Was beißt im Juni

Die neuesten Fangmeldungen. Wenn Ihr auch was gefangen habt, könnt Ihr es hier melden

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Mitschman
Beiträge: 356
Registriert: 17.02.2015, 13:41
Wohnort: bei Esslingen (10er-Abschnitt)

Re: Was beißt im Juni

Beitragvon Mitschman » 08.06.2017, 15:40

Hallo Jörg,

schön, dass es dich noch gibt :)
(Erst vor einigen Tagen dachte ich, dass der Skipper nun auch schon eine Weile weg ist ... dabei fand ich seine Beiträge immer interessant und hilfreich.)

Grüße von Michael

Fliegender Holländer
Beiträge: 78
Registriert: 19.04.2017, 16:25
Wohnort: Heidelberg

Re: Was beißt im Juni

Beitragvon Fliegender Holländer » 09.06.2017, 09:12

Moin Jörg,

vielen Dank für den Hinweis! Wundert mich schon, denn ich angle regelmäßig gezielt auf Rotaugen, meistens an der "Wasserschachtel" (Neckarwiese) oder stromaufwärts vom Karlstor-Stauwehr, und fange meistens auch relativ gut, aber eben keine Zährten. Es wäre interessant zu wissen, wie stark die Population hier inzwischen ist, zumehr da sie im Donaugebiet wohl deutlich abgenommen hat.

Herzlichst

Kurt

HHSCHOCK
Beiträge: 145
Registriert: 20.12.2014, 22:40

Re: Was beißt im Juni

Beitragvon HHSCHOCK » 09.06.2017, 14:43

Zährte im Neckar bei Esslingen?

Die lebt eigentlich eher im Mündungsbereich der Flüsse zum Meer im Brackwasser.

Die Zährte hat eine stark ausgeprägte schwarze Nase. Daher auch der Name Rußnase. Die Afterflosse reicht bis kurz vor die Schwanzflosse (ähnlich wie Brachse) und ist hell - grau. Bei der Nase immer rot

Skipper
Beiträge: 1529
Registriert: 14.01.2013, 10:45
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Was beißt im Juni

Beitragvon Skipper » 09.06.2017, 20:54

Habs am Anfang auch nicht glauben wollen, bis mich einer auf die Afterflosse aufmerksam gemacht hatte und meinte, das wären keine Nasen, )die gibts hier auch reichlich) sondern Rußnasen. Hab dann mal drauf geachtet und zwischen Rotaugen und Nasen war immer mal wieder eine Zährte dabei. Gefangen hab ich sie immer im Hoch- bis Spätsommer. Wasserschachtel ist zu flach, probiers mal direkt unterm Wehr an den richtig tiefen Stellen. Aber wie gesagt, das war immer im Sommer wenn es richtig heiß ist.

Gruß Jörg
Es gibt immer einen noch größeren Fisch!

Ich angel am 0er bei Heidelberg

Fliegender Holländer
Beiträge: 78
Registriert: 19.04.2017, 16:25
Wohnort: Heidelberg

Re: Was beißt im Juni

Beitragvon Fliegender Holländer » 10.06.2017, 10:18

D'accord, ich werde demnächst mal 'ne Feederrute unterhalb vom Stauwehr auswerfen.

Zährten kommen auf jeden Fall nicht nur in Mündungsbereiche vor, es gibt sogar seebewohnende Populationen (http://www.fishbase.org/Summary/Species ... ng=english). Im Rheinsystem wurden sie laut Jörg Freyhof vom IGB über Besatzmaßnahmen eingeschleppt. Die erste Meldungen gab es im Elsass schon 1991.

Herzlichst

Kurt

Benutzeravatar
Addi
Beiträge: 417
Registriert: 24.01.2017, 21:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Was beißt im Juni

Beitragvon Addi » 12.06.2017, 06:06

Hatte Gestern Morgen das Glück, einen 40 cm Döbel mit einer Kirsche zu überlisten.

Addi
Dateianhänge
20170611_075603 - Kopie.jpg
20170611_075603 - Kopie.jpg (182.79 KiB) 411 mal betrachtet
Abschnitt X :Daumenhoch:

Benutzeravatar
Mitschman
Beiträge: 356
Registriert: 17.02.2015, 13:41
Wohnort: bei Esslingen (10er-Abschnitt)

Re: Was beißt im Juni

Beitragvon Mitschman » 13.06.2017, 08:39

Gratulation zum Döbel, Rudi!
Wie hast du die Kirsche angeködert? Hält die überhaupt am Haken?

Grüße von Michael

Fliegender Holländer
Beiträge: 78
Registriert: 19.04.2017, 16:25
Wohnort: Heidelberg

Re: Was beißt im Juni

Beitragvon Fliegender Holländer » 13.06.2017, 09:07

Ebenfalls herzlichen Glückwunsch! War gestern selber abends in Ladenburg an der Bootsanlegestelle. Eine Stipprute mit Mais und Maden (abwechselnd) als Köder für die Weißfische, eine Grundrute mit toten Köderfisch (Grundel) für Zander & Co. Ergebnis: Acht Grundel, sonst wieder nichts, seufz...

Benutzeravatar
Addi
Beiträge: 417
Registriert: 24.01.2017, 21:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Was beißt im Juni

Beitragvon Addi » 14.06.2017, 06:09

Grüß dich Michael,
die Kirsche hab ich ganz normal angeködert sie darf nur nich zu reif sein sonst fällt sie beim werfen vom Haken.
Danke euch für die Glückwünsche :)

Addi
Abschnitt X :Daumenhoch:

Benutzeravatar
Enorm
Beiträge: 41
Registriert: 26.03.2017, 20:44
Wohnort: Esslingen

Re: Was beißt im Juni

Beitragvon Enorm » 14.06.2017, 22:53

Ich muss meinem Ärger gerade mal Luft machen. :evil:
Da bekomm ich heute von einem Bekannten erzählt wie jemand eine schöne ~60cm Barbe am Xer in den Stadtkanälen gefangen hat. Auf die Frage ob die Barbe abgeschlagen und mitgenommen wurde brauchte ich nicht die Antwort eigentlich garnicht hören, ich wusste sie schon davor. -.- Zur Info: Am Xer ist die Barbe ganzjährig gesperrt
Wieso nimmt diese Gruppe "Angler" denn wirklich alles was am Haken hängt mit?
Da braucht man sich nicht wundern wieso die Fangstatistiken jedes Jahr weniger werden.
Gruß Enorm

Benutzeravatar
Addi
Beiträge: 417
Registriert: 24.01.2017, 21:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Was beißt im Juni

Beitragvon Addi » 14.06.2017, 23:05

Enorm,
auch Ich hab solche Situationen schon erlebt, dass genau diese Gruppe von Anglern sich so verhält,man kennt keine Schonzeiten noch Schonmaße oder dass ein Fisch ganzjährig gesperrt ist.
Traurig ist das die wenigsten Angeler dazu ihre Meinung sagen.

Addi
Abschnitt X :Daumenhoch:

Benutzeravatar
Addi
Beiträge: 417
Registriert: 24.01.2017, 21:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Was beißt im Juni

Beitragvon Addi » 15.06.2017, 11:50

War heute in aller Herrgottsfrühe auf Döbeln angeln, hatte auch Erfolg siehe Bilder, 4 schöne Döbel hat man auch nicht alle Tage.

Addi
Dateianhänge
4.jpg
4.jpg (161.44 KiB) 302 mal betrachtet
3.jpg
3.jpg (182.74 KiB) 302 mal betrachtet
2.jpg
2.jpg (188.36 KiB) 302 mal betrachtet
1.jpg
1.jpg (164.65 KiB) 302 mal betrachtet
Abschnitt X :Daumenhoch:

Benutzeravatar
Enorm
Beiträge: 41
Registriert: 26.03.2017, 20:44
Wohnort: Esslingen

Re: Was beißt im Juni

Beitragvon Enorm » 15.06.2017, 12:06

Sehr schöne Fische Addi.
Hast du die im Altarm gefangen?
Gruß Enorm

Benutzeravatar
Addi
Beiträge: 417
Registriert: 24.01.2017, 21:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Was beißt im Juni

Beitragvon Addi » 15.06.2017, 12:09

Grüß dich Enorm,

nee im oberen Teil vom Xer gegenüber von der Körsch.

Addi
Abschnitt X :Daumenhoch:

rustaweli
Beiträge: 304
Registriert: 19.07.2011, 18:27

Re: Was beißt im Juni

Beitragvon rustaweli » 15.06.2017, 12:10

Schöne Döbel!
:GR:
Petri und Gruß
Marco


Zurück zu „Was beißt gerade am Neckar“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste