Was beißt im Oktober am Neckar

Die neuesten Fangmeldungen. Wenn Ihr auch was gefangen habt, könnt Ihr es hier melden

Moderator: Moderatoren

Jp1979
Beiträge: 241
Registriert: 28.12.2015, 22:42
Wohnort: Hirrweiler

Re: Was beißt im Oktober am Neckar

Beitragvon Jp1979 » 28.10.2017, 20:52

FishingLarry hat geschrieben:
Jp1979 hat geschrieben:Hallo zusammen,

war heute bei sehr schwierigen Bedingungen am Neckar, aber bin dafü belohnt worden.
LEIDER ist mein Zander nicht so groß wie vom Hans :(

Der Barsch hat 37 und dann hatte ich noch einen mit ca.30.


Petri zu den Barschen und dem Babyzander, ich geb dir aber den Tipp beim nächsten mal, wenn du nenn Minizetti fängst, ihn am besten noch im Wasser abzuhaken.
Die kleinen Scheisser sind bei Luftkontakt mal ganz schnell verendet und ihr wollt doch weiterhin bei euch da oben Zettis haben.
Is nicht böse gemeint, wirklich, nur ein gut gemeinter Rat :)

Gruß


Das wäre an der Stelle wo ich ihn gefangen habe nicht gegangen.
Trotzdem Danke.
Grüße Jan
Abschnitt V

Anurie12
Beiträge: 19
Registriert: 29.10.2017, 09:06

Re: Was beißt im Oktober am Neckar

Beitragvon Anurie12 » 29.10.2017, 09:54

IMG_0216.JPG
IMG_0216.JPG (84.9 KiB) 522 mal betrachtet
Gestern am 9er, die Grundeln haben gierig immer alles weggefressen, aber beim Feedern gabs auch diesen Kerl , sehrklein aber immerhin :roll:

Benutzeravatar
Hans
Site Admin
Beiträge: 7850
Registriert: 19.05.2007, 14:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Was beißt im Oktober am Neckar

Beitragvon Hans » 29.10.2017, 10:28

Hübscher Fisch :GR:
Gruß Hans

Anurie12
Beiträge: 19
Registriert: 29.10.2017, 09:06

Re: Was beißt im Oktober am Neckar

Beitragvon Anurie12 » 29.10.2017, 10:38

Danke :lol: . Wie kann man eigentlich verhindern, dass die Grundeln alles immer abnagen? Mais, köfi,Maden Wurm, boilie, die fressen einfach alles...

Benutzeravatar
Addi
Beiträge: 417
Registriert: 24.01.2017, 21:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Was beißt im Oktober am Neckar

Beitragvon Addi » 29.10.2017, 11:56

Petri zum kleinen Spiegler :Daumenhoch:
Auf deine Frage hin wegen den Grundeln weiß ich auch keinen Rat, bin Raubfischangler und meisten mit der Rute unterwegs.Selbst da hole ich immer wieder eine Grundel aus dem Wasser, siehe Thema: Derzeit noch Grundeln? Pilzbefall?.


Addi
Abschnitt X :Daumenhoch:

Anurie12
Beiträge: 19
Registriert: 29.10.2017, 09:06

Re: Was beißt im Oktober am Neckar

Beitragvon Anurie12 » 29.10.2017, 12:46

Danke Addi :) , das war auch das erste mal am Neckar in Stuttgart für mich, am Dienstag nochmal, ich berichte dann...

Benutzeravatar
RiverFreak
Beiträge: 286
Registriert: 21.10.2014, 00:22

Re: Was beißt im Oktober am Neckar

Beitragvon RiverFreak » 29.10.2017, 14:09

Zuerst mal Petri!

Nun bzgl. der Grundeln:
1. in der strömung kannst dir so ne art unterwasserpose aus kork o.ä. basteln die den Köder ein klein wenig vom Grund abhebt.
2. nimm ne pose im stilleren wasser
3. Auf dem Grund funktionieren grössere Pellets ganz gut

oder ihr greift halt zum Kunstköder und geht spinnfischen :wink:

Benutzeravatar
Ashura B&B
Beiträge: 153
Registriert: 11.03.2011, 23:32
Wohnort: Schönau bei Heidelberg

Re: Was beißt im Oktober am Neckar

Beitragvon Ashura B&B » 29.10.2017, 18:59

Moin zusammmenn,

ein dickes Petri allen Fängern diesen Monat. Wie es aussieht ist diesen Monat ganz schön was los, was Barsch und Co angeht. Würde mich freuen, wenn sich meine Lieblingsbeute auch bei mir mal wieder blicken lassen würde und nach Möglichkeit in Pfannengröße. Konnte dieses Jahr leider erst drei Barsche verhaften, waren aber keiner größer wie 20cm uns durften daher wieder schwimmen.
Vielleicht liegt es daran, dass ich zu 90% nur mit kleinen bis mittleren Wobblern unterwegs bin. Werde wohl nicht drumrum kommen, mich mit Gummi anfreunden zu müssen. Bin die letzten Jahre immer mehr enttäuscht vom Neckar und bin inzwischen echt am überlegen, ob ich mir für nächstes Jahr überhaut noch ne Karte holen werde. Vor 4 Jahren noch zwischen 8 und 12 Barschen pro Angeltour gefangen und seitdem kann ich froh sein, wenn ich soviele übers Jahr verteilt fangen würde.

Bin langsam echt am verzweifeln und frage mich, ob das nicht wieder so ne 1er Strecken-Ding ist. Hier wird kaum noch was für die Fische unternommen, geschweigedenn mal wieder ordentlich besetzt. Man heimst sich die Kohle für die Streckenkarte ein, aber passieren tut nichts.
Was ich und mein Sohn allerdings die letzten 2-3 Jahre viel fangen, sind Rapfen zwischen 75 und 85 cm. Wäre ich nicht zu doof, die Fotos zu formatieren, hätte ich einige Bilder davon, um sie hier reinzustellen, aber jedesmal zeigt er mir nur an: 'Datei zu groß´.

Was das Fangen von Barschen angeht, wäre ich echt dankbar für den ein oder anderen Tipp.

Liebe Grüße und Petri heil,

Dennis
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom

Abschnitt I

Benutzeravatar
Addi
Beiträge: 417
Registriert: 24.01.2017, 21:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Was beißt im Oktober am Neckar

Beitragvon Addi » 29.10.2017, 19:02

Heute morgen lief nix am Xer, deswegen bin ich gegen Abend nochmals für ne Std. zum spinnen mit GuFi an den Neckar. Hatte das Glück noch ein paar Barsche zuerwischen, waren noch 2 kleinere dabei lohnte sich nicht für ein Foto.

Addi
Dateianhänge
20171029_002.jpg
20171029_002.jpg (100.16 KiB) 475 mal betrachtet
20171029_003.jpg
20171029_003.jpg (105.73 KiB) 475 mal betrachtet
20171029_001.jpg
20171029_001.jpg (130.59 KiB) 475 mal betrachtet
Abschnitt X :Daumenhoch:

rustaweli
Beiträge: 304
Registriert: 19.07.2011, 18:27

Re: Was beißt im Oktober am Neckar

Beitragvon rustaweli » 30.10.2017, 07:31

:GR: Addi!
Scheinst einen goldenen Herbst zu erwischen.

Petri
Marco
Petri und Gruß
Marco

CaptainHook
Beiträge: 23
Registriert: 27.03.2017, 15:30

Re: Was beißt im Oktober am Neckar

Beitragvon CaptainHook » 30.10.2017, 14:31

Ashura B&B hat geschrieben:Moin zusammmenn,

Was das Fangen von Barschen angeht, wäre ich echt dankbar für den ein oder anderen Tipp.

Liebe Grüße und Petri heil,

Dennis


Da würde ich mich anschließen, besonders im Raum Mannheim und Umgebung...

Benutzeravatar
Addi
Beiträge: 417
Registriert: 24.01.2017, 21:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Was beißt im Oktober am Neckar

Beitragvon Addi » 30.10.2017, 16:59

rustaweli hat geschrieben::GR: Addi!
Scheinst einen goldenen Herbst zu erwischen.

Petri
Marco

Marco es scheint so, dass ich ein goldenen Herbst erwisch habe, zumindestens für Barsche.
Ab November werde ich geziehlter auf Zander angeln, andere Köder und mit einer Stellrute mit toten Köderfisch (Hans sein Tipp mit Köderfisch).
Natürlich muß ich auch die richtigen Stellen finden, wo sie stehn und jagen.

Addi
Abschnitt X :Daumenhoch:

Benutzeravatar
Esslingen
Beiträge: 355
Registriert: 29.01.2013, 14:54
Wohnort: Esslingen

Re: Was beißt im Oktober am Neckar

Beitragvon Esslingen » 30.10.2017, 18:20

Heute Mittag saß ich mit meinem Sohn am Neckar als plötzlich nach einer langen Zeit der Ruhe die Rute fast als der Halterung zu springen drohte und der Bissanzeiger Dauerton sendete.
Die Maiskette mit Angelmais und gegorenen Hartmais hatte einen Abnehmer gefunden!

76 cm uns 14,3 kg

mein bisher schwerster Fisch

Bild
Grüße Joachim

Ich angle am 10er

Benutzeravatar
Addi
Beiträge: 417
Registriert: 24.01.2017, 21:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Was beißt im Oktober am Neckar

Beitragvon Addi » 30.10.2017, 18:56

Joachim,
dickes, dickes Petri auf deinen schönen Schuppi :Daumenhoch: :Daumenhoch:

Addi
Abschnitt X :Daumenhoch:

Benutzeravatar
Hans
Site Admin
Beiträge: 7850
Registriert: 19.05.2007, 14:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Was beißt im Oktober am Neckar

Beitragvon Hans » 30.10.2017, 19:45

Das ist ja ein Brummer Jochen :GR:
Gruß Hans


Zurück zu „Was beißt gerade am Neckar“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste