen, wenn die so gross wären, wie Döbel, hätte ich lieber Grundel am Hacken!
Abschnitt 9/Hafen

Fish-Assassin
Beiträge: 890
Registriert: 30.11.2012, 18:35
Wohnort: Backnang

Re: Was beißt im Januar

Beitragvon Fish-Assassin » 26.01.2022, 08:04

Petri Heil an die entschneiderten. Bei dem kalten Wasser zählt auch eine kapitale Raubgrundel als Fisch. wobbler 1987: Wegen der Verwertung von Döbeln frag am besten Angelkollegen aus Osteuropa. Ebenfalls bei Brassen. Die werden ab Polen ostwärts auf dem Markt als Speisefisch gehandelt.
Ich fische 2022 am 7er

wobbler1987
Beiträge: 41
Registriert: 07.01.2020, 07:57

Re: Was beißt im Januar

Beitragvon wobbler1987 » 26.01.2022, 12:27

Ich kenns vom Balaton...Fischsuppe und co aus Döbeln Brassen Giebel und alles was sonst noch schwimmt :lol:

Na ja irgendwann find ich mal was neben c&r... bin von Aal und Forelle ausm Räucherofen zu verwöhnt :roll: :D
Nürtinger Strecke

rmodess
Beiträge: 4
Registriert: 07.11.2017, 15:31

Re: Was beißt im Januar

Beitragvon rmodess » 26.01.2022, 20:48

Hallo liebe Angelfreunde, das Jahr begann so wie das letzte aufgehört hatte, mit einem Hecht als Beifang beim Zander wobbeln. So kann es weitergehen!

Viele Grüße vom 0er!
Rico
Dateianhänge
CBB74D22-860C-4D4F-A434-0F52A5439CEB.jpeg
CBB74D22-860C-4D4F-A434-0F52A5439CEB.jpeg (48.18 KiB) 1634 mal betrachtet
E07B7DFF-5008-4596-B95A-3C69E11453F3.jpeg
E07B7DFF-5008-4596-B95A-3C69E11453F3.jpeg (80.5 KiB) 1634 mal betrachtet

Fliegender Holländer
Beiträge: 187
Registriert: 19.04.2017, 16:25
Wohnort: Heidelberg

Re: Was beißt im Januar

Beitragvon Fliegender Holländer » 26.01.2022, 20:55

Ja Moment: Brachsen gehören geschmacklich zu einer ganz anderen Liga als Döbel! Es hat schon seine Gründe, weshalb große Brachsen in Osteuropa oft mehr geschätzt werden als Karpfen. Ich mache selbst auch gezielt Jagd auf "Klodeckel", unter anderem um sie nach einem sehr schönen aber sehr aufwendigen Rezept aus Frankreich (gegrillt mit frischen Kräutern und einer Art warmen Mayonaise) zuzubereiten. Die ungarische "Halászlé", sprich Fischsuppe, kenne ich auch. Gelingt mit Brachsen & Rotaugen sehr gut, anderes kann ebenfalls rein (Barbe z.B.). Aber nur mit Döbel pur? Ich werde das lieber nach kambodschanischer Art probieren, relativ sauer und mit bissfestem Gemüse. Trotzdem bleibe ich skeptisch...

Herzliche Grüße

Kurt

Fliegender Holländer
Beiträge: 187
Registriert: 19.04.2017, 16:25
Wohnort: Heidelberg

Re: Was beißt im Januar

Beitragvon Fliegender Holländer » 26.01.2022, 20:57

Wow, klasse Hecht! Herzlichen Glückwunsch! In welchem Teil vom 0er (ungefähr) hat der denn gebissen?

Weiterhin viel Erfolg!

Kurt

dark snapper
Beiträge: 76
Registriert: 11.09.2011, 18:48
Wohnort: Nähe Mannheim / Heidelberg

Re: Was beißt im Januar

Beitragvon dark snapper » 26.01.2022, 21:13

Guten Abend in die Runde!

Gratulation zum Hecht!

Hört man selten, dass im "0-er-Abschnitt" noch welche gefangen werden, insbesondere flussabwärts nach der Schwabenheimer Schleuse...!

Schließe mich der Frage von Kurt an...!

Gruß

dark snapper

(Bernd)
... nur wer am Wasser ist, kann was fangen und mitreden! ...
(Mein Neckarabschnitt ist der "0-er")

Benutzeravatar
Hans
Site Admin
Beiträge: 8428
Registriert: 19.05.2007, 14:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Was beißt im Januar

Beitragvon Hans » 26.01.2022, 21:55

:GR: Glückwunsch zum Hecht
Gruß Hans
Neckar Abschnitt 9

Benutzeravatar
Esslingen
Beiträge: 435
Registriert: 29.01.2013, 14:54
Wohnort: Esslingen

Re: Was beißt im Januar

Beitragvon Esslingen » 27.01.2022, 09:19

Petri, zu disem schönen Hecht! :GR:
Grüße Joachim

Ich angle am 10er

Wurmzüchter
Beiträge: 2913
Registriert: 22.05.2007, 19:24
Wohnort: Stuttgart

Re: Was beißt im Januar

Beitragvon Wurmzüchter » 27.01.2022, 10:40

Auch von mi ein dickes Petri zu dem Fischchen :JGS:
Ich angle am 9er
Wenn alle das täten, was viele mich könnten, käme ich nie zum Sitzen.

Döbel2804
Beiträge: 133
Registriert: 04.01.2020, 20:17

Re: Was beißt im Januar

Beitragvon Döbel2804 » 27.01.2022, 17:03

:GR: zum Hecht
Versuch mein Glück am 6er und 7er

Benutzeravatar
Addi
Beiträge: 488
Registriert: 24.01.2017, 21:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Was beißt im Januar

Beitragvon Addi » 27.01.2022, 17:44

Petri zum Hecht :Daumenhoch: .
Sollte auch mal wieder an's Wasser gehn, hatte eine lange Pause eingelegt :wink:

Addi
Abschnitt X :Daumenhoch:

Benutzeravatar
pmrdj
Beiträge: 49
Registriert: 30.05.2015, 14:34
Wohnort: Ilvesheim

Re: Was beißt im Januar

Beitragvon pmrdj » 28.01.2022, 01:49

Petri Rico war ein geiler Angeltag und denke das die gruppe wo wir gebildet haben recht geil ist haben ja schon einiges gefangen :GR:
ich angle am Neckar 0er 1er und Rhein

Benutzeravatar
Maggi
Beiträge: 10
Registriert: 17.01.2022, 12:41
Wohnort: Kornwestheim

Re: Was beißt im Januar

Beitragvon Maggi » 30.01.2022, 15:39

Petri an alle die was gefangen haben.
Ich war inzwischen auch schon an vier Tagen erfolglos, aber gestern habe ich meinen ersten Neckarfisch gefangen.
Habe ihn auf Grund seiner Ausmaße Moby Dick getauft :D .
13cm und knapp 30Gramm. Hab mich trotzdem gefreut
Kurz noch eine Frage, da ich erst seit Dezember einen Fischereischein besitze muss die Grundel auch ins Fangbuch eingetragen werden?
Wünsche Euch allen noch einen schönen Sonntag.
Dateianhänge
Moby Kopie.jpg
Moby Kopie.jpg (31.88 KiB) 1399 mal betrachtet
Ich angle am 8er

Andrey
Beiträge: 95
Registriert: 02.04.2016, 20:40

Re: Was beißt im Januar

Beitragvon Andrey » 30.01.2022, 16:34

Errst wenn die Grundel über 300 gr / 50 cm gross ist.
Abschnitt 9/Hafen


Zurück zu „Was beißt gerade am Neckar“