Angeln am Ebnisee

Hier könnt ihr Berichte, Fangerfolge, Techniken und vieles mehr von anderen Gewässern im In und Ausland einstellen..

Moderator: Moderatoren

ToTi
Beiträge: 185
Registriert: 27.03.2016, 09:33
Wohnort: Auenwald

Angeln am Ebnisee

Beitragvon ToTi » 22.09.2019, 21:39

Heute war ich mit meinem 10 Jährigen Sohn endlich wieder mal angeln. 3 Wochen ohne angeln......harter Entzug ;-)
Um 7 Uhr war Startschuss und die ersten beiden Posenmontagen mit Maden bestückt flogen ins Wasser. Nach ca 10 min hatte jeder seine Köderfische und dann wurden die "richtigen" Ruten beködert.
Sohnemann angelte mit einer Posenmontage in 1-1,5m Tiefe mit Köderfisch. Seine 2. Rute war als Friedfischrute ausgelegt.
Ich angelte auch mit einer Posenmontage und einem treibenden Köderfisch. Die 2. Rute wurde auf Grund abgelegt.
Kurz nach 9.00 Uhr verschwand die Pose von meinem Sohn und blieb unter der Wasseroberfläche regungslos stehen!? Sehr seltsam.
Ich sagte ihm er soll die Schnur langsam einholen und wenn sie straff ist kräftig anschlagen.
Gesagt, getan und der Fisch hing sauber mit dem Drilling im Maulwinkel.
Mein Großer war stolz wie Bolle, denn es war der aller erste Hecht überhaupt in seinem bis jetzt sehr kurzen Anglerleben :-)

Tja, nun musste der Papa nachlegen, klappte aber zu erst gar nicht :-(
Mittag, den neuen Gasgrill angeworfen und erst mal gestärkt. Irgendwann packte ich doch mal die Spinrute aus und was soll ich sagen. Nach dem 3.-4. Wurf mit einem 4er Spinner hing ein schöner 65er Küchenhecht am Haken :-)
Bild

Im übrigen war ich auch in der letzten Augustwoche, während meines Urlaubs 3x mal Ebnisee. Aber nur abends um auf Zander zu angeln.
Ergebnis, leider kein gekescherten Zander. Der 70-80iger Zander ist am Kescherrand ausgestiegen. Sehr ärgerlich. Dafür hab ich 8 Kaulquappen zwischen 60-90 cm gefangen. Alles auf Köderfisch :-)

Gruß
ToTi
"Leg dich niemals mit einem Anglern an. Wir kennen Orte, an denen dich niemand findet" ;-)

Benutzeravatar
Mitschman
Beiträge: 484
Registriert: 17.02.2015, 13:41
Wohnort: bei Esslingen (10er-Abschnitt)

Re: Angeln am Ebnisee

Beitragvon Mitschman » 23.09.2019, 08:42

Danke für den schönen Ebni-Bericht, ToTi, und Gratulation zu Euren Fischen – und natürlich besonders zum Fangerfolg des Sohns!

Grüße von Michael

Benutzeravatar
Esslingen
Beiträge: 393
Registriert: 29.01.2013, 14:54
Wohnort: Esslingen

Re: Angeln am Ebnisee

Beitragvon Esslingen » 23.09.2019, 09:36

Mein Sohn - inzwischen 14, freut sich auch noch immer über jeden größeren Fisch den er fängt wie Bolle ....der Vater natürlich auch :mrgreen:

Euch ein dickes Petri und danke für den ausführlichen Bericht!

:GR:
Grüße Joachim

Ich angle am 10er


Zurück zu „Angeln in anderen Gewässern“