Was beißt im April 2017

Die neuesten Fangmeldungen. Wenn Ihr auch was gefangen habt, könnt Ihr es hier melden

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Mitschman
Beiträge: 295
Registriert: 17.02.2015, 13:41
Wohnort: bei Esslingen (10er-Abschnitt)

Was beißt im April 2017

Beitragvon Mitschman » 01.04.2017, 13:32

Heute früh hat bei mir ein Karpfen gebissen. Leider verzog er sich bald ins Unterwassergehölz am Ufer, und dort habe ich ihn dann verloren :(
Aber immerhin habe ich ihn im Drill ein paar Mal kurz gesehen, und es tat gut, einen dicken Fisch an der Angel zu spüren.

Überhaupt war es an diesem Frühlingsmorgen eine sehr schöne Angelei, und wenn ich schon keinen Fisch zeigen kann, dann doch wenigstens ein Bildchen vom frühlingshaften Neckaruferpfad.

Viele Grüße von Michael


[ Link | Bitte einloggen oder registrieren, um den Link zu sehen. ]

Benutzeravatar
Diggler
Beiträge: 329
Registriert: 18.05.2011, 11:51
Wohnort: Filderstadt

Re: Was beißt im April 2017

Beitragvon Diggler » 02.04.2017, 09:38

Oh Mann, ich war heute morgen mal für zwei Stunden in Esslingen an den Stadtkanälen (Xer): Das sind Zustände, bei denen ich kotzen könnte. Die Angler stehen ab ca. 8 Uhr Schulter an Schulter und verhalten sich teilweise auch wie im Forellenpuff (incl. Tüte bis zum Anschlag füllen, obwohl eine Fangbegrenzung auf zwei Fische besteht). Dazu wird von mehreren Anglern direkt im Bereich der Fischtreppe geangelt . Wenn da vom Verein oder der Stadt gerade an solchen Tagen, wo das ja mit Ansage passiert, keiner kontrolliert und solchen Dingen Einhalt gebietet (und danach sah es nicht aus), ist das ein Armutszeugnis. Tut mir leid! So kann Angeln keinen Spaß machen.
Xer + x

Benutzeravatar
Bulli
Beiträge: 480
Registriert: 12.09.2012, 18:28

Re: Was beißt im April 2017

Beitragvon Bulli » 02.04.2017, 15:18

ist das die Strecke für Vereinsmitglieder oder die Offene für alle am 10er?

Die Fischgeilheit, vor allem bei Besatzforellen, kennt keine Grenzen. War mit meinem Hund auch neulich an einem See spazieren, welches noch bis zu diesem Tag gesperrt war wegen Besatz. Was war? So ein Spezi hat natürlich völlig ungeniert trotzdem vom Ufer aus geangelt. :roll:
Zuletzt geändert von Bulli am 02.04.2017, 21:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Diggler
Beiträge: 329
Registriert: 18.05.2011, 11:51
Wohnort: Filderstadt

Re: Was beißt im April 2017

Beitragvon Diggler » 02.04.2017, 16:00

Es war die offene Strecke. Wobei sich an solchen Tagen glaub auch einige Vereinsmitglieder nicht lumpen lassen...zumindest hat mir das mal ein Angelkollege erzählt.
Xer + x

Benutzeravatar
Esslingen
Beiträge: 305
Registriert: 29.01.2013, 14:54
Wohnort: Esslingen

Re: Was beißt im April 2017

Beitragvon Esslingen » 02.04.2017, 20:56

Hallo Diggler,

ich war selber an keiner der beiden Fischtreppen aber ich habe heute mit Kontrolleuren gesprochen, die unter anderem gestern auch an den Fischtreppen ohne Beanstandungen kontrolliert haben.

Alles Vereinsmitglieder, die ich getroffen habe und von denen ich weiß, halten sich eigentlich ziemlich genau an die Regeln von daher kann ich Deine pauschale Behauptung nicht nachvollziehen.

Solltest Du da genauere Fakten kennen, kannst Du mir gerne auch eine pn schreiben, die ich dann auch an die Vorstände weiter leiten kann
Grüße Joachim

Ich angle am 10er

Maxiking0211
Beiträge: 36
Registriert: 02.04.2017, 16:00
Wohnort: Neustetten

Re: Was beißt im April 2017

Beitragvon Maxiking0211 » 02.04.2017, 22:24

Hallo, ich war am Samstag den 01.04 mal in K'furt am Neckar unterwegs. Hab paar Spinner ausgeworfen, eine Rute mit Grundblei und dicken Tauwurm ausgelegt. Ich meine es hätte mal gezuckt aber eben nur mal gezuckt. Außer einer kleinen gierigen Grundel war an dem Tag nichts zu holen.
Wer ist ist sonst noch so in der Gegend unterwegs? Was könnt ihr berichten?

Gruß und Petri...

Benutzeravatar
Diggler
Beiträge: 329
Registriert: 18.05.2011, 11:51
Wohnort: Filderstadt

Re: Was beißt im April 2017

Beitragvon Diggler » 03.04.2017, 09:03

@Esslingen: Da habe ich mich glaub missverständlich ausgedrückt - sorry. Das "nicht lumpen lassen" bezog sich nicht auf Nichteinhalten von Regeln, sondern darauf, dass die Vereinsmitglieder teilweise auch gern erstmal am "offenen" Bereich angeln, bis da nichts mehr zu holen ist (haben mir ein paar Angler am Wasser erzählt, zudem gab's glaub auch vor einigen Jahren hier mal einen Beitrag dazu - müsste man mal recherchieren). Ich selbst kann das insofern nicht beurteilen, als das ich ja nicht weiß, wer von den Leuten am Wasser im Verein ist und wer nicht. Ich gebe nur weiter, was mir berichtet wurde.

Was das Angeln an der Fischtreppe angeht - das habe ich selbst gesehen. Und da gehts nicht drum, dass mal einer kurz einen Spinner durchgezogen hat und weitergelaufen ist, sondern um Angler, die sich dort eingerichtet und stundenlang mit der Pose gefischt haben. Also entweder das ist erlaubt (was mich wundern würde), oder es hat da keiner kontrolliert. Ein anderer Angler wollte sogar schon die Polizei rufen. Hätte zwar wahrscheinlich nichts gebracht, aber ich will damit nur untermauern, dass nicht nur ich das gesehen habe. Das war auch nicht das erste Mal.
Xer + x

boernie
Beiträge: 39
Registriert: 27.03.2017, 14:49

Re: Was beißt im April 2017

Beitragvon boernie » 03.04.2017, 20:28

hi ich war am Sonntag mit einem Kumpel drei Stunden am Rhein in ein paar Buhnen, wir hatten bei glasklarem Wasser 0,00 Bisse oder Nachläufer. Wir wollten eigentlich BB fahren gehen aber seins ist am Vortag kaputt gegangen. Echt schlecht zur Zeit auf Räuber die nicht zum Laichen in Flache, ruhige Wasserabschnitte gezogen sind zu fischen.

Herr Schneider
Beiträge: 14
Registriert: 11.01.2017, 10:28

Re: Was beißt im April 2017

Beitragvon Herr Schneider » 03.04.2017, 20:31

Hey Mitschman,

das Foto sieht mir sehr nach Mettingen aus? :) Schade um den Karpfen!

CaptainHook
Beiträge: 23
Registriert: 27.03.2017, 15:30

Re: Was beißt im April 2017

Beitragvon CaptainHook » 03.04.2017, 20:52

Ging dieses Jahr überhaupt schon bei irgendjemand irgendetwas im RN Bereich? Ich hab bestimmt mit 15 Anglern gesprochen und was bisher insgesammt aus allen Gesprächen rumgekommen ist sind 2 Rotaugen und 1 kleiner Schonzeithecht :cry:

Benutzeravatar
Addi
Beiträge: 305
Registriert: 24.01.2017, 21:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Was beißt im April 2017

Beitragvon Addi » 03.04.2017, 21:03

Auch am Neckar ging bei mir nicht viel,am Februar ein Döbel und das wars und ich war zigmal Spinnen und Ansitz.
:Daumenrunter:
Addi
Abschnitt X :Daumenhoch:

Benutzeravatar
Esslingen
Beiträge: 305
Registriert: 29.01.2013, 14:54
Wohnort: Esslingen

Re: Was beißt im April 2017

Beitragvon Esslingen » 03.04.2017, 22:04

CaptainHook hat geschrieben:Ging dieses Jahr überhaupt schon bei irgendjemand irgendetwas im RN Bereich? Ich hab bestimmt mit 15 Anglern gesprochen und was bisher insgesammt aus allen Gesprächen rumgekommen ist sind 2 Rotaugen und 1 kleiner Schonzeithecht :cry:


Doch, doch da geht schon was.
Ich war praktisch jede Woche ein bis zweimal im letzten Monat am Wasser.
Immer Angeln mit Feederkorb und Miniboilies. (Der Tipp kam von Raimund)

Gefangen unter Anderem:
6 Brassen bis zu 65cm und 3,6 kg (alle auf Ananas - yellow Zombie)
ein kleiner Schuppi mit 52cm und 2,8kg (bloody chicken)
mein bis dato größter Döbel mit 65cm und 2,7 kg (yellow Zombie)

War auch zweimal Schneider aber meisstens hat sich etwas an den Haken verirrt.
Das Wasser ist jetzt viel wärmer...jetzt kommen die Karpfen.
Also geh nur regelmäßig ans Wasser dann bekommst Du Deine Bisse ...ganz bestimmt.
Grüße Joachim



Ich angle am 10er

Enorm
Beiträge: 30
Registriert: 26.03.2017, 20:44
Wohnort: Esslingen

Re: Was beißt im April 2017

Beitragvon Enorm » 04.04.2017, 07:20

Also am Wochenende lief es eigentlich ganz gut.
Samstag paar kleine Weißfische und dazu leider noch etliche Grundeln.
Am Sonntag wars dann am Neckar ziemlich ruhig, nur kurz bevor ich packen und gehen wollte hab ich mit den letzten Maden zwei ordentliche Forellen gefangen.
Gruß Enorm

Benutzeravatar
Mitschman
Beiträge: 295
Registriert: 17.02.2015, 13:41
Wohnort: bei Esslingen (10er-Abschnitt)

Re: Was beißt im April 2017

Beitragvon Mitschman » 04.04.2017, 09:30

Herr Schneider hat geschrieben:Hey Mitschman,

das Foto sieht mir sehr nach Mettingen aus?

Ja, ich war gegenüber von Mettingen unterwegs, nahe der Schleuse Obertürkheim.
Es war so, wie ich mir Angeln vorstelle: Umgebung genießen, Natur erleben, und wenn's gut geht noch einen Fisch fangen.
Grüße von Michael

boernie
Beiträge: 39
Registriert: 27.03.2017, 14:49

Re: Was beißt im April 2017

Beitragvon boernie » 04.04.2017, 09:39

Ja eigentlich gigs schon einiges dieses Jahr, gerade die Zander waren vor der Schonzeit nicht ganz so zickig und meine Kumpels und ich konnten ein paar rund um Mannheim Fangen. (Alle im Neckar). Überragend war aber wieder mal die Anfangszeit Januar bis Februar auf Barsch. (Die aber am Rhein und Nebengewässer in und um Mannheim).


Zurück zu „Was beißt gerade am Neckar“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast