Was beißt im Oktober am Neckar

Die neuesten Fangmeldungen. Wenn Ihr auch was gefangen habt, könnt Ihr es hier melden

Moderator: Moderatoren

Zetti
Beiträge: 21
Registriert: 31.01.2014, 18:31

Re: Was beißt im Oktober am Neckar

Beitragvon Zetti » 13.10.2017, 22:37

Wenn du meinst, aber ich kann dir sagen das ich auf keinen Angler und seine Fänge neidisch bin. Im Gegenteil, ich gönne jedem seine Fische und kann mich mit demjenigen freuen

Benutzeravatar
Esslingen
Beiträge: 355
Registriert: 29.01.2013, 14:54
Wohnort: Esslingen

Re: Was beißt im Oktober am Neckar

Beitragvon Esslingen » 13.10.2017, 22:47

rustaweli hat geschrieben:Weiß jemand ob bei den ausgegebenen Fangstatistiken eigentlich der komplette Xer gerechnet wird, samt Vereinsstrecken, oder nur der "öffentliche" Teil?
Petri und Gruß
Marco


Meines Wissens zählt die die Vereinsstrecke, also die Fische die dort entnommen werden, mit zum Ergebnis der 10er Strecke.
Grüße Joachim

Ich angle am 10er

rustaweli
Beiträge: 304
Registriert: 19.07.2011, 18:27

Re: Was beißt im Oktober am Neckar

Beitragvon rustaweli » 13.10.2017, 23:18

Danke für die Antwort Joachim! :Daumenhoch:
Petri und Gruß
Marco

rustaweli
Beiträge: 304
Registriert: 19.07.2011, 18:27

Re: Was beißt im Oktober am Neckar

Beitragvon rustaweli » 13.10.2017, 23:36

@ Zetti

Ich finde Du solltest dies etwas in Relation betrachten!
Ich sehe da bei Addi's Entnahme ebenfalls keine Probleme. Es ist schon ein Unterschied ob man sich das ganze Jahr den A... aufreißt, zu 90% Schneider ist und am Ende im Jahr mal 20 Barsche entnimmt mitsamt einer 11er Serie, oder alles abschlägt, 50 Barsche, 30 Karpfen, 50 Zander, Hunderte Rotfedern und kiloweise Köderfische entnimmt. Jeder echte(!) Angler hat ein Bewußtsein für Gewässerökologie. Idioten gibt es leider auch zu genüge, dazu zähle ich jetzt aber Addi mit seinen 11 tollen Barschen nicht. Ich bleib dabei, sicher zählt auch das Verhältnis von Jahreskarten und Gewässerökologie mit zum Problem, neben den anderen nicht wenigen. Da sind auch die Vereine in der Pflicht. Sinnlos massig besetzen bringt ebenso wenig wie nur ans Geld denken beim Kartenverkauf. Da fand ich die Aktion vom WAV am 9er echt lobenswert, wenn auch bitter schmeckend für die Fischer. Teilsperrung und gut, mit dem Wissen um Abwanderung von vielen Anglern und somit weniger Umsatz. Dann kommt natürlich auch noch die Verantwortung von jedem einzelnen Angler. Fischen ist nicht nur massenweise Entnahme. Was soll's, die Liste ist so lang.
Auch wenn Dein Ansatz mit Sicherheit berechtigt ist, so finde ich diesen hier doch unangebracht und pauschalisierend.

Gruß und Petri
Petri und Gruß
Marco

Wurmzüchter
Beiträge: 2776
Registriert: 22.05.2007, 19:24
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Was beißt im Oktober am Neckar

Beitragvon Wurmzüchter » 13.10.2017, 23:40

Für morgen habe ich mir eine Karte für die Rems besorgt. Mal sehen, ob ich da einen Fisch überlisten kann.
Ich angle am 9er
Wenn alle das täten, was viele mich könnten, käme ich nie zum Sitzen.

rustaweli
Beiträge: 304
Registriert: 19.07.2011, 18:27

Re: Was beißt im Oktober am Neckar

Beitragvon rustaweli » 13.10.2017, 23:44

Wünsche viel Glück, Erfolg und einen schönen Angeltag!
Petri und Gruß
Marco

Buschpilot
Beiträge: 5
Registriert: 11.10.2017, 14:12

Re: Was beißt im Oktober am Neckar

Beitragvon Buschpilot » 14.10.2017, 13:22

Döbel ca. 7 Pfund mit der Unberingten am Abschnitt 0 am Kanal.
:D

... und noch eine Barbe mit 2,5 Pfund und ein Döbel mit 3 Pfund
Dateianhänge
2017-10-14 18.31.36.jpg
2017-10-14 18.31.36.jpg (29.59 KiB) 560 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Buschpilot am 14.10.2017, 18:33, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
Addi
Beiträge: 418
Registriert: 24.01.2017, 21:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Was beißt im Oktober am Neckar

Beitragvon Addi » 14.10.2017, 14:39

War heute Morgen für zwei Std. am Neckar.
Sergej, hier ein Bild von meinen Modifizierten GuFi,er ist 7cm lang.


Addi
Dateianhänge
20171014_.jpg
20171014_.jpg (23.41 KiB) 575 mal betrachtet
20171014_ Barsch 24 cm.jpg
20171014_ Barsch 24 cm.jpg (51.61 KiB) 575 mal betrachtet
Abschnitt X :Daumenhoch:

Benutzeravatar
Hans
Site Admin
Beiträge: 7850
Registriert: 19.05.2007, 14:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Was beißt im Oktober am Neckar

Beitragvon Hans » 14.10.2017, 19:03

Buschpilot mit der Stipprute? Das ist bei so einem Döbel und Barbe Aktion pur.
Addi was machst du nur mit den schönen Keitech
Gruß Hans

Benutzeravatar
Addi
Beiträge: 418
Registriert: 24.01.2017, 21:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Was beißt im Oktober am Neckar

Beitragvon Addi » 14.10.2017, 19:33

Buschpilot,
Petri für deine Fische, toll. :Daumenhoch:

Addi
Abschnitt X :Daumenhoch:

Benutzeravatar
Addi
Beiträge: 418
Registriert: 24.01.2017, 21:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Was beißt im Oktober am Neckar

Beitragvon Addi » 14.10.2017, 19:41

Hans,
es fehlt noch das i tüpfelchen zur meiner Modifikation :wink: dann wär er kommplett :)

Addi
Abschnitt X :Daumenhoch:

Buschpilot
Beiträge: 5
Registriert: 11.10.2017, 14:12

Re: Was beißt im Oktober am Neckar

Beitragvon Buschpilot » 14.10.2017, 20:13

Hans hat geschrieben:Buschpilot mit der Stipprute? Das ist bei so einem Döbel und Barbe Aktion pur.
Addi was machst du nur mit den schönen Keitech


Ja, war spannend! Habe aber einen 10er Gummizug drinne gehabt und die Rute (11 m) ist für Lang-Lang konzipiert, die kann wohl einiges ab. So einen erfolgreichen Tag hatte ich bisher noch nicht am Neckar!

Torschdn
Beiträge: 527
Registriert: 14.01.2008, 13:38
Wohnort: Fellbach

Re: Was beißt im Oktober am Neckar

Beitragvon Torschdn » 15.10.2017, 10:00

@ Wurmzüchter: Und Thomas, was ging an der Rems? Erzähl doch mal, würd mich interessieren.
2015 im 10er

HHSCHOCK
Beiträge: 145
Registriert: 20.12.2014, 22:40

Re: Was beißt im Oktober am Neckar

Beitragvon HHSCHOCK » 17.10.2017, 21:49

Wenn da mal einer 11 Barsche entnimmt ist das für den Fischbestand im Neckar von gleicher Bedeutung, wie wenn er auch in den Neckar pinkelt und damit den Wasserstand beeiflussen will. :D

Benutzeravatar
Nabbl
Beiträge: 121
Registriert: 14.01.2015, 15:12
Wohnort: Mannheim

Re: Was beißt im Oktober am Neckar

Beitragvon Nabbl » 18.10.2017, 10:23

@HHSCHOCK schön und anschaulich dargestellt. Chapeau! :D
Neckar: Ilvesheim bis zur Rheinmündung
Rhein: Altrhein und Umgebung
Catch & Release.


Zurück zu „Was beißt gerade am Neckar“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste