Was beisst im Oktober

Die neuesten Fangmeldungen. Wenn Ihr auch was gefangen habt, könnt Ihr es hier melden

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Hans
Site Admin
Beiträge: 7838
Registriert: 19.05.2007, 14:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Was beisst im Oktober

Beitragvon Hans » 27.10.2015, 06:47

Glückwunsch euch glücklichen Zanderfängern und fast Fängern :lol:
Gruß Hans

Benutzeravatar
Fliegenfischer-Hannes
Beiträge: 1112
Registriert: 13.02.2011, 15:02
Wohnort: Edingen-Neckarhausen
Kontaktdaten:

Re: Was beisst im Oktober

Beitragvon Fliegenfischer-Hannes » 29.10.2015, 18:33

...und so ging es gestern nach der Arbeit weiter. Ich bin zur Dämmerung kurz an den Neckar, die Zander waren wieder da, hab' auch zwei drauf bekommen, aber wieder sind beide ausgestiegen. Verhext... Steffen meint, meine Spitze der Rute wäre zu hart. Da die Fische grad so gut wie vertikal unter der Rutenspitze beißen, können sie den Köder gegen den Spitzenwiederstand nicht richtig inhalieren. Tatsächlich hat Steffens Rute eine weichere Spitzenaktion und er hat weniger Aussteiger als ich. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
@Allrounder84: Morgen Ruten tauschen?? :D
Abschnitt-0 und Rhein / HD-MA
Neckarpate Abschnitt-0

Hardiii
Beiträge: 26
Registriert: 26.10.2015, 20:09
Wohnort: Leimen
Kontaktdaten:

Re: Was beisst im Oktober

Beitragvon Hardiii » 30.10.2015, 13:02

Ich zeig euch später dass es auch mit straffer spitze geht;)

Calimero
Beiträge: 154
Registriert: 13.01.2015, 16:32

Re: Was beisst im Oktober

Beitragvon Calimero » 31.10.2015, 05:25

Ich binne noch am basteln :P

Benutzeravatar
Andreas D
Beiträge: 30
Registriert: 24.03.2015, 19:00
Wohnort: Schwetzingen
Kontaktdaten:

Re: Was beisst im Oktober

Beitragvon Andreas D » 31.10.2015, 11:02

Moin zusammen !
Komme gerade vom Neckar.
Mit dem eigentlichen Zielfisch Zander hat's leider nicht geklappt... dafür habe ich meinen bislang schwersten Barsch gefangen.
625 Gramm bei einer Länge von 35 Zentimetern - gefangen auf einen Rapala-Countdown-Wobbler.

Neckar-Barsch - 35cm - 625g - 31-10-2015.jpg
Neckar-Barsch - 35cm - 625g - 31-10-2015.jpg (77.12 KiB) 1676 mal betrachtet


Gruß - und Euch ebenfalls viel Erfolg am Wasser,
Andreas

Benutzeravatar
Hans
Site Admin
Beiträge: 7838
Registriert: 19.05.2007, 14:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Was beisst im Oktober

Beitragvon Hans » 31.10.2015, 12:40

Schöner Barsch Andreas. :GR:
Gruß Hans

Hardiii
Beiträge: 26
Registriert: 26.10.2015, 20:09
Wohnort: Leimen
Kontaktdaten:

Re: Was beisst im Oktober

Beitragvon Hardiii » 31.10.2015, 15:38

Petri!

Bei uns gabs gestern leider nur einen Zander für Steefen. Hannes und ich sind leer ausgegangen

sivris
Beiträge: 17
Registriert: 12.03.2008, 19:37
Wohnort: leinfelden

Re: Was beisst im Oktober

Beitragvon sivris » 31.10.2015, 18:48

Heute 3 Stunde mit gumi 9/1 :evil: 0

Benutzeravatar
Fliegenfischer-Hannes
Beiträge: 1112
Registriert: 13.02.2011, 15:02
Wohnort: Edingen-Neckarhausen
Kontaktdaten:

Re: Was beisst im Oktober

Beitragvon Fliegenfischer-Hannes » 31.10.2015, 20:51

Petri Andreas! :GR:

Hardiii hat geschrieben:Petri! Bei uns gabs gestern leider nur einen Zander für Steffen. Hannes und ich sind leer ausgegangen

Moin Hardiii! Heute haben wir es noch mal probiert, der Steffen und ich. Vormittags und nachmittags war es sehr ruhig, aber zum Anfang der Dämmerung wurde unsere Ausdauer belohnt, ein 64er Zander für mich und kurze Zeit später ein 56er für Steffen.
Abschnitt-0 und Rhein / HD-MA
Neckarpate Abschnitt-0

Benutzeravatar
Hans
Site Admin
Beiträge: 7838
Registriert: 19.05.2007, 14:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Was beisst im Oktober

Beitragvon Hans » 01.11.2015, 09:05

Glückwunsch Hannes und Steffen. Einfach ist es gerade nicht .
Gruß Hans

Zocker35
Beiträge: 254
Registriert: 17.12.2011, 10:05
Wohnort: Korb

Re: Was beisst im Oktober

Beitragvon Zocker35 » 01.11.2015, 10:41

Ich war gestern auch mal wieder am 0er.
Ein Zander mit ca.25cm hat sich erbarmt, und ein größerer hat sich losgeschüttelt.
9er,Rhein

Gramma
Beiträge: 99
Registriert: 18.05.2015, 14:36
Wohnort: Mannheim

Re: Was beisst im Oktober

Beitragvon Gramma » 02.11.2015, 11:15

Petri an die Fänger!

Das mit den Aussteigern kommt mir bekannt vor...
Meine letzten 2 Ausflüge machen aber Mut dran zu bleiben.

Beim ersten Trip wurde ich nach ungf. 2 Stunden mit einem Barsch belohnt. Mehr ging nicht und kalt wurds dann auch :). Mich hats aber gefreut dass der zuletzt auf Zander erfolgreiche Wobbler auch dem Barsch gefallen hat.

Der zweite Trip war wie verhext. Zuerst bekam ich direkt nach dem Auswurf Zug auf die Schnur. Ich schätze ich hab den Fisch direkt angeworfen oder vielleicht auch falsch gehakt. Nach 1 Minute Drill ist er mir dann leider ausgestiegen... entweder weil eben falsch gehakt oder weil ich eventuell nachlässig im Drill war, da ich mir während dem Drill eine Stelle am Ufer gesucht hab, wo ich den Fisch gut landen kann. Den Fehler mach ich nicht nochmal :)
Ich konnte den Fisch leider nicht sehen, ich tippe aber auf einen Zander, da ich deutlich die Kopfstöße im Drill gespürt hab und der Fisch keine Fluchten, sondern sich einfach nur schwer gemacht hat.

Zwischendurch hatte ich mal 2-3 kleine Attacken, wahrscheinlich ein Barsch.. aber der wollte nicht gehakt werden. Weiter ging es an leicht anderer Stelle: Die ganze Zeit davor hatte ich nur mit dem Captain von Lieblingsköder geangelt. Der scheint wohl grad die richtige Farbe gehabt zu haben. Er war scheinbar so attraktiv, dass ich dann eben an besagter anderer Stelle einen riesen Rumms auf die Rute bekommen hab und mein Gummi war plötzlich ab. Und zwar hats den Karabiner aufgebogen :( Muss sagen ich bin etwas enttäuscht vom Karabiner, da ich mal einen etwas teureren, kleinen Karabiner bei gleicher Tragkraft wie die bisher von mir verwendeten benutzt hab. Ich hoffe der Fisch konnte den Köder loswerden und verendet nicht daran :(
Ich denke es war ein Hecht...

Aber der Fischkontakt macht Mut weiter am Ball zu bleiben, auch wenn es etwas ungemütlicher vom Wetter ist und uns der niedrige Wasserstand das Leben schwer macht :)

Gruß,
Marc

Hardiii
Beiträge: 26
Registriert: 26.10.2015, 20:09
Wohnort: Leimen
Kontaktdaten:

Re: Was beisst im Oktober

Beitragvon Hardiii » 02.11.2015, 19:38

Petri ihr beiden verrückten! :GR:

# Alex #
Beiträge: 642
Registriert: 07.02.2013, 14:01
Wohnort: Bammental

Re: Was beisst im Oktober

Beitragvon # Alex # » 02.11.2015, 20:24

Servus zusammen,

Ich hab es heute seit Wochen mal wieder für 'ne Stunde ans Wasser geschafft - ein 50'er Rapfen hat sich meinen Lieblings-Wobbler geschnappt, ist mir dann aber beim abhaken irgendwie entwischt...

Schön war's mal wieder - auch wenn es kalte Finger gab - bin wohl noch im Sommer-Modus... :8)


Viele Grüße,
Alex
Mannheim -> Heidelberg -> Neckargemünd


Zurück zu „Was beißt gerade am Neckar“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste