Was beißt im März am Neckar

Die neuesten Fangmeldungen. Wenn Ihr auch was gefangen habt, könnt Ihr es hier melden

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Addi
Beiträge: 478
Registriert: 24.01.2017, 21:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Was beißt im März am Neckar

Beitragvon Addi » 16.03.2018, 21:15

Zählt so ein kleiner Barsch auch :mrgreen:, mein erster dieses Jahr.

Addi
Dateianhänge
20180316_ .jpg
20180316_ .jpg (242.79 KiB) 1576 mal betrachtet
Abschnitt X :Daumenhoch:

Benutzeravatar
Esslingen
Beiträge: 366
Registriert: 29.01.2013, 14:54
Wohnort: Esslingen

Re: Was beißt im März am Neckar

Beitragvon Esslingen » 16.03.2018, 21:44

Glückwunsch zum Ersten des Jahres...aber an Deiner Foto Technik gibt es noch Verbesserungspotential :mrgreen:
Das, das ein Barsch ist, ist nicht soooo deutlich erkennbar ... :wink:
Grüße Joachim

Ich angle am 10er

Örti
Beiträge: 190
Registriert: 08.10.2013, 12:51
Wohnort: Deutschland

Re: Was beißt im März am Neckar

Beitragvon Örti » 16.03.2018, 22:30

Is in Wirklichkeit bestimmt ne Grundel :lol:

Ich war letzte Woche das erste Mal dieses Jahr am Wasser, in 3std gab's 5 Fische in Köfiformat, bei 4 Grad Wassertemperatur hätte es schlimmer laufen können :roll:

Die Hakengröße spielte anscheinend eine große Rolle, ich hatte als einziger von uns drei, 16er Haken drauf, die anderen beiden haben mit 14er und 12er nichmal en Biss gehabt.

Mfg

rustaweli
Beiträge: 382
Registriert: 19.07.2011, 18:27

Re: Was beißt im März am Neckar

Beitragvon rustaweli » 16.03.2018, 23:12

Auch von mir Glückwunsch!
Natürlich zählt das, wer den Kleinen nicht ehrt....
Aber Wahnsinn was die so alles attackieren. Der ist ja grad mal etwas größer wie seine vermeintliche Beute.
Petri und Gruß
Marco

Benutzeravatar
Addi
Beiträge: 478
Registriert: 24.01.2017, 21:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Was beißt im März am Neckar

Beitragvon Addi » 17.03.2018, 08:30

Esslingen hat geschrieben:Glückwunsch zum Ersten des Jahres...aber an Deiner Foto Technik gibt es noch Verbesserungspotential :mrgreen:
Das, das ein Barsch ist, ist nicht soooo deutlich erkennbar ... :wink:


Joachim,

ja es war ein Barsch :) . Wollte ihn, nicht noch lange am Haken haben. Biß, raus, Foto und abhaken und ab ins Wasser, hab mir das Foto erst zu Hause angeschaut. :wink:

Addi
Abschnitt X :Daumenhoch:

Benutzeravatar
Esslingen
Beiträge: 366
Registriert: 29.01.2013, 14:54
Wohnort: Esslingen

Re: Was beißt im März am Neckar

Beitragvon Esslingen » 17.03.2018, 21:24

Addi hat geschrieben:
Esslingen hat geschrieben:Glückwunsch zum Ersten des Jahres...aber an Deiner Foto Technik gibt es noch Verbesserungspotential :mrgreen:
Das, das ein Barsch ist, ist nicht soooo deutlich erkennbar ... :wink:


Joachim,

ja es war ein Barsch :) . Wollte ihn, nicht noch lange am Haken haben. Biß, raus, Foto und abhaken und ab ins Wasser, hab mir das Foto erst zu Hause angeschaut. :wink:

Addi



...war ein Scherz Addi. Ich hatte keinen Zweifel am Barsch.... nur am Photographen :mrgreen:
Grüße Joachim



Ich angle am 10er

Benutzeravatar
Markus K.
Beiträge: 82
Registriert: 31.10.2017, 15:57
Wohnort: Deizisau

Re: Was beißt im März am Neckar

Beitragvon Markus K. » 20.03.2018, 07:38

:GR: Sauber Addi, is doch egal wie groß :mrgreen:
Neckarabschnitt X

Benutzeravatar
Addi
Beiträge: 478
Registriert: 24.01.2017, 21:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Was beißt im März am Neckar

Beitragvon Addi » 20.03.2018, 16:31

...war ein Scherz Addi. Ich hatte keinen Zweifel am Barsch.... nur am Photographen :mrgreen:

Grüße Joachim

Joachim,

genauso habe ich's verstanden :)
Abschnitt X :Daumenhoch:

Benutzeravatar
Fliegenfischer-Hannes
Beiträge: 1113
Registriert: 13.02.2011, 15:02
Wohnort: Edingen-Neckarhausen
Kontaktdaten:

Re: Was beißt im März am Neckar

Beitragvon Fliegenfischer-Hannes » 29.03.2018, 17:48

Hallo zusammen,

war lange nicht mehr aktiv hier, lese aber gerne ab und zu mit.

Die Fischerei ist bei mir im vergangenen Jahr sehr kurz gekommen und so habe ich Anfang des Jahres meine Angel-Abstinenz fortgeführt. Anfang März hat es mich dann doch mal wieder gejuckt und ich bin ein paar mal raus an den Fluss und ohne Fisch wieder heim. Vor einer guten Woche verspürte ich dann wieder diesen Impuls, also zack ans Wasser und zack kam dann auch endlich der erste Zander 2018 ans Band - ein schöner 68er.

Gestern verspürte ich dann wieder diesen Impuls - diesen Gedankenblitz - "Heute MUST du raus ans Wasser". Und es hat sich wahrlich gelohnt. Beim ersten Wurf kam der erste Zander. Wenn das passiert, dann bin ich sehr sicher dass da noch deutlich mehr gehen kann und so kam es auch. Auf dem Foto seht ihr meine fünf entnommen Zander, die wir zusammen mit der Familie an Karfreitag in größerer Runde verspeisen werden. (Anmerkung Zanderschonzeit bei uns ab 1.4.) Mir sind innerhalb dreieinhalb Std. noch mal soviele Fische ausgestiegen, bzw. aus den Fingern geflutscht. Eine wahre Sternstunde, die ich gerne mit euch teilen wollte.

Bild

Grüße,
Hannes
Abschnitt-0 und Rhein / HD-MA
Neckarpate Abschnitt-0

Benutzeravatar
Esslingen
Beiträge: 366
Registriert: 29.01.2013, 14:54
Wohnort: Esslingen

Re: Was beißt im März am Neckar

Beitragvon Esslingen » 29.03.2018, 18:44

WOW... Glückwunsch zu dem Highlight des Angellebens .. :GR:

..wenn man bedenkt, dass ich in meinem ganzen Angelleben erst einen einzigen Zander gefangen habe.... Meine Familie würde sich auch sehr freuen, wenn ich eine so leckere Karfreitagsspeise mal nach Hause bringen würde.

Also ein dickes Petri von mir!! :GR:
Grüße Joachim



Ich angle am 10er

HNX
Beiträge: 107
Registriert: 16.01.2017, 19:51
Wohnort: Heilbronx

Re: Was beißt im März am Neckar

Beitragvon HNX » 29.03.2018, 19:11

Fliegenfischer-Hannes hat geschrieben:Hallo zusammen,

war lange nicht mehr aktiv hier, lese aber gerne ab und zu mit.

Die Fischerei ist bei mir im vergangenen Jahr sehr kurz gekommen und so habe ich Anfang des Jahres meine Angel-Abstinenz fortgeführt. Anfang März hat es mich dann doch mal wieder gejuckt und ich bin ein paar mal raus an den Fluss und ohne Fisch wieder heim. Vor einer guten Woche verspürte ich dann wieder diesen Impuls, also zack ans Wasser und zack kam dann auch endlich der erste Zander 2018 ans Band - ein schöner 68er.

Gestern verspürte ich dann wieder diesen Impuls - diesen Gedankenblitz - "Heute MUST du raus ans Wasser". Und es hat sich wahrlich gelohnt. Beim ersten Wurf kam der erste Zander. Wenn das passiert, dann bin ich sehr sicher dass da noch deutlich mehr gehen kann und so kam es auch. Auf dem Foto seht ihr meine fünf entnommen Zander, die wir zusammen mit der Familie an Karfreitag in größerer Runde verspeisen werden. (Anmerkung Zanderschonzeit bei uns ab 1.4.) Mir sind innerhalb dreieinhalb Std. noch mal soviele Fische ausgestiegen, bzw. aus den Fingern geflutscht. Eine wahre Sternstunde, die ich gerne mit euch teilen wollte.

Bild

Grüße,
Hannes


Also ich find das jetzt ein bisschen maßlos und mit so nem Spülenbild dazu befeuert man nur unnötig die C&R Debatte... Meine Meinung.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Abschnitt V

FishingLarry
Beiträge: 176
Registriert: 02.04.2016, 20:34

Re: Was beißt im März am Neckar

Beitragvon FishingLarry » 29.03.2018, 19:41

HNX hat geschrieben:
Fliegenfischer-Hannes hat geschrieben:Hallo zusammen,


Also ich find das jetzt ein bisschen maßlos und mit so nem Spülenbild dazu befeuert man nur unnötig die C&R Debatte... Meine Meinung.


Interessiert nicht!
War gestern mit dem Hannes zusammen unterwegs und habe 4 Zander verkackt, shit happens, ich gönne es dem Hannes!
Lass es dir schmecken!

Gruß
Gegen das Schweigegelübde, der Fluss ist für alle da!
Neid und Missgunst ist DIE Volkskrankheit der heutigen Zeit, ich vertrete alte Werte!
Miteinander nicht gegeneinander. :JGS:

Benutzeravatar
Addi
Beiträge: 478
Registriert: 24.01.2017, 21:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Was beißt im März am Neckar

Beitragvon Addi » 29.03.2018, 20:16

Auch von mir ein dickes Petri :Daumenhoch: .
Schade, das die Schonzeiten so unterschiedlich sind, hätte auch noch gerne auf Zander gefischt.
Bei uns am Xer ist die entnahme von Edelfische auf zwei Stück, pro Tag begrenzt.

Addi
Abschnitt X :Daumenhoch:

rustaweli
Beiträge: 382
Registriert: 19.07.2011, 18:27

Re: Was beißt im März am Neckar

Beitragvon rustaweli » 29.03.2018, 20:35

Glückwunsch zum Lauf bei den Zandern!
Petri und Gruß
Marco

Benutzeravatar
Fliegenfischer-Hannes
Beiträge: 1113
Registriert: 13.02.2011, 15:02
Wohnort: Edingen-Neckarhausen
Kontaktdaten:

Re: Was beißt im März am Neckar

Beitragvon Fliegenfischer-Hannes » 29.03.2018, 23:17

HNX hat geschrieben:Also ich find das jetzt ein bisschen maßlos und mit so nem Spülenbild dazu befeuert man nur unnötig die C&R Debatte... Meine Meinung.


Meine Meinung: Wenn du mir jetzt noch erzählst, dass du kein Fleisch aus Massentierhaltung ist, kein Gemüse aus Almeria kaufst, kein Auto fährst, auf deinem Dach Solarstrom produziert wird.... dann können wir gerne diskutieren, ob es maßlos ist, in 5 Monaten 6 Zander zu entnehmen. Wir haben hier genug davon. Ich kann es mit meinem Gewissen gut vereinbaren, zumal es wohl kein besseres und nachhaltigeres Lebensmittel gibt als selbstgefangenen Fisch oder eigen angebautes Gemüse und Obst. Zu dem Spülenfoto stehe ich mit ganzem Herzen. Ich koche gerne und dazu gehört ein gutes Lebensmittel dazu.
Abschnitt-0 und Rhein / HD-MA
Neckarpate Abschnitt-0


Zurück zu „Was beißt gerade am Neckar“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste