Was beißt im August

Die neuesten Fangmeldungen. Wenn Ihr auch was gefangen habt, könnt Ihr es hier melden

Moderator: Moderatoren

Skipper
Beiträge: 1484
Registriert: 14.01.2013, 10:45
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Was beißt im August

Beitragvon Skipper » 02.08.2017, 16:50

Vielen Dank! :)
Immer frisch, so leicht wie die zu fangen sind wäre Grundeln einfieren so ziemlich wie Käse nach Holland rollen. Ich finde 7-8cm die beste Größe zum Allround-fischen. Bei größeren habe ich jetzt schon öfter erlebt, dass sie in der Mitte oder direkt hinterm Kopf glatt durch gebissen werden. Wovon weiß ich nicht. Setze ich aber einen Angstdrilling bekomme ich keine Bisse mehr.
Die Grundel schneide ich an den Flanken ein, je nach Größe 3-4 Mal. Die sieht dann so aus wie diese mehrteiligen Wobbler-und den Effekt will ich auch haben, ohne einschneiden finde ich sie zu steif, zu unnatürlich, zu tot. Außerdem kann so ihr Geruch schön austreten und eine Spur erzeugen.
Ich verwende normale DS-Haken mit gerader Spitze, keine Circle-Hooks, die verwende ich eher für Waller bei Grundmontagen. Je nach Größe der Grundel steche ich den Haken durchs Maul entweder durch die Schädelplatte, oder bei größeren Grundeln unten durch den Kopf. Die Spitze muss unbedingt frei liegen, nicht nur ein bißchen, sondern sie muss deutlich hervorstehen. Draht verwende ich niemals, manche Fische nehmen die elektrischen Felder von Metall wahr, deshalb so wenig Metall wie möglich. Ist auch völlig egal wenn mal eine verloren geht, ich wechsel sie eh öfter mal aus-je frischer desto besser. Die Führung ist ganz einfach, so wenig wie möglich. Bei Strömung lass ich sogar die Strömung selber die Arbeit machen, das heißt ich nehme kein DS-Blei und lasse den Köder hüpfen, sondern ein schweres Blei, dass aber gerade noch so leicht ist, dass es ganz langsam abgetrieben wird, aber wirklich nur langsam, es rutscht immer mal ein bißchen weiter. Bei wenig Strömung oder vom Boot aus führe ich sie aktiv mit leichtem Blei, so wie man das halt macht bei DS.
Das alles kann aber woanders auch anders sein, die Methode hab ich mir hier für die strömungsreichen Spots ausgedacht bzw. viel rum probiert. Das A&O ist es, sein Gewässer zu kennen und das geht nur, indem man aufmerksam angelt und entsprechende Methoden entwickelt. Nachahmen klappt nicht!! Die Standard-Methoden verwende ich nur bei unbekannten Gewässern quasi als Einstieg oder Basis.
Gruß Jörg
Zuletzt geändert von Skipper am 05.08.2017, 01:11, insgesamt 1-mal geändert.
Es gibt immer einen noch größeren Fisch!

Ich angel am 0er bei Heidelberg

rustaweli
Beiträge: 184
Registriert: 19.07.2011, 18:27

Re: Was beißt im August

Beitragvon rustaweli » 02.08.2017, 17:36

Alles klar, danke!
:D
Am Xer

Benutzeravatar
Addi
Beiträge: 305
Registriert: 24.01.2017, 21:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Was beißt im August

Beitragvon Addi » 02.08.2017, 20:53

Wow, schöner Döbel, Petri :GR: .

Addi
Abschnitt X :Daumenhoch:

twin
Beiträge: 86
Registriert: 02.02.2014, 09:45
Wohnort: Mundelsheim

Re: Was beißt im August

Beitragvon twin » 02.08.2017, 20:57

:GR: Petri super Fische.
Ich angle am 7er.

# Alex #
Beiträge: 625
Registriert: 07.02.2013, 14:01
Wohnort: Bammental

Re: Was beißt im August

Beitragvon # Alex # » 03.08.2017, 10:12

Super Jörg,

was ein Döbel!
Den hätte ich zu gern gesehen.
:GR:

Viele Grüße
Alex
Mannheim -> Heidelberg -> Neckargemünd

Skipper
Beiträge: 1484
Registriert: 14.01.2013, 10:45
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Was beißt im August

Beitragvon Skipper » 03.08.2017, 10:36

Hallo Alex
Ähhmmm, hast du doch, du hast doch das Bild gemacht :wink: :lol:

Gruß Jörg
Es gibt immer einen noch größeren Fisch!

Ich angel am 0er bei Heidelberg

# Alex #
Beiträge: 625
Registriert: 07.02.2013, 14:01
Wohnort: Bammental

Re: Was beißt im August

Beitragvon # Alex # » 03.08.2017, 11:16

:wink:
Mannheim -> Heidelberg -> Neckargemünd

Benutzeravatar
RiverFreak
Beiträge: 283
Registriert: 21.10.2014, 00:22
Kontaktdaten:

Re: Was beißt im August

Beitragvon RiverFreak » 04.08.2017, 08:52

Zuerst mal auch hier nochmal Petri Jörg - der Döbel ist der absolute Wahnsinn krasses Teil - das gewittrige Wetter macht die Fische zur Zeit verrückt - wallertechnisch läufts dies Jahr immer wenn das Siluruskop nen Wert > 70 ausspuckt weiss ich, dass ich ans Wasser muss :D

[ Link | Bitte einloggen oder registrieren, um den Link zu sehen. ]

Skipper
Beiträge: 1484
Registriert: 14.01.2013, 10:45
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Was beißt im August

Beitragvon Skipper » 04.08.2017, 15:34

Petri Dank!
Und dir ein fettes Petri zum Waller! Geiles Bild!

Gruß Jörg
Es gibt immer einen noch größeren Fisch!

Ich angel am 0er bei Heidelberg

Enorm
Beiträge: 30
Registriert: 26.03.2017, 20:44
Wohnort: Esslingen

Re: Was beißt im August

Beitragvon Enorm » 06.08.2017, 17:56

Bin heute spontan zum Angeln gefahren und muss sagen, es hat sich wirklich gelohnt. :JGS:
So konnte ich auch gleich noch meine persönliche Bestmarke steigern.

Der "kleinere" von beiden:
[ Link | Bitte einloggen oder registrieren, um den Link zu sehen. ]


[ Link | Bitte einloggen oder registrieren, um den Link zu sehen. ]
Gruß Enorm

ToTi
Beiträge: 116
Registriert: 27.03.2016, 09:33
Wohnort: Auenwald

Re: Was beißt im August

Beitragvon ToTi » 06.08.2017, 18:04

Wunderschöne Karpfen!! Glückwunsch :-) :-)
Nicht wie die hässlichen 30Pfund "Wasserschweine" ;-)
"Leg dich niemals mit einem Anglern an. Wir kennen Orte, an denen dich niemand findet" ;-)

Benutzeravatar
Addi
Beiträge: 305
Registriert: 24.01.2017, 21:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Was beißt im August

Beitragvon Addi » 06.08.2017, 18:33

:GR: hat sich gelohnt. :Daumenhoch:

Addi
Abschnitt X :Daumenhoch:

rustaweli
Beiträge: 184
Registriert: 19.07.2011, 18:27

Re: Was beißt im August

Beitragvon rustaweli » 06.08.2017, 18:47

Glückwunsch Enorm und laß sie Dir schmecken!

Gruß
Am Xer

Enorm
Beiträge: 30
Registriert: 26.03.2017, 20:44
Wohnort: Esslingen

Re: Was beißt im August

Beitragvon Enorm » 06.08.2017, 22:08

Dankeschön an alle :D
Das grandiose am zweiten Karpfen fand ich den Fakt, dass der Biss direkt kam als ein Frachter vorbeigefahren ist. Anfangs dachte ich es wäre nur die Strömung vom Frachter, bis letztendlich die Schnur von der Rolle gezogen wurde. Eigentlich hatte ich immer gedacht die Fische verziehen sich erstmal wenn so ein Schiff durch das Wasser zieht. :roll:
Gruß Enorm

Skipper
Beiträge: 1484
Registriert: 14.01.2013, 10:45
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Was beißt im August

Beitragvon Skipper » 08.08.2017, 16:44

Petri zu den schönen Karpfen!!

Wenn grad schön Nahrung vom Boden aufgewirbelt wird lassen die sich das nicht entgehen.

Gruß Jörg
Es gibt immer einen noch größeren Fisch!

Ich angel am 0er bei Heidelberg


Zurück zu „Was beißt gerade am Neckar“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast