Feedern am 10er

Auch dafür gibt es Profi's

Moderator: Moderatoren

Skipper
Beiträge: 1541
Registriert: 14.01.2013, 10:45
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Beitragvon Skipper » 19.08.2013, 13:41

Petri!!
Brachse hatte ich bis jetzt noch keine, so eine wie deine wäre bei mir auch mal nicht schlecht :?
Es gibt immer einen noch größeren Fisch!

Ich angel am 0er bei Heidelberg

Benutzeravatar
Esslingen
Beiträge: 361
Registriert: 29.01.2013, 14:54
Wohnort: Esslingen

Beitragvon Esslingen » 20.08.2013, 11:54

Petri!

Das ist ja wirklich ein schönes Fischlein!
Grüße Joachim

Ich angle am 10er

Benutzeravatar
Diggler
Beiträge: 337
Registriert: 18.05.2011, 11:51
Wohnort: Filderstadt

Beitragvon Diggler » 21.08.2013, 19:42

Petri zum "Fischlein". :wink:

Ich war heute zum ersten Mal seit ner gefühlten halben Ewigkeit wieder mal Feedern. Hatte es mit einem Kumpel zusammen auf Brassen abgesehen. Wir waren im Bereich der Brücke nach Mettingen auf der B10-Seite Richtung Esslingen. Zuerst möchte ich sagen, dass ich es dort ganz schön verdreckt finde. Ich will es jetzt gar nicht komplett auf die Angler schieben - es wird auch Einiges aus den Autos auf der B10 stammen, was dort rumliegt - aber grundsätzlich liegt mir dort einfach zu viel Müll (und ja, auch Angelmüll) rum.

Was den Erfolg angeht...na ja, der Zielfisch hat sich nicht blicken lassen, obwohl ich gehofft hatte, das Futter gut auf ihn abgestimmt zu haben. Stattdessen haben wir wohl Unmengen an Rotaugen angelockt. Ergebnis: Bei mir 25 Rotaugen und 4 Lauben, beim Kollege 10 Rotaugen, ein Minidöbel, 2 Lauben und ein Kaulbarsch.
Die Rotaugen waren fast ausschließlich durchschnittlich groß mit kaum Ausrutschern nach oben und unten. Na ja, und weil sie mich so geärgert haben, werden die Größeren zu Fischfrikadellen verarbeitet und die Kleineren beizeiten als Köderfische benutzt. Selber schuld! :wink:

Ach so: Köder waren vorwiegend Mais und Maden - ein paar Würmer waren auch dabei.

Alles in allem war es der nächste kläglich gescheiterte Versuch, den Brassen habhaft zu werden. Sollte jemand mehr Ahnung haben, wäre ich dankbar für Tipps.


Gruß

Tobi
ab 2018 nur noch am oberen Neckar.

smarti
Beiträge: 375
Registriert: 01.11.2010, 19:02
Wohnort: nürtingen

Beitragvon smarti » 29.04.2014, 22:51

Hab am Sonntag eventuell mal wieder vor an denn 10er Abschnitt zum Feedern.
Wie läuft es da zurzeit mit Brachsen bzw Rotaugen??.
Nicht das ich umsonst mir eine Karte kaufe.

Fischen würde ich so höhe Mettingen.
Gruß Martin.
Abschnitt Unterensingen//Neckarteilfingen

Benutzeravatar
Esslingen
Beiträge: 361
Registriert: 29.01.2013, 14:54
Wohnort: Esslingen

Beitragvon Esslingen » 30.04.2014, 09:38

Letzte Woche war ich dabei wie ein Bekannter von mir ganz oben am 10er in der Nähe von Deitzisau innerhalb von zwei Stunden drei große Brassen gefangen hat.
10er Haken und auf dem Haken genau zwei Maiskörner.
Dazu zwei Futterballen eingeworfen.

Müsste also ganz gut gehen.
Grüße Joachim



Ich angle am 10er

Sukram
Beiträge: 66
Registriert: 22.08.2013, 21:09

Beitragvon Sukram » 30.04.2014, 18:36

Friedfische laufen am 10er recht gut, besser zumindest als in den meisten benachbarten Abschnitten.

Sicmatron
Beiträge: 11
Registriert: 01.06.2010, 19:42

Beitragvon Sicmatron » 30.04.2014, 22:14

Nun war ich nach einem Jahr angelabstinenz auch mal wieder am X`er bzw. gleich ein paar mal. Viel gefangen habe ich nicht hat dennoch spaß gemacht. Bissl aus spaß Lauben gestippt was super lief. Gelernt hab ich da, dass die viecher kaum auf mini mistwürmer reagieren aber umso besser auf kleine Teigkügelchen beißen solange der haken nicht zu sehr rausschaut. Einen altbekannten, den Kauli konnte ich auch noch auf Mistwurm verführen.
Außer Stippen ist das Friedfischangeln doch recht neu für mich und auch noch nichts mit Pellets gefangen, trotz anfüttern. Nachdem hier wohl immer mehr leute mit Pellets angeln und somit anfüttern müssten die Tiere die doch langsam kennen:roll: :8)

Hat einer von euch mal lust nächste Zeit mit mir ans Wasser zu gehen? Zielfisch egal, außer Wels da hab ich keine Ausrüstung für, höchstens noch fürs Spinnen.
Bin auch für kürzere Sessions ohne viel Aufwand zu haben.

smarti
Beiträge: 375
Registriert: 01.11.2010, 19:02
Wohnort: nürtingen

Beitragvon smarti » 05.05.2014, 21:27

Also ausser gefühlten 100 Lauben und 1 Rotaugen biss leider keine Brassen.
Die Lauben haben einfach auf alles gebissen was ich im Wasser versenkte.
Maden ,Rotwürmer Mais selbst halbe Dendromedas namen sie wie die grossen.
Werds wahrscheinlich wieder in Nürtinger Abschnitt auf Karpfen versuchen.
Gruß Martin.

Abschnitt Unterensingen//Neckarteilfingen

Benutzeravatar
Diggler
Beiträge: 337
Registriert: 18.05.2011, 11:51
Wohnort: Filderstadt

Beitragvon Diggler » 06.05.2014, 13:16

Oh ja, das Problem kenne ich. Man muss sich durch Unmengen von Kleinstfischen kämpfen, die alle Arten von Ködern abnnagen. Ist mein Problem am Xer, seit ich 2011/12 dort angefangen habe zu angeln...
ab 2018 nur noch am oberen Neckar.

carp12
Beiträge: 863
Registriert: 21.01.2011, 20:41
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon carp12 » 06.05.2014, 15:39

@Diggler____
Hallo Tobi,die großen Brachsen sind da!! Es wird nur immer schwieriger,sie zu überlisten. Habe letztes Jahr im Mai ne große gefangen ( Beifang auf Karpfen )! Auch in Mettingen B10 seitig! Ich schau mal nach,ob ich das Bild noch habe! Hab es gefunden

Bild
Abschnitt 10 und WAV

smarti
Beiträge: 375
Registriert: 01.11.2010, 19:02
Wohnort: nürtingen

Beitragvon smarti » 06.05.2014, 18:51

Genau solche klodeckel wollte ich fangen.
Gruß Martin.

Abschnitt Unterensingen//Neckarteilfingen

Skipper
Beiträge: 1541
Registriert: 14.01.2013, 10:45
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Beitragvon Skipper » 06.05.2014, 19:04

@smarti: Was bei dir die Lauben sind, sind bei mir hier grad die kleinen Döbel bis ca. 12cm. Wenn ich mit treibender Pose unterwegs bin, wechsel ich mittlerweile schon nach dem ersten Mini-Döbel den Platz, lohnt sich nicht. Wo der eine ist, sind derer noch ganz viele :lol: Beim Grundangeln sind es dagegen die Grundeln :x
Es gibt immer einen noch größeren Fisch!

Ich angel am 0er bei Heidelberg

Benutzeravatar
Diggler
Beiträge: 337
Registriert: 18.05.2011, 11:51
Wohnort: Filderstadt

Beitragvon Diggler » 06.05.2014, 21:10

@carp12

Oha, das war ja ein ordentlicher Brocken! Mein Problem ist, dass ich noch nicht mal kleine Brassen ans Band bekommen habe, es ist halt wie verhext. Am See klappts eigentlich auch?!
ab 2018 nur noch am oberen Neckar.

emrede
Beiträge: 5
Registriert: 24.06.2014, 01:49
Wohnort: 72660 Beuren

Re: Feedern am 10er

Beitragvon emrede » 19.07.2014, 02:57

[quote="smarti"]Nechdem ich von Aalen ersmal genug habe, dachte ich mal zum Feedern an den 10er zu gehen. Eine Stelle und entsprechende Ausrüstung ist vorhanden. In Nürtinger Abschnitt hatte ich noch keinen erfolg deswegen mal was anderes.Gibt es da ein einen bestimmten Köder der fängiger ist als andere oder auf was kommt es beim Futter drauf an. Achso Zielfisch Brassen und rotfedern.[/quote]
Servus,
wenn Du Maden brauchst, meld Dich!
Bin hier in Beuren und kann Dir Maden schenken!
LG
Emre


Zurück zu „Brachsen, Rotaugen usw.“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast