Schlauchboot - Rat, Tipps, Empfehlungen?

Hier ist alles Mögliche

Moderator: Moderatoren

Skipper
Beiträge: 1541
Registriert: 14.01.2013, 10:45
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Schlauchboot - Rat, Tipps, Empfehlungen?

Beitragvon Skipper » 05.03.2018, 08:49

@ToTi: Nichts. In der Klasse geht es eher ums Gewicht des Motors und ein 5PS-Motor wiegt nicht viel mehr als ein 2,5er. Den Vortrieb steuert man mit dem Gashebel. Und auch bei 5PS unter Vollgas würde dem Boot nichts passieren, wie auch, knicken oder sowas wird es sicher nicht. Das einzige was passieren kann ist, dass du bei einer Kontrolle aus dem Wasser musst und Strafe zahlen darfst. Die Motornummer steht in deinem Bootsschein und einen 5 PS-Motor würde bei der Anmeldung nicht zugelassen. Du müsstest also einen 2,5er eintragen lassen und ihn dann gegen einen 5er tauschen, der aber eine andere Nummer hat. Lohnt meiner Meinung nach nicht, damit wird man mit Sicherheit irgendwann erwischt.

Gruß Jörg
Es gibt immer einen noch größeren Fisch!

Ich angel am 0er bei Heidelberg

carphunter 2401
Beiträge: 31
Registriert: 22.02.2018, 23:52

Re: Schlauchboot - Rat, Tipps, Empfehlungen?

Beitragvon carphunter 2401 » 14.03.2018, 00:22

Also dann werfe ich jetzt msl ein porta Boot in Raum .

Es ist stabil schnell auf/abgebaut musst nicht aufpassen an Stein schüttungen u.s.w.

Ein Schlauch Boot ist ist nicht gerade leicht .dann aufpumpen alleine zum Wasser tragen alleine raus Lupfen .


Ich hatte Jahre lang Eins (Karpfen angeln ),und es war teilweise nervig das schwere teil zu tragen .



Ein faltboot oder porta ist issi ,auf die Schulter zum Wasser tragen .

Ausernander ziehen Bretter rein ,Bolzen rein ins Wasser lassen fertig .

Beim Schlauchboot hast den Nachteil ,ist es nass ist dein Kofferraum nass und solltest es daheim wieder aufbauen zum trocknen .


Alls 3 könntest dir ein kunstoff boot kaufen ,gibt welche mit Rollen dann kannst es alleine ziehen..


Das falt boot oder kunstoff boot ,könntest auf dem Dach Transportirren.


Beim Schlauch boot ist dein halber Kofferraum voll ;-)







Zwecks Motor würde dir eigentlich ein e-Motor reichen ,Benzin darfst du bis zu ner bestimmten p.s zahl nur haben sonst brauchst du nen FührerSchein .

Benutzeravatar
TJ
Beiträge: 1620
Registriert: 01.12.2007, 15:41
Wohnort: Heilbronn

Re: Schlauchboot - Rat, Tipps, Empfehlungen?

Beitragvon TJ » 14.03.2018, 07:13

Sodele dann werd ich auch mal wieder was sagen.

Das Navigator ist sicher gar nicht so Schlecht was qualität und Preis/Leistung angeht. Aber mit einem Richtigen Schlauchboot mit festem Heckspiegel und vorallem Stabilen Boden eher nicht zu vergleichen. Vorallem bei Motorbetrieb.

Zum Faltboot da bin ich eher nicht so der Fan von ist auch schon viel passiert mit den Dingern. Zum auslegen und Füttern mag das ja noch gut funktionieren aber wenn ich bedenke wie wir als auf dem Rhein los sind mit Liege Zelt Tackle Proviant für mehrere Tage ect. Das wöllte ich nicht in nem Faltboot erleben.

Zu den Steinen ect.
Hatte mit nem Schlauchi nie Probleme. Die Bootshaut ist so dick da macht fie normale Schüttung nix aus und im notfall hat man ja auch 3kammern. Von der stabilität beim fahren und bei wellenschlag ist ein Schlauchboot auf jeden fall Top.

Zum Transportieren auch ein Schlauchboot kann aufs Dach und ohne Probleme festgemacht werden. Gewicht je nach Boden und Größe üblicherweise 25-45kg da ist ein Kunststoffboot auch nicht wirklich leichter. Gfk warscheinlich sogar schwerer.

Gruß Thomas

Edit: Allroundmarine Jolly 260 mit Heckspiegel wiegt 24kg
Abschnitt 5/6

Limit your catch, don’t catch your limit

carphunter 2401
Beiträge: 31
Registriert: 22.02.2018, 23:52

Re: Schlauchboot - Rat, Tipps, Empfehlungen?

Beitragvon carphunter 2401 » 14.03.2018, 09:15

Zwischen einem faltboot und einem porta gibt's Unterschiede .

Ein porta ist Ne Mischung zwischen faltboot /Schlauchboot und des Ding sinkt kiept nicht .


HAb extra faltboot und porta geschrieben ,das porta ist halt teurer aber es ist einfach top.



http://www.porta-boote.de

Volker1988
Beiträge: 7
Registriert: 09.03.2018, 11:49

Re: Schlauchboot - Rat, Tipps, Empfehlungen?

Beitragvon Volker1988 » 22.03.2018, 07:42

Bin gerade auch am überlegen mir ein Boot zuzulegen, denke da aber eher an ein Kajak von Cambridge.
Preis passt und ist wohl mit einem Dachgepäckträger problemlos zu transportieren.

Hat da schon jemand Erfahrungen?

Und zum Thema Schlauchboot:
Wäre ein Bellyboat ne Alternative für dich?
Platzsparend, leicht, schnell aufzubauen...

Benutzeravatar
Hans
Site Admin
Beiträge: 7855
Registriert: 19.05.2007, 14:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Schlauchboot - Rat, Tipps, Empfehlungen?

Beitragvon Hans » 22.03.2018, 11:55

Hi Volker
Selbst habe ich nur ein Gummkajak, aber ich kann dir nur empfehlen wenn möglich mal mit einem Kajak zu fahren . Egal ob fest oder Gummi.
Wichtig ist bei allen Kajaks der geradeaus Lauf. Meist sind Finnen angebracht oder man muß sie dazukaufen. Das würde ich auf jeden Fall empfehlen.
Ohne Finne merkst du gleich. Eine Ruderanlage ist ja ähnlich einer Finne aber kostet.
Dann Paddel oder Tretantrieb je nach Geldbeutel.
Ich Paddle, ist halt nur Gummi, aber ich bin begeistert vom Kajak aus zu angeln. Das ist einfach nur Suuuuper.
Mit einem Festkajak entfällt die Angst vor Haken im Boot. Mich würde es ungemein beruhigen. :P
Gruß Hans

rustaweli
Beiträge: 354
Registriert: 19.07.2011, 18:27

Re: Schlauchboot - Rat, Tipps, Empfehlungen?

Beitragvon rustaweli » 26.03.2018, 15:56

Volker1988 hat geschrieben:
Und zum Thema Schlauchboot:
Wäre ein Bellyboat ne Alternative für dich?
Platzsparend, leicht, schnell aufzubauen...


Hallo Volker,

wird dann wahrscheinlich, nach derzeitiger Laune, doch ein Schlauchboot mit 2,5 PS Motor. Bin damit einfach flexibler und kann auch mal andere Gewässer befischen, zur Not mit Ruder. Je nach Gewässerregeln. Zur Not muß ich eben die Rückbank im Auto umklappen falls ich zuviel Zeugs habe.
Wann es klappt, mal schauen. Muß nun erst einmal sparen, habe mir noch ne hochwertige Rute+Rolle in den Kopf gesetzt.
Petri und Gruß
Marco

Tom28
Beiträge: 3
Registriert: 20.11.2016, 15:09
Wohnort: München

Re: Schlauchboot - Rat, Tipps, Empfehlungen?

Beitragvon Tom28 » 02.04.2018, 23:12

Mit Booten habe ich kein Glück, so dass ich nichts empfehlen würde. Ich habe momentan ein motorisiertes Schlauchboot, dies wurde mir aber bei dem Unwetter letztes Jahr leider beschädigt, so dass ich jetzt einen neuen Anlegersitz und eine neue Abdeckplane kaufen muss. Ich war eigentlich so wütend, als ich den Schaden gesehen habe, dass ich das Boot nur noch loswerden wollte. Eine ähnliche Situation hatte ich auch mit meinem vorigen Boot. Wo kauft ihr denn euer Bootszubehör? Ich habe bei diesem Anbieter https://www.sara-fishing.de/schlauchboot-zubehoer.html ganz tolle Sachen gesehen, die auch recht preiswert sind.
Gruß

Angelfix
Beiträge: 1
Registriert: 05.04.2018, 20:20

Re: Schlauchboot - Rat, Tipps, Empfehlungen?

Beitragvon Angelfix » 05.04.2018, 20:30

Hallo,

ich habe mir gerade folgendes gekauft, das für den Neckar ausreichen sollte. Das Besondere daran ist der Elektromotor, der auch ca. 2 PS leistet. :GR:

Intex Mariner 3
https://www.amazon.de/Intex-68373NP-Mar ... +mariner+3

ZEBCO RHINO BLX 70 ELEKTROBOOTSMOTOR
https://www.amazon.de/ELEKTROBOOTSMOTOR ... 12+v+boote

Heutzutage sind Elektromotoren aufgrund der technologischen Fortschritte eine echte Alterntive zu Benzinmotoren geworden.

Dazu braucht man noch eine Batterie. Die einzige Einschränkung bei Elektromotoren ist dass die Batterien nicht einfach nachgefüllt werden können wie Benzinmotoren mit Benzin. Außerdem sind die Batterien je nach Größe schwer, es sei denn man leistet sich Lithiumbatterien.

Ja nach Größe hält so eine Batterie ca. 1 - 10 Stunden durch, je nach Geschwindigkeit, bei 100 AH Bleibatterie oder 50 AH Lithiumbatterie.

Vom Gewicht her noch einzeln tragbar, aber nicht zusammen. Ich habe einen kleinen Bootswagen noch dazu gekauft.
https://www.amazon.de/gp/product/B00HWR ... UTF8&psc=1


Grüße
Tom

Benutzeravatar
TJ
Beiträge: 1620
Registriert: 01.12.2007, 15:41
Wohnort: Heilbronn

Re: Schlauchboot - Rat, Tipps, Empfehlungen?

Beitragvon TJ » 05.04.2018, 21:05

Ok so ne Kombo hab ich auch noch nicht gesehn billig boot und Luxus e motor.

Ganz ehrlich zum reinen fahren, überfahrten mit tackle ect ist ein e motor für mich keine alternative die Batterie wiegt halt ewig viel.

Dann lieber in der Leistungsklasse einen Kleinen Honda 2ps 4t der wiegt 13kg ist sparsam recht leise und tanken kann ich so viel ich will. Preislich ab 200-300€ als zu finden.

Gruß Thomas
Abschnitt 5/6



Limit your catch, don’t catch your limit

Belmin1
Beiträge: 3
Registriert: 02.07.2018, 08:41

Re: Schlauchboot - Rat, Tipps, Empfehlungen?

Beitragvon Belmin1 » 02.07.2018, 08:42

Hast du etwas gefunden?


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste