Friedfischfutter

Auch dafür gibt es Profi's

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 1868
Registriert: 25.07.2008, 12:30
Wohnort: Grossbottwar

Friedfischfutter

Beitragvon Ralf » 18.04.2011, 14:50

hallo,

wenn ich an den neckar zum friedfischangeln gehe rühre ich zumindest immer am angelplatz das jeweilige futter zurecht. teilweise futter zum anlocken... also z.B. futterbomben unteranderem auch feineres futter für den futterkorb uns so...
nun meine frage an euch: was macht ihr mit dem restlichen angemachten futter ??

ab in den neckar damit ?
oder hebt ihr es auf ?
kann man es gekühlt aufheben ?
Gruß Ralf
2015 angle Ich im VII Abschnitt Bild

Member of BCG Neckar
Member of SBF

Angelfreund008
Beiträge: 70
Registriert: 22.12.2008, 21:17

Beitragvon Angelfreund008 » 19.04.2011, 01:07

Hallo Ralf,
ich angle sehr oft und gerne mit der feeder rute,wenn mir wenig futer übrig bleibt schmeiß ich am neckar wenn mir jedoch viel übrig bleibt nehm ich mit und tue in tiefkühlfach.
Bei nechstes mal mische ich das futter mit dem frischen futter zusammen und so weiter.
Gruß

FH
Beiträge: 59
Registriert: 27.07.2009, 16:16
Wohnort: Stuttgart

Futter einfrieren

Beitragvon FH » 03.12.2011, 23:39

Hallo,

im Kühlschrank hält das Futter einige Tage. Ansonsten einfrieren.
Eingefrorene Maden sind ggf. kein Problem. Bei schlammigen Boden sogar besser - können sich nicht verkriechen.

Gruss

Frank


Zurück zu „Brachsen, Rotaugen usw.“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste