Derzeit noch Grundeln? Pilzbefall?

Hier ist alles Mögliche

Moderator: Moderatoren

rustaweli
Beiträge: 361
Registriert: 19.07.2011, 18:27

Derzeit noch Grundeln? Pilzbefall?

Beitragvon rustaweli » 11.10.2017, 19:31

Servus!

Wollte mal wissen ob Ihr momentan ein Vorkommen, bzw. Ausbleiben von Grundeln feststellt. Ich bin jetzt fast täglich seit Sa draußen. Hab diese Woche Spätschicht und wollte seit dem WE die Herbstage nutzen, wenn auch nur jeweils für ein paar Stunden. Ich war immer an meiner Stammstelle und stelle fest, daß ich absolut Null Probleme seither mit Grundeln habe. Kein haken, kein Anknabbern vom Köder. Das wundert mich schon arg, da meine Stelle eigentlich schon mehr einem Hot Spot im Bezug auf Grundeln glich. Jedoch biß auch nichts anderes :D
Wie sieht es bei Euch aus?

Petri und Gruß!
Marco
Zuletzt geändert von rustaweli am 15.10.2017, 14:50, insgesamt 1-mal geändert.
Petri und Gruß
Marco

Benutzeravatar
RiverFreak
Beiträge: 286
Registriert: 21.10.2014, 00:22

Re: Derzeit noch Grundeln?

Beitragvon RiverFreak » 11.10.2017, 21:08

Ist mir auch schon aufgefallen, dass der Grundelbestand rapide abgenommen hat - auch Angelkollegen von der Donau berichten ähnliches scheinbar haben sich die Räuber ziemlich auf die Biester eingeschossen :D

HNX
Beiträge: 102
Registriert: 16.01.2017, 19:51
Wohnort: Heilbronx

Re: Derzeit noch Grundeln?

Beitragvon HNX » 11.10.2017, 21:36

Also ich war jetzt einige Male am 5er Feeder, das letzte mal vor einer Woche, da musste man gar nicht den Korb mitrauswerfen, die Grundeln haben sich im Sekundentackt auf Maden und Mais gestürzt. Am 10er war ich dieses Jahr auch schon auf Friedfisch, da hatte ich keine einzige Grundel am Haken, nen ganzen Tag lang...also ich kann das mit den Grundeln nicht bestätigen...am 5er

Grüße Björn
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Abschnitt V

Sergej2608
Beiträge: 85
Registriert: 17.08.2017, 10:22
Wohnort: Stuttgart

Re: Derzeit noch Grundeln?

Beitragvon Sergej2608 » 11.10.2017, 21:48

Vor kurzem mit Pose am 9 Abschnitt geangelt. Mehrere grundeln, 2 kleine döbel, 1 rotfeder, auch klein. Alles auf Mais.

Dann hatte ich noch auf 4-6 cm GummiFische und Gummiwurme geangelt als jig, nur mit leichtem Gewicht. Nur Grundeln :( aber bisschen größer als auf Mais. Gab's auch was größeres, konnte nicht sehen, nach kurzem drill ist Fisch abgegangen. Vermutlich war gute Barsch oder Döbel. Biss war kräftig...

Und an Steinen am Ufer ist voll von kleinen grundeln
Gruß Sergej
Neckar Abschnitt 9

HHSCHOCK
Beiträge: 165
Registriert: 20.12.2014, 22:40

Re: Derzeit noch Grundeln?

Beitragvon HHSCHOCK » 11.10.2017, 22:09

Die Grundeln brauchen warmes Wasser um aktiv zu sein. Vermutlich ist die Temperatur jetzt so weit runter dass bis zum Frühjahr wieder Ruhe ist.

Benutzeravatar
RiverFreak
Beiträge: 286
Registriert: 21.10.2014, 00:22

Re: Derzeit noch Grundeln?

Beitragvon RiverFreak » 12.10.2017, 08:57

Grundeln reduzieren erst ab so 7-8 Grad Wassertemperatur die Nahrungsaufnahme deutlich. Derzeit hat der Neckar noch über 13 Grad. Mir fällt schon das ganze Jahr auf, dass am 5er vor allem die grossen Grundeln selten sind - kleine die kaum zu haken sind gibts noch genug.
Zuletzt geändert von RiverFreak am 12.10.2017, 09:24, insgesamt 1-mal geändert.

rustaweli
Beiträge: 361
Registriert: 19.07.2011, 18:27

Re: Derzeit noch Grundeln?

Beitragvon rustaweli » 12.10.2017, 09:21

Danke für Eure bisherigen Antworten!
Das mit der Temperatur finde ich interessant, sofern es daran liegt. Klar, ist wohl bei vielen Fischarten so, aber das die Grundel gleich so extrem runterfährt. Hätte ich mir nicht vorstellen können, aber gut so. Werde den Ansatz mal Frühjahr mal verfolgen, ab welcher Temperatur sie wieder aktiv werden, sowie ab wann sie im Herbst wieder runterfahren.

Petri und Gruß
Marco
Petri und Gruß
Marco

rustaweli
Beiträge: 361
Registriert: 19.07.2011, 18:27

Re: Derzeit noch Grundeln?

Beitragvon rustaweli » 12.10.2017, 09:23

Ah, jetzt erst gesehen RiverFreak.
7-8 Grad, danke für die Info.
Petri und Gruß
Marco

Herr Schneider
Beiträge: 23
Registriert: 11.01.2017, 10:28

Re: Derzeit noch Grundeln?

Beitragvon Herr Schneider » 14.10.2017, 13:10

Also ich sitze gerade am x-er bei Mettingen mit Futterkorb und Methodfeeder und fast jedes mal, wenn ich eine der beiden Rute reinhole hängt ne Grundel dran. Kaum größer als mein kleiner Finger sind die Viecher und deshalb merke ich meist den Biss nicht. Am Schlimmsten ist es mit Wurm aber auch Mais und Miniboilie am Haar scheinen durchaus fängig. Wer hat denn noch das Gefühl, dass die Grundeln deutlich kleiner sind als letztes Jahr? Kann man da von Verbuttung sprechen?

rustaweli
Beiträge: 361
Registriert: 19.07.2011, 18:27

Re: Derzeit noch Grundeln?

Beitragvon rustaweli » 14.10.2017, 13:18

Danke Dir!
Wie gesagt, war bei mir die Tage absolut nicht so. Werde später aber auch wieder draußen sein. Mal sehen, vielleicht ist es heute bei dem Wetter ja anders.
Viel Erfolg Dir noch!
Petri und Gruß
Marco

HHSCHOCK
Beiträge: 165
Registriert: 20.12.2014, 22:40

Re: Derzeit noch Grundeln?

Beitragvon HHSCHOCK » 15.10.2017, 13:05

IMG_0920.jpg
IMG_0920.jpg (258.07 KiB) 1373 mal betrachtet
IMG_0921.jpg
IMG_0921.jpg (287.9 KiB) 1373 mal betrachtet
Es gibt den Verdacht, dass Grundeln im Neckar stark verpilzen und sterben. Es sollen nur Erwachsene Tiere betroffen sein.
Der WAV bittet alle Neckarangler um Mithilfe, diesem Verdacht nachzugehen. Wenn nur junge Grundeln gefangen werden ist dies eine Meldung an uns Wert. Bitte mit Ort und Datum
Wenn ihr verpilzte Grundeln fangt, bitte an uns melden. Am Besten mit Bild, auf jeden Fall mit Fangort und Datum.
Wir freuen uns auf eure Mithilfe.

Hans-Hermann Schock

info@wav-stuttgart.de

rustaweli
Beiträge: 361
Registriert: 19.07.2011, 18:27

Re: Derzeit noch Grundeln? Pilzbefall?

Beitragvon rustaweli » 15.10.2017, 14:53

Habe mal noch das Schlagwort "Pilzbefall" im Threadtitel mit angehängt.
Vielleicht kommen ja mehr Rückmeldungen.
Wäre ja fatal. Ist zu dem Pilz schon was bekannt? Durch was kommt dieser, ist er übertragbar, ansteckend für Räuber beim Verzehr etc.?

Gruß und Petri
Petri und Gruß
Marco

Mulich
Beiträge: 31
Registriert: 30.03.2012, 23:07
Wohnort: Stuttgart

Re: Derzeit noch Grundeln? Pilzbefall?

Beitragvon Mulich » 15.10.2017, 21:03

Vor vier Wochen waren wir mit dem Krebsteller am Neckar Untertürkheim
unterwegs.
Krebse gab's natürlich keine. Dafür Grundeln in Massen. Darunter sehr viele Kapitale.
Also von einem Rückgang ist an diesem Abschnitt nichts zu bemerken. Eher das Gegenteil ist der Fall.

HNX
Beiträge: 102
Registriert: 16.01.2017, 19:51
Wohnort: Heilbronx

Re: Derzeit noch Grundeln? Pilzbefall?

Beitragvon HNX » 15.10.2017, 22:12

Also ich hab bis jetzt keinen Pilzbefall feststellen können und die Größe variiert deutlich. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass umso weiter draußen man fischt, desto höher ist die Chance auf Große Grundeln...in der Uferregion nur Minigrundeln...da ist man verblüfft wie eine Minigrundel nen 5er Haken schlucken kann...
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Abschnitt V

Fish-Assassin
Beiträge: 768
Registriert: 30.11.2012, 18:35
Wohnort: Backnang

Re: Derzeit noch Grundeln? Pilzbefall?

Beitragvon Fish-Assassin » 16.10.2017, 11:23

Ich habe auch die Erfahrung gemacht, je weiter draußen desto größer die Grundeln. Ab wann ist eine Grundel Kapital? Grundelrückgang konnte ich leider noch nicht feststellen.
Ich fische im 7er!


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste