Was beißt im Juni

Die neuesten Fangmeldungen. Wenn Ihr auch was gefangen habt, könnt Ihr es hier melden

Moderator: Moderatoren

Snoopy1208
Beiträge: 67
Registriert: 06.11.2017, 11:10
Wohnort: Bempflingen

Re: Was beißt im Juni

Beitragvon Snoopy1208 » 09.06.2020, 10:29

So jetzt schreib ich auch mal einen kleinen Bericht, gehört nicht zum Neckar aber ich ich stell ihn trotzdem rein

Ich war letzte Woche in Berchtesgaden einen kleinen Urlaub bei Verwandschaft machen.
Geplant war ein Tagestrip an den Hintersee, kleiner See mit gutem Forellen und Saiblingsbestand. Ich wollte um 5 dort sein aber mein Wecker hat mich im Stich gelassen (wollte ihn einfach nicht hören). Also war ich erst gegen 7 Uhr dort. Nach kurzem Plausch mit Einheimischen hab ich mich auf Forelle eingerichtet da wohl die Saiblinge dieses Jahr zu klein wären.
Ruderboot gechartert und los gings. Ich hab mir nicht viel ausgerechnet weil ich schon zu spät dran war. Kleinen Twister angehängt und probiert.
beim 2ten Wurf ging eine kleine Bafo drauf kurz drauf nochmal eine, die ich beide wieder entlassen musste weil die zu klein war. Schnell Fote von der einen gemacht damit es nicht heist ich würd nix fangen.
Dann lange nichts mehr. Ich zweifelte schon.
Also kramte ich einen 5cm Wobbler raus. Wiederhaken angedrückt und probiert. Nach dem 3ten Wurf knallt ne Forelle mit Stattlichen 36cm drauf die ich auch landen konnte. Dann lange wieder nix. Also hab ich mich entschlossen zusammen zu packen und zurück zu rudern.
Wobbler raus und geschleppt, auf einmal biegt sich die Rute. Dachte schon ein Hänger aber nachdem ich sie in der Hand hatte merke ich Kopfschläge.
Also reinkurbeln, bumms zweite Forelle mit 34 cm.
Alles in allem ein wunderschöner Tag mit tollem Wetter und ein paar Fängen
Hier ein paar impressionen von meinem Trip

P.S. Was ich faszinierend finde sind die kleinen Schwanzflossen der Forellen, hab ich so noch nicht gesehen wenn ich die mit den Neckar oder Erms Forellen vergleiche
Dateianhänge
20200606_080237.jpg
20200606_080237.jpg (29.41 KiB) 765 mal betrachtet
20200606_091506.jpg
20200606_091506.jpg (30.2 KiB) 765 mal betrachtet
20200606_100653.jpg
20200606_100653.jpg (31.14 KiB) 765 mal betrachtet
20200606_113308.jpg
20200606_113308.jpg (28.18 KiB) 765 mal betrachtet
20200606_122944.jpg
20200606_122944.jpg (29.07 KiB) 765 mal betrachtet
Abschnitt Neckartailfingen - Nürtingen Hummel Wehr
Status Anfänger :)

Fish-Assassin
Beiträge: 841
Registriert: 30.11.2012, 18:35
Wohnort: Backnang

Re: Was beißt im Juni

Beitragvon Fish-Assassin » 09.06.2020, 11:53

:GR: Zu den Forellen. Die kurzen Flossen kommen von den Aufzuchtbecken. Die Brustflossen sind auch beinahe weg. Die Ursache ist eine zu enge Hälterung in Betonbecken,da schaben sich die Forellen die Flossen am Boden ab. In Forellenbächen lassen sich anhand der Flossen auch Besatz und Wildaufwuchs unterscheiden, Wild geschlüpfte Forellen haben viel größere Brustflossen als Setzlinge.
Ich fische 2020 am 6er

-xXJ.U.MXx-
Beiträge: 38
Registriert: 21.11.2014, 21:32

Re: Was beißt im Juni

Beitragvon -xXJ.U.MXx- » 09.06.2020, 12:15

Hab nen Wels mit 1,10 Meter und 24 Kilo gefangen. :)
Der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler!

Abschnitt 5,6

dark snapper
Beiträge: 23
Registriert: 11.09.2011, 18:48
Wohnort: Nähe Mannheim / Heidelberg

Re: Was beißt im Juni

Beitragvon dark snapper » 09.06.2020, 14:42

Hallo,

... Wels 110cm und 24 Kilo ?

haste zufällig eine Aufnahme gemacht?

Hat der `nen "Dackel" verschlungen :wink:

Gruß Bernd
... nur wer am Wasser ist, kann was fangen und mitreden! ...

Örti
Beiträge: 224
Registriert: 08.10.2013, 12:51
Wohnort: Deutschland

Re: Was beißt im Juni

Beitragvon Örti » 09.06.2020, 18:33

Petri zu den schönen Forellen. Ich war vor einigen Jahren auch am Hintersee und hätte mir in den Arsch beißen können, das ich kein Angelzeug eingepackt habe. Herrliche Aussicht mit Aussicht auf herrliche Fische ;)

Snoopy1208
Beiträge: 67
Registriert: 06.11.2017, 11:10
Wohnort: Bempflingen

Re: Was beißt im Juni

Beitragvon Snoopy1208 » 09.06.2020, 18:40

Örti hat geschrieben:Petri zu den schönen Forellen. Ich war vor einigen Jahren auch am Hintersee und hätte mir in den Arsch beißen können, das ich kein Angelzeug eingepackt habe. Herrliche Aussicht mit Aussicht auf herrliche Fische ;)


Ja ist schon toll dort nur die Bestimmungen und der Preis ist heftig aber die Aussicht und Umgebung entschädigt für alles.

Tageskarte 30€ +2€ Schreibgebühr.
Bootsmiete Halbtags 15€
Abschnitt Neckartailfingen - Nürtingen Hummel Wehr
Status Anfänger :)

Döbel2804
Beiträge: 54
Registriert: 04.01.2020, 20:17

Re: Was beißt im Juni

Beitragvon Döbel2804 » 09.06.2020, 18:54

Petri zu den Forellen
Super schöne Ecke dort :GR:
Und auch Petri zum wels 1.10m 24kg
Sind schon ordentlich oder. :shock:
Versuch mein Glück am 6er.

-xXJ.U.MXx-
Beiträge: 38
Registriert: 21.11.2014, 21:32

Re: Was beißt im Juni

Beitragvon -xXJ.U.MXx- » 10.06.2020, 12:40

dark snapper hat geschrieben:Hallo,

... Wels 110cm und 24 Kilo ?

haste zufällig eine Aufnahme gemacht?

Hat der `nen "Dackel" verschlungen :wink:

Gruß Bernd


Ja hab Aufnahmen gemacht, kann sie hier nur leider nicht vom Handy aus hochladen.
Also er hatte etwas ziemlich "knochiges" im Magen konnte nur nicht erkennen was es war.
Der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler!

Abschnitt 5,6

wobbler1987
Beiträge: 21
Registriert: 07.01.2020, 07:57

Re: Was beißt im Juni

Beitragvon wobbler1987 » 10.06.2020, 22:11

:GR: zu all den schönen Fängen!
Ich konnte gestern 2 schöne Aale verhaften.

Grüße

Fish-Assassin
Beiträge: 841
Registriert: 30.11.2012, 18:35
Wohnort: Backnang

Re: Was beißt im Juni

Beitragvon Fish-Assassin » 11.06.2020, 10:56

Bei mir hat heute Morgen ein Döbel die Köfimontage genommen.
Ich fische 2020 am 6er

-xXJ.U.MXx-
Beiträge: 38
Registriert: 21.11.2014, 21:32

Re: Was beißt im Juni

Beitragvon -xXJ.U.MXx- » 11.06.2020, 13:35

:GR: zu den Gefangenen Fischen.
Der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler!

Abschnitt 5,6

Haunty
Beiträge: 4
Registriert: 12.06.2020, 13:54

Re: Was beißt im Juni

Beitragvon Haunty » 12.06.2020, 15:32

Hallo zusammen,
bin totaler Anfänger, da ich erst seit letztem Jahr meinen Angelschein habe und versuche mich seit ca. 2 Monaten am Neckar. Erstmal vielen Dank für das super Forum und den tollen Beiträgen.
Mich hat der Neckar viele Nerven gekostet. In den ersten Angeltagen haben mich die Grundeln überrannt und wusste gar nicht wie ich damit umgehen sollte. Ich habe alle möglichen Montagen, Feedern, spinnen, Posenangeln und Grundangeln durchprobiert an immer unterschiedlichen Stellen am Neckar. Ich bin schon fast verzweifelt, da ich außer Grundeln keinen einzigen Biss hatte. Insgesamt war ich so ca. 15x am Neckar.
In den letzten Tagen war es endlich soweit, dass ich die perfekte Montage und Platz am Neckar gefunden habe und somit meinen ersten Fisch gefangen habe. Hier das Ergebnis[img]
0816CD6C-5D97-42A2-9D29-6095D48F5249.jpeg
[/img]
Dateianhänge
0816CD6C-5D97-42A2-9D29-6095D48F5249.jpeg
0816CD6C-5D97-42A2-9D29-6095D48F5249.jpeg (184.62 KiB) 457 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hans
Site Admin
Beiträge: 8189
Registriert: 19.05.2007, 14:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Was beißt im Juni

Beitragvon Hans » 12.06.2020, 15:45

Willkommen und Glückwunsch zum Zander :GR: :WILLK2:
Gruß Hans

Döbel2804
Beiträge: 54
Registriert: 04.01.2020, 20:17

Re: Was beißt im Juni

Beitragvon Döbel2804 » 12.06.2020, 17:04

Sauber schöner Zander
Petri Heil. :GR:
Und dann auch noch der erste große Fisch . Tolles Erlebnis und fang
Versuch mein Glück am 6er.

Fish-Assassin
Beiträge: 841
Registriert: 30.11.2012, 18:35
Wohnort: Backnang

Re: Was beißt im Juni

Beitragvon Fish-Assassin » 13.06.2020, 01:17

:GR: zum ersten Neckarzander.Angelschein machen, 15 mal am Neckar und ein Zander ist schon beinahe frech. Weiter so.
Ich fische 2020 am 6er


Zurück zu „Was beißt gerade am Neckar“