Flußkarpfen allgemein

Hier sind die Karpfen Spezialisten gefragt

Moderator: Moderatoren

rustaweli
Beiträge: 342
Registriert: 19.07.2011, 18:27

Flußkarpfen allgemein

Beitragvon rustaweli » 21.02.2018, 16:02

Hallo Miteinander!

Dachte mir ich mache mal einen allgemeinen Thread zum Thema Flußkarpfen auf, welcher sich ruhig von Thema zu Thema verlieren kann. Ohne OT sozusagen, Hauptsache Flusskarpfen eben. Ob Fragen, Antworten, Taktiken, Montagen, Köder, Ansitze, Schneider, Fänge,..., immer rein hier.
Wäre klasse wenn sich hier ein paar Karpfenfreunde ab und an austauschen, über was auch immer.
Ob Verwertung oder C&R soll hier jedoch bitte keine Rolle spielen, jeder wie er will.

Petri und Gruß
Marco
Zuletzt geändert von rustaweli am 21.02.2018, 16:13, insgesamt 1-mal geändert.
Petri und Gruß
Marco

rustaweli
Beiträge: 342
Registriert: 19.07.2011, 18:27

Re: Flußkarpfen allgemein

Beitragvon rustaweli » 21.02.2018, 16:09

Dann fange ich mal an :wink:
Ab welcher Wassertemperatur geht Ihr aktiv auf Karpfen. Bin bei der gezielten Karpfenangelei recht neu, habe jedoch gelesen das es wohl so ab 10-12 Grad losgeht. Wie seht Ihr das?
Legt Ihr Euch Futterplätze an?
Wenn ich mir welche anlege, so meist über 1-2 Wochen, je nachdem. Täglich kommen dann ein paar Kilo Mais(gequollen), Boilies und vielleicht Pellets rein. Wie schaut es bei Euch aus? Reduziert Ihr das Füttern am Tag vorm Ansitz drastisch, läßt es ganz weg, oder gebt Ihr nur ein paar von Euren tatsächlichen Ködern ins Wasser?

Petri und Gruß
Marco
Petri und Gruß
Marco

Benutzeravatar
Addi
Beiträge: 456
Registriert: 24.01.2017, 21:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Flußkarpfen allgemein

Beitragvon Addi » 21.02.2018, 18:40

Marco,

bin kein typischer Karpfenangler, fange meine Karpfen aber genauso. Meine Köder sind meistens Tauwurm, Mais und Maden, habe aber auch schon mit GuFi welche gefangen, siehe Bildergalerie Friedfische: Spiegelkarpfen
Als Spinnangler mach ich viel Strecke und seh da den ein und den anderen Karpfen an gewisse Stellen stehen, weiss also wo sie sich aufhalten, in der warmen Sommerzeit :wink: .


Addi
Abschnitt X :Daumenhoch:

rustaweli
Beiträge: 342
Registriert: 19.07.2011, 18:27

Re: Flußkarpfen allgemein

Beitragvon rustaweli » 21.02.2018, 19:18

Hallo Addi!

Mit Wurm und Co am Neckar? Das klingt interessant. Wie machst Du das trotz Grundeln? Machst Du Strecke oder sitzt Du an.
Das einzige was ich mir da jetzt gerade vorstellen kann, wäre die alte englische Methode, Stalken. Mit Pose oder schwimmenden Köder. Meinst Du so in der Form? Möchte ich auch mal in Zukunft probieren, mit passendem Tackle natürlich. Hab mich schon zwecks Stalking belesen, sehr sehr interessant.

Petri und Gruß
Marco
Petri und Gruß
Marco

Benutzeravatar
Addi
Beiträge: 456
Registriert: 24.01.2017, 21:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Flußkarpfen allgemein

Beitragvon Addi » 22.02.2018, 16:46

rustaweli hat geschrieben:Hallo Addi!

Mit Wurm und Co am Neckar? Das klingt interessant. Wie machst Du das trotz Grundeln? Machst Du Strecke oder sitzt Du an.
Das einzige was ich mir da jetzt gerade vorstellen kann, wäre die alte englische Methode, Stalken. Mit Pose oder schwimmenden Köder. Meinst Du so in der Form? Möchte ich auch mal in Zukunft probieren, mit passendem Tackle natürlich. Hab mich schon zwecks Stalking belesen, sehr sehr interessant.

Petri und Gruß
Marco


Marco,

ich angle noch den alten Klassischen Stil, Grundblei ne im Wasser schwebende Kugel und danach den Köder.

Addi
Abschnitt X :Daumenhoch:

rustaweli
Beiträge: 342
Registriert: 19.07.2011, 18:27

Re: Flußkarpfen allgemein

Beitragvon rustaweli » 22.02.2018, 17:42

Alte Schule und noch fängig :Daumenhoch:
Was mich trotzdem noch interessiert, sitzt Du an, stalkst Du auf Sicht oder machst Du Strecke, sozusagen? Anfüttern und Platz anlegen schließe ich bei Deiner Methode wohl aus.

Petri und Gruß
Marco
Petri und Gruß
Marco

Benutzeravatar
Addi
Beiträge: 456
Registriert: 24.01.2017, 21:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Flußkarpfen allgemein

Beitragvon Addi » 22.02.2018, 19:46

rustaweli hat geschrieben:Alte Schule und noch fängig :Daumenhoch:
Was mich trotzdem noch interessiert, sitzt Du an, stalkst Du auf Sicht oder machst Du Strecke, sozusagen? Anfüttern und Platz anlegen schließe ich bei Deiner Methode wohl aus.

Petri und Gruß
Marco


Strecke mach ich das ganze Jahr mit der Spinnrute aber um auf Karpfen und andere Friedfische zu fischen, sitz ich an. Die Stellen hab ich mir vorher schon beim Strecke machen ausgesucht. Habe beim Spinnfischen ständig ne Grundrute dabei, so kann ich jederzeit ne Grundrute auslegen.
Wünsch dir auch ein dickes Petri :)

Addi
Abschnitt X :Daumenhoch:

rustaweli
Beiträge: 342
Registriert: 19.07.2011, 18:27

Re: Flußkarpfen allgemein

Beitragvon rustaweli » 23.02.2018, 08:45

Danke Dir für Deine Einlassungen!
Da sieht man mal wieder, letztendlich kann man gut fangen(auch am Neckar), solange man sein Gewässer wirklich kennt.

Petri und Gruß
Marco
Petri und Gruß
Marco

rustaweli
Beiträge: 342
Registriert: 19.07.2011, 18:27

Re: Flußkarpfen allgemein

Beitragvon rustaweli » 25.02.2018, 13:33

Hab mal Fragen zur Schneemann-Montage.
Weiß jemand ob der auftreibendene Boilie die gleiche Größe wie der Sinker haben muß? Geht auch kleiner, muß er vielleicht größer sein?
Gehen auch verschiedene Variationen, nicht nur farblich? Zum Beispiel ein Teil fischig, der andere eher süßlich?

Petri und Gruß
Marco
Petri und Gruß
Marco

ToTi
Beiträge: 142
Registriert: 27.03.2016, 09:33
Wohnort: Auenwald

Re: Flußkarpfen allgemein

Beitragvon ToTi » 25.02.2018, 14:34

Wenn ich eine neue Montage ausprobiere und sehen will, ob und wie sie funktioniert, fülle ich den Wäschekorb meiner Frau mit Wasser und probiere es aus. Dann kann man mit kleinen Handgriffen nachjustieren. Man kann sogar die Rute auswerfen und sehen, wie die Montage liegen bleibt und das alles in der heimischen, warmen Garage ;-)
Ich hab jetzt nie direkt nachgesehen, ob der obere Teil von einem Schneemann kleiner sein muss, oder nicht. Es ist eher entscheidend, wie viel Auftrieb der obere Teil hat. Ich hab schon mit etwas Schaumstoff nachgeholfen, dass man sogar noch mit einem Flüssigen Lockstoff behandeln kann.
Ob die Kombi fischig und süß funktioniert, k.a. ich hab damit schon gefangen. Ob ich damit besser gefangen habe als nur mit einer Sorte, kann ich nicht beurteilen. Hätte auch sein können , dass ich sogar schlechter gefangen habe, als mit einem einzelnen Geschmack. Dafür müsste man mal eine Referenzrute auslegen, aber das ist mir zu wissenschaftlich. Ich hab gefangen und das ist alles was zählt!

Gruß ToTi
"Leg dich niemals mit einem Anglern an. Wir kennen Orte, an denen dich niemand findet" ;-)

rustaweli
Beiträge: 342
Registriert: 19.07.2011, 18:27

Re: Flußkarpfen allgemein

Beitragvon rustaweli » 25.02.2018, 16:54

Hast Recht ToTi,
letztendlich weiß man nie ob man mit der Taktik nun besser oder schlechter gefangen hat. Denke aber das es auf lange Zeit wieder anders ist und man schon Dinge ableiten kann. Zumal man ja auf Karpfen eh meist mit mehreren Ruten fischt.
Mir ging es auch nicht darum ob ich nun besser damit fange, sondern einfach um die Montage ansich.
Da habe ich mich wohl falsch ausgedrückt - wollte natürlich auf den Auftrieb hinaus und verband diesen eben auch mit der Größe.
20er Sinker = 20er Pop Up, oder 16er oder 22er, z.B.?
Was das Testen betrifft, so weiß ich nicht ob man Flussverhältnisse im Eimer so nachstellen kann. Ist ja wie bei der Auflösezeit.
Wäre halt schade wenn Du den ganzen Tag wartest und unter Wasser sieht Deine angebotene Montage einfach nur abschreckend und unmöglich aus.
Geschmacklich würden mich Erfahrungen auch interessieren, ob ein Mix passen würde oder eher nix ist.
Petri und Gruß
Marco

Benutzeravatar
Esslingen
Beiträge: 361
Registriert: 29.01.2013, 14:54
Wohnort: Esslingen

Re: Flußkarpfen allgemein

Beitragvon Esslingen » 25.02.2018, 17:01

rustaweli hat geschrieben:Hab mal Fragen zur Schneemann-Montage.
Weiß jemand ob der auftreibendene Boilie die gleiche Größe wie der Sinker haben muß? Geht auch kleiner, muß er vielleicht größer sein?
Gehen auch verschiedene Variationen, nicht nur farblich? Zum Beispiel ein Teil fischig, der andere eher süßlich?
Petri und Gruß
Marco


Ich sehe es eher als Vorteil, dass ein Teil süß und der andere Teil fischig ist. Wenn sonst nichts geht, dann kombiniere ich auch beide Geschmäcker.
Sonst habe ich meist eine Rute mit süß und die andere Rute mit fischig/fleischig.
Brassen beissen eher auf süß aber bei Karpfen oder Döbeln geht beides. Barben eher auf fischig/fleischig.
Bei den Farben versuche ich absichtlich Kontrast zu bekommen. In den Neckar-Angeltiefen von über 5m braucht man keine Angst zu haben, dass Wasservögel auffällige Köder einsammeln. Da sollte meiner Meinung nach der Köder so auffällig und so aromatisch wie möglich sein.
Grüße Joachim

Ich angle am 10er

rustaweli
Beiträge: 342
Registriert: 19.07.2011, 18:27

Re: Flußkarpfen allgemein

Beitragvon rustaweli » 25.02.2018, 17:06

Danke Dir Joachim!

Das heißt Du hast es schon mit Schneemann Kontrast und süß-würzig probiert und Erfolg gehabt? Schon mal gut, da hab ich ja schon mal einen Erfharungswert zur Hand.
Wie hältst Du es mit dem Pop Up? Passt Du die Größe(Auftrieb) der Strömung an, oder immer pauschal dem Sinker?
Petri und Gruß
Marco

Benutzeravatar
Esslingen
Beiträge: 361
Registriert: 29.01.2013, 14:54
Wohnort: Esslingen

Re: Flußkarpfen allgemein

Beitragvon Esslingen » 25.02.2018, 17:18

rustaweli hat geschrieben:Danke Dir Joachim!

Das heißt Du hast es schon mit Schneemann Kontrast und süß-würzig probiert und Erfolg gehabt? Schon mal gut, da hab ich ja schon mal einen Erfharungswert zur Hand.
Wie hältst Du es mit dem Pop Up? Passt Du die Größe(Auftrieb) der Strömung an, oder immer pauschal dem Sinker?


Nein, ich kombiniere in solchen Fällen eher den 10mm yellow zombie Dumble (Ananas-süß) mit dem 10mm bloody chicken Dumble (fleischig)
Da ist kein Pop Up dabei. Das Ganze an einem ca. 20 cm Vorfach unterhalb eines Futterkorbs der am Anti-Tangle Boom hängt. Das Futter im Futterkorb enthält dann alle Geschmackskomponenten. Gerne nehme ich als Basis "Green Lipped Mussel" von Dynamite Baits und mische dazu Z.B. Big Carp Poloni von Bait-Tech und / oder Marine Halibut von Dynamite Baits. Dazu kommen dann noch Micro Pellets und gemahlene Frolic, da ich diese ja auch regelmäßig als Köder verwende.
Mit PopUps habe ich noch nicht so viel geangelt um da irgendwelche Tipps abgeben zu können.
Grüße Joachim



Ich angle am 10er

Wurmzüchter
Beiträge: 2777
Registriert: 22.05.2007, 19:24
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Flußkarpfen allgemein

Beitragvon Wurmzüchter » 25.02.2018, 23:37

Hat schon mal jemand mit echten Kartoffeln auf Karpfen geangelt?
Ich angle am 9er
Wenn alle das täten, was viele mich könnten, käme ich nie zum Sitzen.


Zurück zu „Wo und wie fangt Ihr Karpfen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast