Krebse

Hier ist alles Mögliche

Moderator: Moderatoren

Chefjuck
Beiträge: 8
Registriert: 26.08.2013, 17:45

Krebse

Beitragvon Chefjuck » 03.09.2013, 16:00

Hallo zusammen

Da ich im Internet mich über das krebsfangen informiert habe ist mir die frage gekommen ob und wie man das auch im neckar machen darf/kann?

Danke schonmal für die Antworten
Gruß Pascal

FischerMarco
Beiträge: 4
Registriert: 07.05.2013, 00:22
Wohnort: Schwaigern

Beitragvon FischerMarco » 03.09.2013, 16:14

Klar Krebse fangen ist erlaubt steht ja auch auf deiner Karte und da im Neckar leider Gottes zum Großteil nur noch Kamberkrebse rum tingeln probier's einfach.Abends wenn's dunkler wird mit dem Krebsteller los nen alten stinkigen köfi rein ab ins Wasser damit ne halbe Stunde warten und dan mal nach schauen. Am 5er kann man nachts wenn man mit ner Taschenlampe ins flache Wasser Leuchte sehr oft kamber und Grundeln sehen und fast schon mit der Hand fangen.Am unter Bereich Richtung Rhein kann's auch schon mal öfters ne Wollhandkrabbe sein.
Aber für den absoluten krebskick würd ich die einen Tagessusflug an die Enz bei mekkesheim empfehlen da kann man sich beim Angeladen für'n 10 ne Tageskarte Kaufen und Signalkrebse so viele wie man kann fangen.letztes Jahr fingen wir dort zu 4 fast 20 Kilo mit mehr als 800 Tieren am nächsten Tag hab's ne Super leckere krebsparty
Abschnitt 6

und Vereins Gewässer

Benutzeravatar
fischerfabi
Beiträge: 59
Registriert: 10.03.2013, 13:15
Wohnort: Leingarten

Beitragvon fischerfabi » 07.10.2013, 15:26

hi, Krebse fangen ist mein Spezial Thema :D Marco und ich waren schon recht häufig Krebse fangen, aber am Neckar wirst du nicht die Ausbeute haben die du dir vielleicht erhoffst. Sinn dabei ist ja genug Krebse für ein anständiges essen zu ergattern. Pro Person ein Kilo lebend material sollte schon gefangen werden das es Sinn macht. Die einheimischen Arten sind recht klein und die meisten (wenn nicht sogar alle) sind geschützt, daher halte ausschau nach den Amerikanischen Signalkrebsen und Informiere dich über Fangmethoden und Geräte dann weist du recht schnell wo du hin musst und was du brauchst. Ich kann auch gerne mal ein Guiding anbieten ;-) Vom Gerätebau über die Köder bis zu den Orten wo man anständig Krebse Fangen kann.

Grüße

Fabi
Abschnitt 5/6

Benutzeravatar
--BassQ--
Beiträge: 332
Registriert: 15.05.2010, 17:09
Wohnort: Bad Schönborn / Leimen
Kontaktdaten:

Beitragvon --BassQ-- » 07.10.2013, 16:24

@FischerMarco
Wegen dem Krebsfang an der Enz wie gehst du da vor? und wann kann man das machen, geht das auch jetzt?

Und wie machst du die Krebse denn? Ich weis fragen über fragen aber das würde mich auch sehr mal Interessieren.

Vieleicht kann man sich ja mal zur Krebsjagt treffen :)

Benutzeravatar
topspin
Beiträge: 1064
Registriert: 05.05.2012, 03:12
Wohnort: Waldangelloch

Beitragvon topspin » 07.10.2013, 17:28

Krebse bez. den Amerikanischen Singalkrebs kann mann auch sehr gut in der Elsenz Fangen, Tageskarte für Gemarkung Bammental 2 Km Flussstrecke kosten 10 €.

Keine Fangbegrenzung, und mann kann soviel Gerät ans Wasser schleifen wie mann tragen kann, gefangen werden sie mit Reusen, oder was auch sehr gut funktioniert ist mit einer Senke und ein Paar Fischfetzen an der Senke angebunden.

für die Gemarkung Meckesheim mache ich mich auch mal schlau.
Lg.Simon
Der frühe Wurm fängt den Fisch
Abschnitt 3 & Rhein ( RNPG und Pfalz)
Neckarpate am 3er

Wurmzüchter
Beiträge: 2821
Registriert: 22.05.2007, 19:24
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitragvon Wurmzüchter » 07.10.2013, 19:01

Ich habe mir einen Krebsteller gekauft, möchte doch auch mal Krebse fangen .
Ich angle am 9er
Wenn alle das täten, was viele mich könnten, käme ich nie zum Sitzen.

Benutzeravatar
topspin
Beiträge: 1064
Registriert: 05.05.2012, 03:12
Wohnort: Waldangelloch

Beitragvon topspin » 07.10.2013, 20:21

in den Warmen Monaten ist der Krebsfang sehr ergibig, im Winter oder Herbst wenn es etwas abkühlt etwas weniger, aber ein paar sind immer drinn,

wäre ja mal eine Idee für den Sommeranfang 2014.
Lg.Simon
Der frühe Wurm fängt den Fisch
Abschnitt 3 & Rhein ( RNPG und Pfalz)
Neckarpate am 3er

Benutzeravatar
fischerfabi
Beiträge: 59
Registriert: 10.03.2013, 13:15
Wohnort: Leingarten

Beitragvon fischerfabi » 08.10.2013, 09:52

Da Marco und ich immer zusammen gehen berichtige ich seine Aussage.... er meinte die Elsenz.

@Wurmzüchter: Krebsteller sind nicht wirklich optimal Krebsreusen sind um einiges effektiver wir fischten immer mit ein paar selbstgebauten Reusen und einem Krebsteller.

Zum Kochen kann ich auch direkt etwas sagen Ihr setzt einen Sud an aus Suppengemüse und Dill oder Im Südstaaten (Cajun) style die Rezepte findet Ihr bei Chefkoch und Youtube dann wascht Ihr die gefangenen Krebse Sorgfältig( sonst schmeckt nacher euere Sud und auch die Krebse ein wenig matschig und erdig wenn dieser sud richtig Kocht ( muss sprudeln wie sau) werft ihr immer wieder ein paar Krebse rein aber nicht zu viele auf einmal damit das Wasser nicht aufhört zu Sprudeln und wenn Sie rot sind holt Ihr sie raus und Schichtet sie auf ein Tablet oder auf, auf dem Tisch ausgebreitetes Zeitungpapier aus und jeder bedient sich. Ist echt ne Gaudi so ein Krebsessen.
Abschnitt 5/6

Benutzeravatar
Der Tobi
Beiträge: 41
Registriert: 24.08.2014, 13:12
Wohnort: Stetten

Re: Krebse

Beitragvon Der Tobi » 07.08.2016, 13:04

Hallo ich hol das hier nochmal hoch, kann mir jemand noch nen anderen Abschnitt der Elsenz empfehlen oder ist Bammental hier etw der einzigste der sich lohnen könnte.

Vielen Dank schonmal für eure Antworten.
Viele Grüße

Tobi

Wie immer völlig ahnungslos.
Abschnitt V

Benutzeravatar
Bulli
Beiträge: 484
Registriert: 12.09.2012, 18:28

Re: Krebse

Beitragvon Bulli » 07.08.2016, 14:23

Meckesheim scheint wohl tatsächlich beliebt zu sein... https://www.youtube.com/watch?v=NaXBsmVibdQ

# Alex #
Beiträge: 660
Registriert: 07.02.2013, 14:01
Wohnort: Bammental

Re: Krebse

Beitragvon # Alex # » 07.08.2016, 19:29

Meckesheim, Bammental - alles gut zu dieser Zeit!

Einfach mal ausprobieren - lecker die kleinen Biester!


Viele Grüße
Alex
Mannheim -> Heidelberg -> Neckargemünd

Fish-Assassin
Beiträge: 797
Registriert: 30.11.2012, 18:35
Wohnort: Backnang

Re: Krebse

Beitragvon Fish-Assassin » 09.08.2016, 22:52

Ich habe letztes Jahr mit einem Freund den Krebsen in der Murr nachgestellt und so einiges ausprobiert. Krebsteller funktionieren zwar, sind aber mühselig zu bedienen. Als bestes Gerät ist nach meiner Erfahrung die Krebsfalle Typ Pirat anzusehen, da diese selbstständig arbeitet. Mit Katzenfutter, am besten die in den Aluschälchen, bestücken, ein paar Löcher ins Alu stechen und versenken. Nach ca. 2 Stunden die Falle wieder rausziehen, und hoffen, daß Krebse drinnen sind. Viel länger warten ist kontraproduktiv, da teilweise so viele Krebse in der Falle sitzen, daß sie, wenn kein Futter mehr da ist, über die Artgenossen hinweg aus der Reuße klettern.
Kochen sollte ein Signalkrebs 6 min. Das Puhlen ist eine Sch...arbeit. Da ein Signalkrebs nur um die 5 g Fleisch hat, lohnt es sich bei kleineren Mengen das Fleisch einzufrieren und zu sammeln. Von ca. tausend Krebsen hatten wir um die fünf kg Fleisch, welches teils im Risotto, oder in Sherrysoße über Kartoffeln serviert wurde.
Die Abfälle, also Panzer mit dem ganzen Schmodder, sollten nicht in die Biotonne geworfen werden, da diese schon nach kurzer Zeit einen bestialischen Gestank verbreiten.
Ich fische 2019 am 6er

Benutzeravatar
Der Tobi
Beiträge: 41
Registriert: 24.08.2014, 13:12
Wohnort: Stetten

Re: Krebse

Beitragvon Der Tobi » 18.08.2016, 19:53

Danke dann werd ich es mal dort versuchen.
Viele Grüße



Tobi



Wie immer völlig ahnungslos.

Abschnitt V

Benutzeravatar
Bulli
Beiträge: 484
Registriert: 12.09.2012, 18:28

Re: Krebse

Beitragvon Bulli » 14.02.2017, 02:55

wieviele Krebse sollte man denn fangen, damit 2 Personen etwas davon haben?

# Alex #
Beiträge: 660
Registriert: 07.02.2013, 14:01
Wohnort: Bammental

Re: Krebse

Beitragvon # Alex # » 14.02.2017, 08:19

Servus Bulli

Das Fleisch der Signalkrebse z.B. aus der Elsenz ist in etwa so viel wie eine ettwas größere Garnele. Kommen dann noch die Scheren dazu - lecker aber wenig.
Also brauchst Du schon ein paar...

Musst Dich aber noch etwas gedulden - Hauptsaison ist im Sommer.

Viele Grüße
Alex
Mannheim -> Heidelberg -> Neckargemünd


Zurück zu „Sonstiges“