Rapfen Bereich Stuttgart/Ludwigsburg

Natürlich gibte es auch Spezialisten für diese Fische

Moderator: Moderatoren

Zodias
Beiträge: 16
Registriert: 22.01.2019, 15:17

Rapfen Bereich Stuttgart/Ludwigsburg

Beitragvon Zodias » 27.05.2020, 16:20

Hallo,

dieses Jahr hab ich bereits intensiv den Neckarbereich 7 mit der Spinnrute befischt und konnte an dem etwas wärmeren Tagen bereits ein paar kleine Barsche und Döbel fangen, sogar einen kleinen Wels. :mrgreen:

Mich reizen jetzt aber besonders die Rapfen. Da hab ich mittlerweile viel Zeit investiert, viel Strecke gemacht. Dabei hab ich die im Netz kursierenden Köderempfehlungen querbeet durchgetestet. Leider hat sich bisher kein Rapfen gezeigt.

Ich hab zwar jetzt eine Jahreskarte für den 7er, aber alles zwischen Esslingen und Kirchheim am Neckar (10er bis 6er) ist für mich gut erreichbar sodass sich auch mal eine Tageskarte lohnen würde.

Ich würde mich über Tipps freuen um auch ml einen der wilden Kämpfer zu fangen. :D

Benutzeravatar
Hans
Site Admin
Beiträge: 8218
Registriert: 19.05.2007, 14:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Rapfen Bereich Stuttgart/Ludwigsburg

Beitragvon Hans » 27.05.2020, 20:36

Ich empfehle dir unterhalb von Schleusen in der vollen Strömung mit Oberflächenködern.
Gruß Hans

Zodias
Beiträge: 16
Registriert: 22.01.2019, 15:17

Re: Rapfen Bereich Stuttgart/Ludwigsburg

Beitragvon Zodias » 28.05.2020, 15:39

Hallo Hans,

danke schonmal. Unterhalb von Schleusen in der vollen Strömung ist es halt nicht so einfach ranzukommen aufgrund des einzuhaltenden Abstands.

Benutzeravatar
TJ
Beiträge: 1689
Registriert: 01.12.2007, 15:41
Wohnort: Heilbronn

Re: Rapfen Bereich Stuttgart/Ludwigsburg

Beitragvon TJ » 02.06.2020, 22:57

Hi,
Altwasser, Turbinenwasser, Bachmündungen generell rund um schleuße aber oft auch mitten im Kanal Rapfen hats sicherlich genug. Halte Ausschau nach Schatten unter der Oberfläche oder springenden Lauben.
Mit der Richtigen Technik kann man sie dann überlisten.
Gruß Thomas
Abschnitt 5/6

Limit your catch, don’t catch your limit

jayhn
Beiträge: 27
Registriert: 17.09.2019, 09:51

Re: Rapfen Bereich Stuttgart/Ludwigsburg

Beitragvon jayhn » 03.06.2020, 22:12

Hi zusammen,

ich gerade in den letzten Wochen bemerkt, dass die Rapfen immer mal wieder aktiv sind. Vor kurzem ist mir mal einer kurz vor den Füßen gesprungen und hat es ordentlich klatschen lassen - war echt kurz ein Schreckmoment.

Ich hab es aber auch noch nicht hinbekommen, einen zu fangen. Probiert habe ich es mit einem Stickbait und auch mal mit einem Spinner.

Wie führt ihr eure Köder wenn ihr auf Rapfen geht? Schnell durchkurbeln (gut beim Stickbait natürlich nicht)... Wann benutzt ihr welchen Köder?

Zodias
Beiträge: 16
Registriert: 22.01.2019, 15:17

Re: Rapfen Bereich Stuttgart/Ludwigsburg

Beitragvon Zodias » 07.06.2020, 08:54

Jemand Tipps für einen besonders guten Rapfenabschbitt?

Benutzeravatar
Lukas99
Beiträge: 22
Registriert: 28.05.2019, 13:22
Wohnort: Leutenbach

Re: Rapfen Bereich Stuttgart/Ludwigsburg

Beitragvon Lukas99 » 21.06.2020, 16:48

Hallo Zodias! Ich bin am 9er unterwegs und auch leidenschaftlicher Rapfenangler. Hab hier allerdings auch bis jetzt nur kleine (20-30cm auf kleine wobbler) fangen können, größere (50+) sind eher rar am 9er. Hab allerdings letztes Jahr Ende vom Sommer einige Fehlattacken gehabt... versuche es dieses Jahr bis jetzt schon relemäßog, allerdings ist es noch zu kalt für die Rapfen (da wir so wenige haben im Vergleich zu anderen Flüssen wie meinem Lieblingsfluss der Havel)... wenn wir wieder 30 grad plus haben dann dürfte es unterhalb von Wehren wieder vorwärts gehen! Da wo Strömung ist sind sie auch, Oberflächenköder so schnell wie möglich (gerne auch mit Schlägen). Bei Fragen oder so kannst dich gerne melden. Suche auch aktiv bessere Gewässer bei uns im Süden :)
Rapfen Addicted :8)
9er

Benutzeravatar
TJ
Beiträge: 1689
Registriert: 01.12.2007, 15:41
Wohnort: Heilbronn

Re: Rapfen Bereich Stuttgart/Ludwigsburg

Beitragvon TJ » 21.06.2020, 23:25

Zu Kalt ist es nicht für Rapfen die wenigen Male die ich dieses Jahr war konnte ich jedes Mal fische mit 50+ verhaften.
Also raus ans Wasser.

Gruß Thomas
Abschnitt 5/6



Limit your catch, don’t catch your limit


Zurück zu „Barsch, Forelle usw.“